Test: Digitech Luxe, Effektgerät für Gitarre

7. Juli 2016

Über einen Chorus, der eigentlich keiner sein will

Herzlich willkommen zum Test des Digitech Luxe, dem Anti-Chorus von Digitech! Genau so, als „Anti-Chorus“, bezeichnet der US-Hersteller seine neueste Kreation im Stompbox-Format. Und möchte damit genau die Gitarristen ansprechen, denen ein herkömmlicher Chorus zu dick im Klang aufsetzt, die aber dennoch nur ungern auf einen räumlichen und vollen Sound verzichten möchten. Möglich soll das die Pitch Shifting Technologie aus eigenem Hause machen, die schon lange in den Whammy Pedalen von Digitech ihre Verwendung findet. Mal hören, wie dezent oder auch nicht der Digitech Luxe das Signal für uns in die Breite zieht!

Top

— Digitech Luxe —

Facts & Features

Im nobel designten Pappkarton trifft das Digitech Luxe bei uns in der Redaktion ein. Darin befindet sich neben einer knappen Bedienungsanleitung auch ein Netzteil. Das ist auch dringend nötig, denn ohne ist dem robusten, weiß lackierten Blechkistchen mit dem psychedelischen Aufdruck kein Ton zu entlocken. Der Einsatz mit einer Batterie ist nicht vorgesehen, aus diesem Grund gibt es auf der Unterseite außer den vier Gummifüßen auch nichts weiter zu entdecken.

Der Anschluss für das Netzteil befindet sich an der Stirnseite des Pedals, die Audiobuchsen sitzen hingegen an den Außenseiten, fest mit dem Gehäuse verschraubt. Ein bisschen Platz links und rechts vom Digitech Luxe sollte man daher auf dem Pedalbord mit einplanen.

Right

Klangbeispiele
Forum

Es sind momentan noch keine Kommentare für diesen Artikel vorhanden.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.