AMAZONA.de

Test: Beyerdynamic DT-240 Pro, Kopfhörer


Günstiger, aber gleich großer Sound?

beyerdynamic dt 240 pro

Den großen Sound der Brüder verspricht der neue Beyerdynamic DT 240 Pro Studiokopfhörer und das zu einem überaus moderaten Preis. Die Ankündigung des DT 240 Pro hat bereits für viel Aufsehen und Interesse gesorgt, somit waren wir mindestens genauso gespannt, wie sich der Kopfhörer im Test schlägt.

Mit dem Beyerdynamic DT 240 Pro möchte der in Heilbronn ansässige Hersteller Beyerdynamic sowohl Musiker und Produzenten ansprechen als auch den mobilen Einsatzbereich abdecken. Dass sich beides nicht ausschließt, haben andere Hersteller bereits bewiesen. Beyerdynamic setzte da in der Vergangenheit eher auf Diversität, die größeren Modelle wie den DT 770 Pro, den DT 880 Pro oder den DT 990 Pro gibt es mit unterschiedlichen Impedanzen, eben je nach Einsatzgebiet von 32 bis 600 Ohm. Der Beyerdynamic DT 240 Pro bietet in diesem Bereich eine Impedanz von 34 Ohm, was sehr gering ist und zunächst einmal nach Smartphone & Co schreit.

beyerdynamic dt 240 pro

Heißt aber nicht automatisch, dass es anders herum nicht funktioniert und letztlich spielen die anderen technischen Daten des Kopfhörers hierbei auch eine entscheidende Rolle. Daher erstmal alles im kurzem technischen Überblick:

  • Übertragungsbereich: 5 – 35.000 Hz
  • max. Schalldruckpegel: 119 dB
  • Nennimpedanz: 34 Ihm
  • Klirrfaktor: < 0,1% (1 mW/500 Hz)

Zum Lieferumfang des Beyerdynamic DT-240 Pro gehört ein Kabel, das auf halber Strecke spiralförmig ist, auf der zweiten Hälfte gerade. Die Länge beträgt 1,25 m, ausgezogen kommt man auf knapp 3 Meter. Zur Aufbewahrung bringt der Kopfhörer gleich eine passende Softtasche mit, ein vergoldeter Adapter von Klein- auf Großklinke liegt ebenfalls bei. Interessant ist, dass sich das Kabel auf beiden Seiten des Kopfhörers einstecken lässt, in der Regel liegt der Anschluss stets an der linken Ohrmuschel.

beyerdynamic dt 240 pro

1 2 3 >

  1. Profilbild
    SimonChiChi ••••

    Und noch ein schwarzes Plastikdings. Warum wird den um Kopfhörer so ein hype gemacht. Seit20 Jahren ist doch da nichts wirklich bahnbrechend Neues erfunden worden – und doch kommt als paar Minuten ein neuer Kopfhörer für Musiker auf den Markt, der angeblich ncoh besser ist als alle anderen. Die Klassiker tuns aber immer noch genau so gut. Hab seit Ewigkeiten einen K271 – dem reicht keiner das Wasser. Punkt.

    • Profilbild
      fkdiy •••

      Die hatte ich auch lange Zeit, war aber sehr unzufrieden. Vermutlich auf Grund der geschlossenen Bauweise klang irgendwie alles etwas dumpf, hatte aber trotzdem keinen gut definieren Bass. Zum mixen haben sie mir jedenfalls nicht getaugt.

      Habe dann auf die K712 pro gewechselt, und die Sonne ging auf.

      Also vollkommen in Ordnung, wenn du glücklich bist, aber für mich persönlich war das ein Hammer Upgrade und die mit am besten angelegten Euros aller Zeiten. Also musiktechnisch gesehen. ;)

  2. Profilbild
    Franz Walsch AHU

    In der Technik hat sich eine Menge getan, aber sicherlich nicht in dem Umfang wie es uns das Marketing und die Werbung Glauben machen will. So ist ein »AKG K1000« heute technisch wie klanglich keine Referenz mehr (Headphonia hat es getestet!).
    Die niederohmigen Vertreter sind der Generation iPod/MP3 und mobile Telefone geschuldet.
    Die Modellinflation ist ähnlich kritisch zu sehen, wie bei den Studiomonitoren. Erfreulich an der Entwicklung ist aber, das es um den Hunderter herum schon sehr gute Kopfhörer gibt.
    Ich würde aber keinen Studiokopfhörer für diesen Preis anschaffen.
    Ebenso wenig wie ohne Hörtest (beim Akustiker!) mehr als 300 Euro für einen Kopfhörer.
    Auch haben heute die Kopfhörerverstärker eine größere Bedeutung als vor noch zehn Jahren.
    Das wertet die alten Schätze nicht ab und ich verwende auch gerne und viel meinen DT-48.
    Bei dem getesteten Modell finde ich die T-Note = Tragekomfort problematisch.

Kommentar erstellen Kommentar erstellen Leser-Story erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.

Über den Autor

Bewertung

Beyerdynamic DT-240 Pro

Bewertung: 4 SterneBewertung des Autors
Leserbewertung: 4
Jetzt anmelden und dieses Produkt bewerten.

Hersteller-Report Beyerdynamic

Aktion