Test: Framus FD-14MCE VS, Akustik-Gitarre

16. Juni 2015

Günstige Dreadnought mit Wumms!

Nur wenige deutsche Instrumentenhersteller haben den Sprung in die Neuzeit geschafft und sich auf dem heiß umkämpften Markt zwischen den alles dominierenden Herstellern aus den USA oder Asien ihre dauerhafte Position gesichert. Eine davon ist die Firma Framus, deren Sortiment neben den wohlbekannten E-Gitarren Typen „Diablo“ oder „Panthera“ auch eine ganze Reihe akustische Instrumente bereithält. Und das dank chinesischer Fertigung sogar zu recht moderaten Preisen. Dabei sind die Instrumente gar nicht mal schlecht ausgestattet so wie die Framus FD-14MCE VS, die wir uns im folgenden Test einmal genauer betrachten werden.

Front

— Die Framus FD-14MCE VS —

Facts & Features

Eine Dreadnought mit massiver Decke, Cutaway und Fishman-Preamp für deutlich unter 400,- Euro? So lauten zumindest die technischen Daten und der günstige Verkaufspreis des Herstellers über die Framus FD-14MCE VS, die aber leider ohne Gigbag ausgeliefert wird. Dafür ist die Decke tatsächlich massiv und zudem noch mit einem sehr schönen, rötlich-braunen Sunburst-Finish versehen. Boden und Zargen hingegen bestehen aus laminiertem Mahagoni, das optisch aber keineswegs minder schön wirkt. Ein cremefarbenes Binding umschließt sämtliche Kanten des Korpus und setzt sich auch über den Halsfuß am gesamten Rand des Griffbretts fort. Der Halsfuß besitzt zudem bereits einen Gurtendknopf, was lästige (und zum Teil riskante) Nacharbeiten daher überflüssig macht.

Der sauber eingeleimte Hals besteht ebenfalls aus Mahagoni und besitzt eine separat angeleimte Kopfplatte, an der die sechs verchromten und gekapselten No-Name-Mechaniken während der Testdauer einen zuverlässigen Job verrichten.

Headstock

— Framus Headstock —

Das Palisander-Griffbrett bietet 21 spielbare Bünde, die allesamt sauber und akkurat eingesetzt und abgerichtet wurden. Das Gleiche gilt auch für den Knochensattel, der sich mit seiner Breite von 45 mm schon etwas ausladender präsentiert. Doch keine Sorge, das erfreulich flache Halsprofil der Framus FD-14MCE VS sorgt, zusammen mit der satinierten Halsrückseite, dennoch für ein bequemes Spielgefühl. So viel sei an dieser Stelle schon einmmal verraten. Schöne Perlmutt-Dots in den entsprechenden Lagen sorgen für die gewünschte Orientierung auf dem Griffbrett.

Klangbeispiele
Forum

Es sind momentan noch keine Kommentare für diesen Artikel vorhanden.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.