Test: Alesis MultiMix 10 Wireless, Rackmischer

1. November 2013

Der Rackmixer mit dem blauen Zahn

Alesis hat die MultiMix-Reihe nun um einen Rackmischer MultiMix 10 Wireless erweitert. Der Name verrät, dass er kabellos sein soll. Wenn man erfährt, dass sich die Bezeichnung „wireless“ nur auf einen Stereokanal bezieht, mag man vielleicht ein wenig enttäuscht sein. Aber dafür gibt es keinen Grund. Und warum, das werdet ihr in diesem Test erfahren.

7448824_800

Rackmischer sind im Gegensatz zu den herkömmlichen Mischpulten hauptsächlich für den mobilen Einsatz entwickelt. In einem Rack kann man sie gut transportieren, besser stapeln und somit leicht verstauen. Und weil sie auch noch so klein sind, bringen sie somit auch eine große Platzersparnis. In einem Rack sind die Mischer außerdem auch deutlich besser vor Stößen und anderen Gefahren geschützt. Durch all diese Gründe sind Rackmischer beliebt im Liveeinsatz und in Proberäumen. Sie sind schnell auf- und abgebaut. Sie sind aber auch an Orten zu finden, an denen die komplette Anlage wenig Platz wegnehmen soll. Wie zum Beispiel in Tanzschulen, Konferenzsälen oder sogar in Bars.

Der Alesis MultiMix 10 Wireless in einem überraschend kleinen Karton ausgeliefert. Im Paket mit dabei befinden sich das Netzteil, eine Schnellstartanleitung und natürlich die üblichen Sicherheits- und Garantiehinweise. Und dann kann es auch schon losgehen. Der Mischer wirkt auf dem ersten Blick sehr robust. Er ist nicht zu leicht, aber auch lange noch nicht zu schwer. Hinzu kommt, dass das komplette 3HE Gehäuse aus schwarzlackiertem Metall gefertigt ist. Der MultiMix ist einer von den übersichtlichen Rackmischern. Die Potis, Fader und Beschriftungen sind logisch und demzufolge übersichtlich auf der Frontplatte angebracht. Es gibt viele Rackmischer, bei denen die Hersteller um jeden Preis (meistens war das die Übersichtlichkeit) versucht haben, den Mischer so klein wie möglich zu halten. Man kann sich vorstellen, dass ein Mischer mit nur einer einzigen Höheneinheit in den meisten Fällen wirklich zu wenig Platz bietet.

Forum
  1. Profilbild
    micromoog  AHU

    Mag sich ja alles ganz toll anhören, habe dem Multimix 12R bisher 3x eine Chance gegeben. Drei Montagsgeräte zu bekommen kann eigentlich nicht sein. In Sachen Kontaktstellen und Zuverlässigkeit der größte Müll, ebenso defekt die zwei Versionen eines Freundes.
    Dieser China-Schrott taugt nix. Alesis hatte sich in den 80/90ern einen guten Ruf aufgebaut -war selbst ein großer Alesis-Fan und hatte über 15 Greäte von denen gleichzeitig, mittlerweile machen sie nur noch Murx, hard wie soft.
    Dazu sage ich nur:
    – IO-Dock versteht kein sysex…RA300 mit fehlerhaften Relais ausgeliefert(ganze Serie)…Multimix 12R fällt sporadisch immer mal gerne die Summe aus… genießt eure neue Alesen solange sie funktionieren, ein halbes Jahr nach Garantieende geht’s dann auch bei euch los :-)

    • Profilbild
      Onkel Sigi  RED

      :-(

      Oh oh, das lese ich nicht gerne. Ich war früher auch ein Fan dieser Firma, habe immer noch zwei WEDGE im Einsatz (Hallgeräte). Und wenn ich da an die ganzen schönen, stabilen 19-Zoll-Geräte denke von denen: Midiverb 2 und 3, die ADATs, auch der HD24 war gut. Und die alte Micro-Serie: Unkaputtbar!

      Echt traurig, wenn man dann das liest.

      Grüße von „Onkel Sigi“

    • Profilbild
      Johannes Kothe  RED

      Hallo micromoog,

      ich kann deinen Kommentar nicht bestätigen. Der MultiMix 10 Wireless hat einen sehr stabilen Eindruck hinterlassen. Ob er nach einem Jahr noch funktioniert, kann ich dir nicht sagen. Alesis wollte ihn irgendwann wieder zurück haben ;-)

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.