Test: Marcus Miller V7 Alder-5 TS, E-Bass

Der Bass verfügt über eine Ausstattung, die in dieser Preisklasse durchaus schon dem Luxus-Bereich zugeordnet werden darf. Neben rein optischen Schmankerln wie dem Griffbrett-Binding und Block-Inlays, sorgt vor allem die umfangreiche Elektronik mit aktivem Dreiband-EQ und variabler Mittenfrequenz für Aufsehen. Gepaart mit der wirklich einwandfreien Verarbeitung in allen Bereichen darf man gespannt sein, wie sich der preiswerte Fünfsaiter in der Praxis schlägt.

Praxis & Sound

Erwägt man die Anschaffung eines Marcus Miller V7 Alder-5 TS, sollte man einen breiten, gut gepolsterten Gurt gleich mit einplanen, denn mit 4,7 kg zerrt dieses Instrument doch spürbar an der Schulter. Das ist jetzt nicht übertrieben schwer, aber doch eher an der oberen Grenze dessen, was man sich für mehrere Stunden um den Hals hängen möchte. Ansonsten stimmt das Handling, der Bass pendelt sich in komfortabler Position ein, dank der guten Bundierung und dem gelungenen Shaping des Halses kommt sofort Spielfreude auf.

Die Kopfplatte mit Stimmechaniken, Saitenniederhalter und Knochensattel

— Die Kopfplatte mit Stimmechaniken, Saitenniederhalter und Knochensattel —

Bereits unverstärkt tönt der Marcus Miller V7 Alder-5 TS mit spritziger Ansprache und langem Sustain auch dank der hochwertigen D’Addario Werksbesaitung schon recht vielversprechend. Ganz klar: Hochpreisiges klingt auch unverstärkt noch mal anders, aber hier stimmt schon mal ganz schön viel und eine solide Basis ist allemal vorhanden. Besonders auffällig ist die tiefe H-Saite, die sich homogen in den Gesamtklang einfügt.

Angesichts der 18-Volt-Elektronik ist natürlich die Spannung groß, wie sich der Marcus Miller V7 Alder-5 TS angestöpselt präsentiert, und auch hier bin ich von der Qualität sehr angetan. Bereits im Passiv-Betrieb klingt der Indonesier ansprechend, was schon mal für die Güte der hauseigenen „Marcus Super-Jazz“ Pickups spricht. Im Unterschied zu manch anderem Fernöstler verbaut Sire hier solide Qualität, die sich mit straffen Bässen, angenehmen Höhen und warmen und dabei präsenten Mitten zu Gehör bringt. Da es sich um klassische Single Coil handelt, müssen Brummgeräusche durch elektromagnetische Störfelder naturgemäß in Kauf genommen werden.

Klangbeispiele
Forum
  1. Profilbild
    AMAZONA Archiv

    Hallo Christian,
    danke für den Test. Genau das macht für mich den Wert solcher Tests aus, aus der großen Masse des Angebots die wirklich guten Sachen herauszufinden, noch dazu wenn sie so preiswert sind. Leider ist der Bass nicht lieferbar. Das ging mir in der Vergangenheit auch schon mehrmals mit Gitarren so, die zum Zeitpunkt des Tests schon wieder aus dem Angebot verschwunden waren. Aber gehört nicht Amazona zu Thomann? Könnte man das nicht ein bisschen koordinieren, dass die guten Sachen wieder beschafft werden oder Instrumente, die sowieso auslaufen, nicht erst getestet werden? Gruß Andreas

    • Profilbild
      Christian Spohn  RED

      Hallo Andreas,
      danke für Dein Feedback zum Test. So wie ich das sehe, ist das Instrument noch im Programm, allerdings leider bis auf weiteres nicht lieferbar. Nun sorgen die Marcus Miller-Bässe ja in den diversen Foren im Netz schon seit einigen Wochen für ziemliches Aufsehen, zumeist werden sie extrem gelobt. Dadurch dürfte eine enorme Nachfrage entstanden sein, die so nicht vorhersehbar war und nun für den jetzigen Lieferstatus verantwortlich ist. Ich bin mir sicher, das die Bässe in Zukunft wieder lieferbar sein werden.
      Beste Grüße, Christian

  2. Profilbild
    bassguitar3003

    danke für den test! Die Beispiel-Grooves sind echt cool. ich hatte mal einen 4-er Sire zum test, hat mir vom sound auch sehr gefallen, allerdings konnte ich die saitenlage nicht wirklich tief einstellen und beim slappen hatte die e-saite leider n bisschen soundprobleme..war vermutlich ein montags-modell, der bass hier aus dem test klingt echt super, vor allem für den preis

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.