ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE

Test: Mad Professor Golden Cello, Effektpedal für Gitarre

(ID: 140370)

Die internen Trimmpotis des Mad Professor Golden Cello

Ein einziges Poti für das Echo auf der Oberseite – das ist natürlich etwas mager. Aus diesem Grunde befinden sich im Innern des Mad Professor Golden Cello gleich vier Trimmpotis im oberen Teil der Platine, um das Effektsignal in der Anzahl der Wiederholungen (Repeat) und der Stärke des Effekts (Gain) zu justieren. Da das Golden Cello über zwei DSPs zur Erzeugung der Delays verfügt, wurden analog dazu auch zwei Trimmpotis auf der Platine installiert, die immer möglichst in einem gleichen Wert stehen sollten, um eine einwandfreie Funktion des Echos zu gewährleisten.

So lautet die Ansage des Herstellers diesbezüglich. Hätte man sicher auch bequemer lösen können, zumal man hier grundsätzlich Obacht geben sollte, da die Platine mit ihren vielen Lötpunkten an dieser Stelle durch Unachtsamkeit schnell Schaden nehmen könnte. Das Gleiche gilt im Übrigen beim Wechseln der Batterie.

ANZEIGE
ANZEIGE
Inside

— Drei interne Trimmpotis für das Echo —

Im Netz kursieren auch Hinweise darauf, dass es bei einigen Golden Cello Pedalen nach dem Öffnen und wieder Verschließen des Gehäuses zu Totalausfällen des Gerätes kam. Grund hierfür sei der Deckel, der natürlich wie das gesamte Gehäuse aus Metall besteht und bei einigen Ausführungen beim Verschließen wohl auf die Platine drückt, was somit folgerichtig einen Kurzschluss verursacht. Unser Testexemplar lief allerdings nach dem Öffnen genau so zuverlässig wie zuvor. Und wie, das erfahren wir jetzt.

ANZEIGE
Klangbeispiele
Forum

Es sind momentan noch keine Kommentare für diesen Artikel vorhanden.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum, um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Politische Inhalte und Statements werden durch die Redaktion gelöscht.

Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.

X
ANZEIGE X