ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE

Ohmforce macht alle Legacy Plugins kostenlos

Legacy: Ohmforce Kult-Plugins kostenlos

14. August 2023


Wie Ohmforce auf ihrer Facebook-Seite als ersten Lebenszeichen seit zwei Jahren verlauten ließen, gibt die Kultschmiede ihre Legacy Plug-ins frei, für alle, die ein kostenloses Ohmforce Konto haben.

Diese wären:

ANZEIGE
  • Ohmboyz Delay – (Ohmboyz Infinity granpa)
  • Ohmicide:Melohman Distortion
  • Symptohm:Melohman Dynth
  • Quad Frohmage Filterbank
  • Hematohm Freq-Shifter
  • Mobilohm Phaser
  • Ohmygod  …thing.

Ein paar kleine Haken gibt es allerdings .

Die Plug-ins sind auf Windows (keine Angabe, also wohl ab 7) als 32 Bit und 64 BIt VST bzw. AAX verfügbar.

So weit, so gut. Die Haken bekommen alle die Mac-User ab. Laut Ohmforce benötigen die Mac-Plug-ins, in den Geschmacksrichtungen VST-, -AudioUnit- und AAX, alles 64 Bit, entweder macOS Monterey 12.x oder später und einen M-Serie Mac oder macOS Catalina und einen Intel Mac.
Außerdem müssen die Plug-ins auf dem Mac manuell in die entsprechenden Verzeichnisse kopiert werden.

Ich konnte die Plug-ins allerdings auch problemlos auf meinem Intel-Mac mit macOS Monterey laufen lassen, wahrscheinlich weil ich von vorne herein den nervigen GateKeeper ausgeschaltet hatte, was mir erlaubt, Software von „überall her“ zu installieren.

Für User, die das nicht wollen, gibt es die Möglichkeit, über das Terminal mit der Commandozeile (ohne Gewähr und auf eigene Gefahr!!!):

ANZEIGE

„sudo xattr -cr /Library/Audio/Plug-Ins/Components/Ohmicide_AUMachO.component“

das Laufen der Plug-ins zu erlauben.

Die VSTs werden mit dem gleichen Kommando und angepasstem Dateipfad erlaubt.

Die Plug-ins laufen auch unter Rosetta 2 auf M-Serie Macs.

In jedem Download-Archiv stellen Ohmforce aber auch eine komplette Installationsanleitung  und den Lizenzschlüssel bereit.

Einziger Wermutstropen sind die Bedienoberflächen der Plug-ins, die auf einem 4K-Bildschirm zum Augenverrenken klein sind und Support gibt es für die Plug-ins natürlich auch nicht.

ANZEIGE
ANZEIGE
Forum
  1. Profilbild
    Tai AHU

    Die haben wahlweise doch auch eine weniger alberne GUI, zumindest war das mal so. Das ginge dann vielleicht einfacher zu lesen. Ein möglicher Workaround wäre für‘n Zwanziger einen Full HD Screen zu kaufen und die PlugIns dorthin zu schieben. Oder ich verwende einen der drei ungenutzt rumstehenden dafür. Ich weiss, noch ein Screen wird auf M ein bisschen umständlicher.

  2. Profilbild
    moinho AHU

    Das sind dochmal schöne Neuigkeiten (zumindest für die Windows-Fraktion). Allein mit dem Delay kann man tolle Klanggemälde malen, und der Viererkäs‘ macht aus was eher schlanken und knarzigen (so wie das feine K1-Plugin) einen feinen Klangteppich.

  3. Profilbild
    Wechselzahn

    Ich freue mich über dem Ohmicide. Früher war das für mich die Multinand Distortion schlechthin, für processen fetter Reese Bässe.
    Man kann sogar die Presets per Midikeyboard wechseln wodurch man so geile FX Wechsel hinbekommt. Geil. Freue mich

  4. Profilbild
    Tai AHU

    Für die MacUser unter uns. macOS hat einige Sicherheitsmechanismen, die die einfache Installation verhindern, z.B. wenn der Entwickler nicht bei Apple angemeldet ist.

    Jeder Mac hat mindestens 3 Library Folder. Für uns entscheidend ist der auf der obersten Ebene des Startlaufwerks. Das heisst bei 75% der User „Macintosh HD“, bei anderen Wurstplatte oder was auch immer. In dieses Library > System > Audio > PlugIns > Components legt ihr die AU Version des PlugIns. The rest of us legt die VST Version in den Ordner Library > System > Audio > PlugIns > VST. Die Presets kommen in Library > System > Audio > Presets Damit wäre die Installation eigentlich abgeschlossen,wenn da der Gatekeeper nicht wäre. Der checkt, ob evtl. gefährliche Software installiert werden soll. Markus hat ihn abgeschaltet. Kann man, muss man nicht. Wenn nicht kommt nach Neutart eine Fehlermeldung, dass xyz nicht installiert werden konnte und bietet an, es zu löschen. Nein > Abbruch.

    Jetzt gehe ich in Systemeinstellungen > Sicherheit. Das heisst unter Catalina so, da Apple gerne was ändert, in späteren Versionen evtl. anders. Dort wird darauf hingewiesen, dass xyz geblockt wurde. Ich habe die Option, es trotzdem zu erlauben. Das mache ich. Danach starte ich meine DAW, in meinem Fall fast immer Logic.

    • Profilbild
      Tai AHU

      @Tai Erscheint das PlugIn nicht, gehe ich in Logic in Einstellungen > PlugIn Manager, suche das Plug und lasse es erneut scannen. Danach geht es. Tja, dass ich zwei Posts brauchte deutet evtl. schon darauf hin, dass es nicht so banal ist ;)

      Allerdings wundere ich mich, dass mein oberer Post fast 1500 Zeichen hat. 😎

      Ach so, ich finde die PlugIns auch auf einem nicht-Retina fast unbedienbar. Ich weiss nicht, was die geraucht haben.

  5. Profilbild
    Philipp

    Kann mich als damaliger Käufer der plug-ins nicht über die News freuen, hatte noch auf eine Weiterentwicklung gehofft.

    Und was bringen einem langfristig gesehen die Plug Ins wenn ich sie nicht mehr nativ auf aktueller HW/SW nutzen kann..

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum, um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Politische Inhalte und Statements werden durch die Redaktion gelöscht.

Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.

X
ANZEIGE X