ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE

Test: sE Electronics ProMic Laser, DSLR-Richtmikrofon

Bei beiden Soundbeispielen mit dem Laser kam ein tieffrequentes Rumpeln durch, dafür gibt es ja das Highpass-Filter. Das nächste Soundfile nehme ich also mit dem aktivierten HPF auf.

 

ANZEIGE

 

Die Störgeräusche sind verschwunden, es wird meiner Meinung nach in den meisten Fällen angebracht sein, das Filter zu aktivieren und so zeitraubende Nachbearbeitung zu umgehen.

Natürlich kommt, wie bei jedem Richtrohr, auch wieder mein „Ich stehe auf dem Balkon und ziele auf die Nachbarn“-Test zum Einsatz.

ANZEIGE

 

 

Sehr schön ist hier wieder die gute Richtung des Mikrofons und die natürliche Aufzeichnung zu hören. Aufgenommen wurde mit dem Windschutz bei ausgeschaltetem HPF. So sind Windgeräusche durchaus wahrnehmbar, bei geschaltetem Filter sind diese Störungen aber weiter zu reduzieren.

Bisher macht das Laser einen wirklich guten Eindruck, nun auf zum eigentlichen Einsatz, dem Drehtermin.

ANZEIGE
Klangbeispiele
Forum

Es sind momentan noch keine Kommentare für diesen Artikel vorhanden.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum, um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Politische Inhalte und Statements werden durch die Redaktion gelöscht.

Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.

ANZEIGE