ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE

Test: Alesis DM7X Session Kit, E-Drumset

Das Steuergerät

Das Modul des DM7X Session Kit bietet eine umfangreiche Soundbank mit insgesamt 385 Sounds. Hier gefallen mir die Elektro Sets am besten. Mit ihnen macht es Spaß, zu Hiphop Nummern zu grooven. Die Akustik Sets klingen leider nicht sehr authentisch. Bei schnellerem Spielen hört man, dass einzelne, gleiche Samples abgerufen werden. Da es sich aber nun mal um ein elektronisches Instrument handelt, darf bzw. muss es seine Stärken ja auch in den elektrischen Gefilden haben. Die typischen 80er/90er Jahre E- Drum Sounds kommen wirklich gut rüber. 60 Playalongs sind auch an Bord, wobei mir so einige schon aus Vorgängermodellen bekannt sind. Schade für Käufer, die schon Alesis Produkte benutzen und sich auf neue Playalongs freuen. Für Alesis Neukäufer spielt das natürlich keine Rolle. Gut finde ich das eingebaute Metronom. Es hat einen angenehmen Klang und nervt nicht so schnell. Die Darstellung des eigenen Timings in slow/good/fast motiviert extrem zum präzisen Üben.

ANZEIGE
ANZEIGE
Das Metronom zeigt die Genauigkeit beim üben an.

Das Metronom zeigt die Genauigkeit beim Üben an

Eine eingebauter Sequencer zum Aufnehmen gibt Kontrolle durch das Anhören des eigenen Gespielten. Auch ein Audioeingang zum Anschluss eines MP3-Players oder Notebooks fehlt natürlich nicht. MIDI-Steuerung erfolgt über die herkömmlichen MIDI In/Out Anschlüsse oder über den MIDI USB Port (z.B. um externe Geräte oder Software anzusteuern). Das Modul verfügt zudem über zwei zusätzliche Padeingänge und ist somit um zwei Pads erweiterbar. Es lässt sich beispielsweise eine zweite Snare und ein weiteres Becken hinzufügen. Der obligatorische Lautstärkeregler ist gut zu erreichen. Das Display ist natürlich beleuchtet, was im Live-Einsatz unabdingbar ist. Alle wichtigen Parameter sind nach kurzem Ausprobieren leicht zu finden und zu bedienen, etwas technische Kenntnis vorausgesetzt. Das Steuergerät schaltet sich nach einiger Ruhezeit aus, was der Stromrechnung auf Dauer sicher zugute kommt, sollte man nach nächtlichen Übungseinheiten (yeah, man stört ja niemanden mehr beim Schlafen!!!) regelmäßig am Drumset einschlafen oder einfach vergessen es auszuschalten.

ANZEIGE
Klangbeispiele
Forum

Es sind momentan noch keine Kommentare für diesen Artikel vorhanden.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum, um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Politische Inhalte und Statements werden durch die Redaktion gelöscht.

Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.

ANZEIGE