ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE

Giorgio Sancristoforo Quadrivium Orbital Synthesizer & Controller

21. August 2020

Monde steuern Synthesizer

Giorgio Sancristoforo ist für seine ausgesprochen ungewöhnlichen Software-Projekte bekannt: Substantia, Fantastic Voyage, Gleetchlab oder Berna 2 sind mit anderen Klangerzeugern kaum zu vergleichen. So auch der neue Orbital Synthesizer & Controller Quadrivium.

Giorgio Sancristoforo Quadrivium Orbital Synthesizer Controller

Der erste Synthesizer mit Tasten für die Gasriesen Jupiter, Saturn, Uranus und Neptun

Quadrivium wirkt zunächst recht normal. Er besitzt vier VCOs mit Sinus und Dreieck, die auch als LFOs genutzt werden können, ein Filter, eine Fixed Filterbank, Ringmodulation sowie Tape Delay und Reverb. Außerdem gibt es zwei Audioeingänge.
Das besondere an Quadrivium ist, dass zur Modulation die Umlaufbahnen der 12 Monde von Jupiter, Saturn, Uranus und Neptun nutzt. Und zwar wie die orbitalen Daten von jetzt an bis ins Jahr 2030 berechnet wurden. Dies 12 Bahnen können zur Steuerung der verschiedenen Parameter der Klangerzeugung genutzt werden. Quadrivium ist offenbar sehr gut für Drones und (nicht nur kosmische) Atmosphären geeignet.
Darüber hinaus erzeugen die Monde auch MIDI-Controllerdaten, mit denen man andere Soft- oder Hardware über USB oder eine MIDI-Interface steuern kann.

ANZEIGE
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

ANZEIGE

Quadrivium 1.1 ist wie die meisten Software-Projekte von Giorgio Sancristoforo nur für MacOS und als Standalone verfügbar, ob eine Windows-Version noch folgen wird ist ungewiss. Eine Demo-Version zum Testen vor dem Kauf steht zu Download bereit. Der Preis beträgt 14,99 Euro.

ANZEIGE

Preis

  • 14,99 Euro
ANZEIGE
Forum
  1. Profilbild
    Henrik Fisch  AHU

    Schade, dass es die Software vom Gorgio nur für Mac gibt. Substantia und Gleetchlab X hätte ich mir sonst schon längst gekauft … selbst für jeweils den dreifachen Preis. Da hätte es kein Halten mehr gegeben.

    • Profilbild
      Ashatur  AHU

      Und Stand alone ist auch etwas d…
      Mir gefallen seine Entwicklungen aber deswegen ein I Pad dazu zu kaufen möchte ich nicht. Bin eh kein so ein Tablet Fan.

      Sowas möchte ich wirklich als Hardware. Eine Box mit großem Touchdisplay flankiert mit einer Phalanx an Reglern und ein paar Pads zum Spielen.
      So schwer sollte das heutzutage doch nicht sein oder?
      Als großer Si/Fi und Weltraumfan wäre das genau mein Ding.

      • Profilbild
        fitzgeraldo  

        Wenn‘s denn wenigstens eine iPad-Version geben würde …
        Sonst grosse Klasse, als Hardware wahrscheinlich unschlagbar.

      • Profilbild
        Henrik Fisch  AHU

        Kleiner Hinweis: Nicht »iOS« (also iPad) sondern »MacOS«. Man muss dazu also einen Macintosh-Computer besitzen (Notebook, Desktop), und leider nicht nur ein iPad.

        Letzteres werde ich mir vermutlich sogar zulegen, weil es so einige iOS-Musik-Apps gibt, die mich interessieren und die alle auch nicht teuer sind. ?

        Das nützt für die Programme vom Giorgio Sancristoforo leider nichts. ?

        • Profilbild
          Ashatur  AHU

          UPS verlesen… naja daran hapert es nicht…
          Ein Mac Book hätte ich aber trotzdem wäre da noch immer das Stand alone man sollte es schon als Au und Vst anbieten… oder täusche ich mich jetzt schon wieder oder geht au? :-D

          Und wo kaufe ich die App? Gibt es die nur direkt bei dem Hersteller oder auch im Apple Store, denn dort hätte ich noch etwas Guthaben….^^

          • Profilbild
            Henrik Fisch  AHU

            Haha … ? … kein Witz: Ich habe heute auch direkt mal geforscht, was gebrauchte »Mac minis« kosten. Das ist – ja nach Gerät – lächerlich wenig bis ohne Probleme machbar. Natürlich werde ich mir jetzt im Moment KEINEN »Mac mini« kaufen … aber wie es so schön von »Stuart« in »The Big Bang Theory« heißt:

            Und der Pilz ist UNTER dem Fußnagel! ?

            Die Software kann man mit PayPal direkt auf der Website von Giorgio Sancristoforo kaufen (weißer Button direkt unter der jeweiligen Software).

            • Profilbild
              Ashatur  AHU

              Ich habe noch einen ganz alten aber das wäre eher Nostalgie. Ich glaube den möchtest du nicht… aber für den würde ich eh nichts mehr wollen.
              Ok ich hätte halt noch Guthaben auf dem Appleaccount aber PayPal nutze ich halt nicht.

    • Profilbild
      Ashatur  AHU

      Dürfte ich fragen was daran esoterisch ist?
      Wenn der Hersteller jetzt versprechen würde das die Schwingungen der Umlaufbahnen sich positiv auf das Wohlbefinden auswirken … Ja dann wäre das höchst Esoterisch.
      So empfinde ich es eher als Experimentelles Projekt welches die Astrophysik als mögliche Modulationsquelle heranzieht.
      Aber du hast schon recht dieses Instrument wird wohl die meisten Fans in der Ambiengemeinde haben und da sind wir oft in anderen Augen sehr Esoterisch angehaucht.

      Einen schönen Tag wünsche ich noch.

      • Profilbild
        lightman  AHU

        Manche Leute stimmen ihre Instrumente nicht nach Kammerton A mit 440Hz, sondern mit 432Hz, angeblich soll das organischer und näher am Urknall und hastunichgesehen sein. Auf Wiki und YT gibts mehr davon.

      • Profilbild
        ISE500  AHU

        @Henrik: man sagt 432 Hz klingt wärmer, organischer (ähnlich einer Röhre) und ist zudem noch verträglicher für die Umwelt.

        • Profilbild
          lightman  AHU

          Ich meine auch, daß Blumen besser wachsen, wenn man sie mit Musik mit 423Hz-Stimmung beschallt. Robert Aiki Aubrey Lowe macht das auch und schau nur mal, wie schön seine Pflänzchen sprießen.

  2. Profilbild
    AMAZONA Archiv

    Bald sind wir eh beim Kammerton E (wie Evil) …. 666 Hz.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum, um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Politische Inhalte und Statements werden durch die Redaktion gelöscht.

Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.

ANZEIGE