Test: Electro-Voice, Live X, Aktivboxen

3. Februar 2012

Electro-Voice Live X

„Der Name ist Programm“. Das trifft auf die neue Live X-Serie von Electro-Voice ohne Zweifel zu. Für den ambitionierten Einsteiger bietet der bekannte Hersteller unter diesem Label eine Reihe von sieben Lautsprecherboxen, die bis auf eine Ausnahme (Doppel 15-Zoll-Topteil ELX215) sowohl als aktive, als auch als passive Variante erhältlich sind. Der rückseitige Aufdruck „Made in China“ soll kein Geheimnis aus dem Produktionsland machen und lässt auf ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis hoffen.

Aus der Live X-Serie: die ELX115P Aktivbox

Aus der Live X-Serie: die ELX115P Aktivbox

In diesem Test interessieren uns die drei Aktivboxen. Es sind die Topteile ELX112P und ELX115P sowie der Subwoofer ELX118P. Der Unterschied der beiden Topteile liegt lediglich in der Größe der Basslautsprecher, sonst ist (fast) alles identisch. Während in der ELX112P ein 12-Zoll-Tieftöner zur Sache geht, ist es in der ELX115P ein 15-Zoll-Speaker. Dadurch definiert sich letztendlich auch die Gehäusegröße und das Gewicht. Mit 708 x 432 x 382 mm (HxBxT) sieht die ELX115P wie eine Maxi-Variante der 607 x 362 x 340 mm (HxBxT) großen ELX112P aus. Beide Gehäuse (Bassreflex) sind in der Ausführung gleich gestaltet. Sie lassen sich durch ihre asymmetrische Bauform auch als Floormonitore einsetzen. Natürlich hat EV dem größeren Bruder zwei, statt einem Tragegriff spendiert, denn der Unterschied im Gewicht beträgt immerhin ein paar Kilo. 16,8 kg bringt die ELX112P auf die Waage. Etwas höher geht die Anzeige bei der ELX115P und pendelt sich bei 22,5 kg ein.

ELX112P und ELX115P stehen zum Größenvergleich nebeneinander

ELX112P und ELX115P stehen zum Größenvergleich nebeneinander

Electro-Voice setzt bei den Gehäusen auf solide Bauweise mit 15 mm Sperrholz und robuster Strukturlackierung. Die Gehäuseformen sind in der Frontpartie leicht abgerundet, was die schwarzen Boxen gefällig wirken lässt. Das stabile Lochblech aus Stahl mit hinterlegtem Drahtgitter ist an den Rändern ein wenig über die Seitenflächen gezogen und gibt den Komponenten ausreichend Schutz. Für sicheren Stand sorgen jeweils vier Gummifüße an den Unterseiten und der obligatorische Hochständerflansch an den Top-Teilen fehlt natürlich nicht. Allerdings ist hier keine Arretier-Möglichkeit vorgesehen.

ELX112P in Monitorposition mit erkennbarem Hochständerflansch

ELX112P in Monitorposition mit erkennbarem Hochständerflansch

Forum

Es sind momentan noch keine Kommentare für diesen Artikel vorhanden.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.