ANZEIGE
ANZEIGE

Metal-Gitarrist baut Skelecaster aus Skelett seines Onkels

12. Februar 2021

Die Skelett Skelecaster - Shredden bis in alle Ewigkeit?

Eine Skelecaster – da bleibt einem die Pommesgabel in der Tasche stecken. Mit einer Mischung aus ungläubigem Staunen, Faszination und ausreichend Fragezeichen im Blick, schaut man in einem auf YouTube veröffentlichten Video einem Gitarristen zu, wie er eine Gitarre in Form eines menschlichen Skelettes spielt. Noch größer dürften die Fragezeichen werden, wenn man erfährt, dass das Skelett echt ist und dem Onkel des Verstorbenen gehört. Ein makabrer Scherz? Eine geniale Idee? Oder einfach nur pietät- und geschmacklos?

YouTube

ANZEIGE

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

ANZEIGE

Die Skelecaster – Now uncle filip can shred for all eternity

Der ungarische Gitarrist, der sich selbst Prince Midnight nennt und auf Youtube zwar nur rund 300 Follower hat, dürfte mit diesem Video in die Geschichte des Metal eingehen. Bereits 200.000 Aufrufe des Videos werden die Reichweite des Youtubers wohl deutlich erhöhen. Die Intention zum Bau der Skelecaster beschreibt der Metalhead mit dem vermeintlichen Wunsch seines Onkels, bis in alle Ewigkeit „shredden“ zu wollen. Mit dem Bau der Skelecaster habe er im diesen Wunsch erfüllen wollen und er sei stolz auf das Ergebnis. „I’m super proud of the project and how it serves to honor him, his life and his influence on me“, so der O-Ton des Erbauers.

Skelecaster

Prince Midnight verewigt seinen Onkel auf recht unübliche Art und Weise: Er baut eine Gitarre aus seinem Skelett. Iimage credit: Prince Midnight

Kein Wunder, dass die Mitarbeiter von Dean Guitars die angefragte Hilfe bei der Umsetzung dieses  Projekts ablehnten. Not every publicity is good publicity mag man sich dort gedacht haben, obwohl sich gerade dieser Hersteller bestens mit aussergewöhnlichen Designs und in der Heavy-Szene sehr angesagten Gitarren auskennt. Das ging dann aber wohl doch etwas zu weit, und so musste Prince Midnight die Skelecaster selbt entwickeln und bauen.

Skelecaster full

Kein Bausatz aus der Fibel des Gitarrenbaus: Die Skelecaster. Image credit: Prince Midnight

Darf der das? Aus meiner persönlichen Sicht kann ich sagen, dass ich wenig Probleme mit diesem wohl einmaligen Projekt habe, wenn es nicht nur zur Erreichung eines gewissen Bekanntheitsgrades dient. Trotzdem ist und bleibt der Tod und der Umgang damit wohl bis in alle Ewigkeit ein kontroverses Thema. Nicht zuletzt könnte diese Aktion auch ungewollt vom Tod betroffene Angehörige triggern und psychische Spuren hinterlassen. Was meint ihr? Geht, oder geht nicht? Sagt uns eure Meinung in den Kommentaren, aber bitte achtet auf die Nettikette.

ANZEIGE
Forum
  1. Profilbild
    iggy_pop  AHU

    Wenn man musikalisch nicht sonderlich viel zu sagen hat, dann muß es halt der Onkel reißen.

    Immerhin — man redet drüber, und kostenlose Reklame ist die beste Reklame.

  2. Profilbild
    Filterpad  AHU

    Alter Falter wird mir schlecht dabei! Ist das Kunst oder kann das weg? Wobei „geschmacklos“ so ne Sache ist. Denken wir an den Typen mit der Körperwelten-Ausstellung, was auch in diese Richtung geht. jedenfalls – meins ist es nicht und wird auch nie.

  3. Profilbild
    AMAZONA Archiv

    Es handelt sich bei dem Skelett mit Sicherheit um ein anatomisches Präparat. Die Geschichte mit dem Onkel ist gelogen.
    Meiner Meinung nach hört Menschenwürde nicht mit dem Tod auf, und ein respektvoller Umgang mit menschlichen Überresten sollte in unserer Kultur eigentlich selbstverständlich sein.
    Hier hat jemand mit begrenztem künstlerischen und intellektuellem Potential eine Grenzüberschreitung genutzt, um eine gewisse „Berühmtheit“ – wenn man es denn so nennen will – zu erlangen.
    Dem Metal hat er damit wahrscheinlich einen Bärendienst erwiesen.

  4. Profilbild
    mdesign  AHU

    geschichte erfunden (auch in ungarn gibt es gesetze), provokation als click bait: hat erstklassig funktioniert. das ist die welt, in der wir leben.

  5. Profilbild
    tantris  

    Diese Gitarre wäre nicht das passende für mich. Ich habe Bedenken, dass eines Tages der Korpus fehlt, und mein Bernhardiner mit einem treu doofen Blick neben den übrig gebliebenen Resten sitzt.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum, um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Politische Inhalte und Statements werden durch die Redaktion gelöscht.

Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.

ANZEIGE