ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE

1010music bluebox: Kompakter Digitalmixer und Recorder

10. Oktober 2020

Mischen und aufnehmen

1010music bluebox

1010music bluebox: Kompakter Digitalmixer und Recorder

Nach einigen Eurorack-Modulen und einem Desktop-Gerät wie der blackbox, bitbox und toolbox bringt 1010music mit der bluebox nun einen ultrakompakten Digitalmixer und Recorder auf den Markt. Bei diesem als Desktop-Gerät konzipierten Mischpult handelt es sich um einen tragbaren digitalen 12-Kanal Audio-Mixer und Recorder. An seine sechs Stereoeingänge (3,5 mm TRS) können sowohl Eurorack-Module als auch Sampler, Drum-Maschinen und Synthesizer angeschlossen werden. Diese lassen sich zu sechs Stereo- oder bis 12 Monotracks zusammenfassen, jeweils mit eigener Steuerung für Aufnahme und Wiedergabe.

1010music bluebox

ANZEIGE

Jede Spur der 1010music bluebox kann unabhängig auf die drei Ausgänge und Effekt-Sends geroutet werden und verfügt über Lautstärkeeinstellung, Gain, parametrischen 4-Band-EQ, Panorama, Mute und Solo. Zudem verfügt der Mixer über globale Effekte wie Reverb, Delay und Kompressor.

Die einzelnen Spuren oder der Main-Mix lassen sich direkt in der bluebox auf micro-SD-Karten aufzeichnen. Ideal, um die aufgezeichnete Session nachträglich in der DAW weiter zu bearbeiten und zu finalisieren.

1010music bluebox 1

Der 3,5-Zoll große Touchscreen der bluebox gibt visuelles Feedback und mit den vier Reglern sowie den Navigations- und Transporttasten sind die wichtigsten Funktionen im direkten Zugriff. Dank MIDI-Eingang und -Ausgang können externe Geräte, Effekte und das Metronom synchronisiert werden.

Die Maße der bluebox fallen mit 14 x 13 x 5 cm mehr als kompakt aus, so dass man dafür stets ein passendes Plätzchen finden sollte. Im folgenden Video findet ihr weitere Informationen zur bluebox:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

ANZEIGE

Video laden

Die technischen Daten der bluebox in der Übersicht:

  • 6 Stereo-Eingänge (3,5 mm TRS)
  • 12 Monospuren, 6 Stereospuren oder eine Kombination aus beiden
  • 3 frei belegbare 3,5 mm Stereo-TRS-Ausgänge
  • 3,5“ Touchscreen, 4 Drehregler, 8 Navigations- und 3 Transporttasten
  • 3 Effekte: Hall, Delay und Kompressor
  • Aufnahme und Wiedergabe von 48 k, 24 Bit WAV Audiodateien
  • 4-Band EQ je Spur
  • MIDI-In/Out zum Synchronisieren
  • Abmessungen: 13,97 x 12,7 x 5,08 cm
  • Gewicht: 450 g
  • stabiles Metallgehäuse

Ab Anfang Dezember soll die 1010music bluebox im Fachhandel erhältlich sein. Den Preis gibt der Hersteller mit 529,- Euro an.

ANZEIGE
Forum
  1. Profilbild
    AMAZONA Archiv

    1010music bringt schon coole Toys raus. Das Video zeigt den Use Case ja ganz gut und es gibt bestimmt einen Käuferkreis bei dem beachtlichen Funktionsumfang. Live evtl. als Submixer sinnvoll einsetzbar, wg. Kompaktheit/Touch-Konzept wahrscheinlich eher etwas fummelig in der Bedienung.

  2. Profilbild
    lightman  AHU

    Für mein neuestes Mini-Liverig habe ich mir zwei Volca Mixe angeschafft, das Teil hier wäre auch was gewesen, war aber zu dem Zeitpunkt noch nicht erhältlich. Die Funktionen hören sich gut an, ob ich mit dem Touchscreen warm werden würde, käme auf einen Versuch an. In einer hitzigen Livesituation sind mir echte Regler und Knöpfe lieber, selbst bei guten Touchscreens (z. B. MPCs) haue ich immer mal daneben.

    • Profilbild
      tomeso  

      In den aktuellen Geräten der Vorserie geht das noch nicht. 1010music hat aber bereits angekündigt, dass eine MIDI Steuerung fest eingeplant ist. Dafür ist ja schon der MIDI Host Port vorhanden.
      Ich denke bis zur Auslieferung im Dezember wird klar sein, welche Funktionen per MIDI steuerbar sind. :-)

  3. Profilbild
    Rob

    Ja sieht schon sympathisch aus die Kiste. Mich würde aber vor allem interessieren, ob Midisync auch gesendet u. empfangen werden kann- die Website spricht nur von Sync für das Delay. Also kann ich damit Overdubs mit Midisync machen? Ansonsten kann ich ja genausogut bei nem R16 oder irgendeinem anderen Digi-Portastudio bleiben. Suche schon lange einen 8-16 Multitracker mit Sync, gibt es leider anscheinend nicht mehr seit den 90ern. Warum auch immer, könnte mir vorstellen dass es Bedarf dafür gibt, bei den ganzen neuen Kisten die erscheinen. Ich mag den Workflow, es ist einfach anders als mit DAW- macht auch Spass aber manchmal will ich das 4-Spur Feeling :)

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.

ANZEIGE