Waves Music Maker Access – Neues Abo Modell für Plugins

18. Februar 2020

Neues Abo-Modell mit günstigem Einstiegspreis

waves music maker access

Waves Music Maker Access – Neues Abo Modell für Plugins

Trotz des großen Widerstrebens vieler User setzen einige Hersteller weiterhin auf Abo-Modelle für ihre Software. Die Plugin-Schmiede Waves ist schon im Jahr 2016 auf diesen Zug aufgesprungen, hat das Modell unter dem Namen „Waves Music Maker Access“ nun aber überarbeitet.
Ab sofort kann man bei Waves zwischen den drei Bundles Silver, Gold und Platinum wählen. Der Einstiegspreis liegt bei 6,99 US-Dollar pro Monat (69,99 US-Dollar bei jährlicher Zahlung) und ist damit ausgesprochen günstig angesetzt. Hierfür erhält man 16 festgelegte Plugins. U.a. gehören der allseits bekannte C1 Compressor, der L1 UltraMaximizer, Equalizer, Reverb und Delay Plugins zu diesem Paket. Die genaue Liste findet ihr hier.

Deutlich mehr Plugins sind im nächstr größeren Gold-Paket enthalten. Hier bekommt man bereits 42 Plugins und der Preis liegt mit 9,99 US-Dollar (99,99 US-Dollar bei jährlicher Zahlung) nur 3,- US-Dollar über dem Silver-Paket. Hier geht’s zur Gold-Ausstattung.

Unter dem Platinum Bundle vereint Waves dann zum monatlichen Preis von 19,99 US-Dollar (199,99 US-Dollar bei jährlicher Zahlung) 57 Plugins. Hier findet ihr die Zusammenstellung des Platinum-Bundles. Bei Wahl des Gold- oder Platinum-Bundles darf man sich zusätzlich noch fünf weitere Plugins aus dem Waves Repertoire aussuchen.

Entscheidet man sich für die jährliche Zahlungsweise spart man bei allen drei Paketen jeweils zwei Monatsraten ein, ist aber logischerweise für 12 Monate gebunden. Alternativ kann man die Plugins beispielsweise auch nur für bestimmte Produktionen mieten, wobei das eher die professionellen User ansprechen wird, für alle Hobby- und Semi-Profi-Produzenten wird das in der Regel keinen Sinn machen. Fair ist die Tatsache, dass man alle Abonnements monatlich kündigen kann und dank „Lifetime Plugin Updates“ ist man bei bestehenden Abo-Verträgen auch stets up to date. Alle drei Bundles können für einen Monat kostenlos getestet werden.

waves music maker access

Forum
  1. Profilbild
    bluebell  

    Ein Geschäftsmodell, bei dem der zahlende Nutzer noch mehr am Haken des Herstellers hängt, als mit iLok und Nachhausetelefonier- und Schnüffelprogrammen, scheint keinen hinter dem Ofen hervorzulocken.

    Es besteht also noch Hoffnung :)

    • Profilbild
      sonicbits  

      Da für mich schon das bisherige Lizenzmodell im Vergleich zu anderen eher zu restriktiv war, kommt das hier erst recht nicht in Frage.
      Ich habe mich immer etwas daran gestört, dass man die Waves Plugins auf nur einem Rechner (gleichzeitig) aktiviert haben kann.
      so habe ich mein Gold Bundle denn nach V9 auch nie mehr aktualisiert.
      Falls ich da was falsch verstanden habe, klärt mich bitte auf.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.