ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE

Focal Alpha 80 EVO, Alpha Twin, EVO Sub One, Nahfeldmonitore/Subwoofer

1. Februar 2022

Zwei neue Monitore samt passendem Sub

Alpha_Twin_Evo_Gamme_SubOne_focal

Focal Alpha 80 EVO, Alpha Twin, EVO Sub One, Nahfeldmonitore/Subwoofer

Focal vervollständigt seine Alpha Evo-Linie mit den neuen Monitoren Alpha 80 Evo und Alpha Twin Evo und stellt zusätzlich noch einen brandneuen Subwoofer vor: Den Sub One.

Focals Alpha EVO Serie

Alpha 80 Evo und Alpha Twin Evo gesellen sich zu Alpha 50 Evo und Alpha 65 Evo, die letztes Jahr auf den Markt kamen. Mit der nun vervollständigten Produktlinie bietet der französische Hersteller Focal ein großes Repertoire an Studiomonitoren an. Laut Entwickler bietet die Alpha EVO Serie „… eine hohe Lautstärke und reichhaltige Infraschall-Erweiterung. Diese Monitore zeichnen sich durch ihre Slatefiber-Membran – in Frankreich aus recycelter Kohlefaser hergestellt -, ihre frontseitigen Bassreflexöffnungen und ihre Zuverlässigkeit aus.“

ANZEIGE
focal Alpha_80_Evo

Focal Alpha 80 EVO

Alpha 80 Evo und Alpha Twin Evo verfügen über einen 6,35 mm Klinkeneingang, einen abschaltbaren automatischen Standby-Modus und Einsätze für die Wandmontage. Diese vielseitige Serie eignet sich laut Focal für Mixing, Mastering, DJ- und Broadcast-Anwendungen.
Die analogen Monitore sind mit zwei Class-D-Verstärkern ausgestattet, deren hohe Stromkapazität die volle Kontrolle über die Signaldynamik ermöglicht. So können laut Focal auch hohe Lautstärken ohne Verzerrungen erreicht werden.

Die Monitore verfügen über ein 15 mm starkes Gehäuse aus MDF, das über interne Verstrebungen selbst bei hohen Schalldruckpegeln maximale Stabilität erreichen soll. In puncto Ästhetik weicht die klassische Würfelform des Monitors einem Design mit abgerundeten Ecken. Die Seitenteile sorgen für ein modernes Design.

Focal Sub One Subwoofer

Der lang ersehnte Focal Sub One ist der perfekte Partner für die Alpha Evo- und Shape-Linien. Für die Lautsprechertreiber haben sich die Ingenieure für doppelwandige Slatefiber-Membranen entschieden: Die beiden ausgerichteten Membranen bieten eine noch höhere Steifigkeit, ideal für einen Subwoofer. Und schließlich lässt sich der Sub One dank seiner nach vorne gerichteten Öffnungen leicht positionieren.

ANZEIGE
focal SubOne

Focal Sub One

Der Sub One ist ein Subwoofer, der aus zwei 8″ (20 cm) Slatefiber-Konus-Tieftönern besteht und in Frankreich hergestellt wird. Er verfügt über eine RMS-Gesamtleistung von 200 W und deckt das Frequenzband von 32 Hz bis 120 Hz ab. Der Sub One bietet eine hohe Dynamik bei gleichzeitig geringer Verzerrung. Er wurde für eine wandnahe Aufstellung entwickelt und lässt sich so leicht in einen Raum, an einer Wand oder unter einen Schreibtisch positionieren. Erreicht wird dies unter anderem durch die Impulskompensierte Anordnung der beiden Basslautsprecher, der geringen Tiefe des Subwoofers und der frontseitig platzierten Bassreflex-Öffnungen.

SUB ONE HAUPTMERKMALE

  • Individuell einstellbare Tiefpass-Weiche + Lautstärke + Phase; Polaritätsschalter; Fußschaltereingang;
  • Zwei 8″ (20 cm) Slatefiber-Membranen, hergestellt in Frankreich. Klangneutralität, präzise Basskontrolle
  • Große Bassreflexöffnungen an der Frontseite
  • Subwoofer mit langem Hub und hohem Wirkungsgrad. Optimale Reproduktion von klanglichen Details
  • LFE-Kanal, Stereo Input, Stereo Output
  • 2.1 Lautsprecher-Managementsystem für die optimale Anbindung an Satellitenlautsprecher
  • 200 W RMS-Verstärker

focal Alpha_Twin_Evo

Die beiden neuen Studiomonitore und der Subwoofer sollen zeitnah im Handel erhältlich sein. Als unverbindliche Preisempfehlung gibt Focal 534,31 Euro für die Alpha 80 EVO, 665,21 Euro für die Alpha Twin EVO und 1.022,21 Euro für den Subwoofer Sub One an.

ANZEIGE
ANZEIGE
Forum
  1. Profilbild
    Filterpad  AHU

    Diese camouflageartige Kohlefaser-Membrane gefällt mir mal richtig gut! Dann auch noch aus Recycling-Material. Nachhaltigkeit oder gar „Greenwashing“ (= mit der Ökothematik Geschäft machen)? Man weiß es nicht und ist rein nur Gequatsche meinerseits. Ebenso könnte man vermuten, dass diese von Haus aus eher bescheiden Bass generiereren, damit man den Subwoofer der Serie dazu ordert. Allgemein ist meine Meinung, dass viele sich einen Subwoofer kaufen, die eher günstige Monitore besitzen und diese nicht genügend Bumms haben. Ich mache großteils Clubmukke und bei meinen KSD vermisse ich keinen Subwoofer – Ganz im Gegenteil! Der Tiefbass ist mir schon fast zu heavy. Also lieber mal was richtiges kaufen, anstatt eine ganze Palette von (minderwertigen) Zubehör. Auch wenn ich keine Focal Hörprobe besitze, gefallen mir diese richtig gut. Frontale Bassöffnung und das Design. Gut gemacht Focal.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum, um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Politische Inhalte und Statements werden durch die Redaktion gelöscht.

Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.

ANZEIGE