width=

Test: Aguilar, Agro, TLC Compressor, Octamizer, Filter Twin, Effektpedale

Aguilar FILTER TWIN

Den Abschluss im Reigen der vier bunten Tretminen bildet ein unerlässlicher Effekt für alle Funky-Bassisten, die die Hüften ihres Publikums mit hippen Wah-Wah-Sounds zum Schwingen bringen wollen. Denn was wäre das Funk ohne Envelope Filter? Kaum auszudenken. Und damit der Aguilar FILTER TWIN auch so richtig funky wird, wurden diesem sogar ganze zwei Envelope Filter spendiert, was durch den im Produktnamen verwendeten Zusatz „TWIN“ verdeutlicht wird. Dabei sind die beiden Filter hinsichtlich des Up- und Down-Attacks separat regulierbar. Das neueste Modell der Produktpalette von Bodeneffektgeräten aus dem Hause Aguilar ist stilsicher in ein leichtes Türkis gehüllt und bietet mit den vier Potis BLEND, THRESHOLD und VELOCITY für den Up- bzw. Down-Attack folgende Einstellmöglichkeiten:

-- Filter Twin --

— Filter Twin —

Zu Beginn bietet der BLEND-Regler die Möglichkeit, den Anteil der beiden Filter am Gesamtsound beizumischen. Will man also vordergründig den Up-Attack im Gesamtsound hervorheben, der klanglich gesehen einem schließenden „Ouwh“ entspricht, so dreht man den Drehregler nach links. Der Down-Attack, mit seinem charakteristisch öffnenden „Wah“-Sound, wird entsprechend durch eine Drehung nach rechts reguliert. Eine ausgewogene Mischung beider Filter wird natürlich über eine Mittelstellung des Potis ermöglicht. Wie empfindlich der Aguilar FILTER TWIN auf die persönliche Spielweise oder auf unterschiedliche Bässe reagieren soll, lässt sich über den THRESHOLD-Regler festlegen, um einen möglichst akzentuierten Sound zu erhalten. Die Anschlagstärke oder der Output verschiedener Instrumente variiert nun mal von Bassist zu Bassist erheblich, was sich mit diesem Poti problemlos anpassen lässt. Letztendlich sind die beiden Drehregler VELOCITY dafür zuständig, die Geschwindigkeit des jeweiligen Filters nach Bedarf zu beeinflussen, wie schnell oder eben auch wie langsam dieser erklingen soll.

Klanglich hat der Aguilar FILTER TWIN einiges zu bieten. Ob klassische 70er Funk-Sounds oder eigene, charakteristische Kreationen lassen sich über die vier Potis ganz einfach und intuitiv bewerkstelligen. Dabei wird schnell bewusst, dass dieses Envelope-Filter nicht nur für Funk-Musik prädestiniert ist, sondern aufgrund der variablen Filtergeschwindigkeiten äußerst kreativ in verschiedenen Genren eingesetzt werden kann und vor allem in Kombination mit anderen Effekten ungeahnte Möglichkeiten bietet. Positiv hervorzuheben ist darüber hinaus der äußerst lebendige und natürliche Klangcharakter.

Klangbeispiele
Forum
Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.