Giorgio Sancristoforo Fantastic Voyage – 4-Track Software mit Effekten

25. März 2020

Minimalistisch-experimentelle Jam-Sessions

Wer kennt noch Portastudios und ähnliche 4-Spur-Aufnahmegeräte? Das war in den frühen 80ern für viele Musiker das höchste der Gefühle und experimentierfreudige Musiker holten mit zusätzlichen Effekten und Track-Bouncing alles raus, was nur ging – und manchmal noch mehr. Giorgio Sancristoforo Fantastic Voyage bringt diese Technik und diesen Spirit als Software wieder zurück.

Giorgio Sancristoforo Fantastic Voyage

Giorgio Sancristoforo Fantastic Voyage – Portable Cosmic Studio

Giorgio Sancristoforo hatte schon mit der Software Berna, die einen Teil der historischen RAI Fonologia Studios virtuell nachbildet, eine Plattform für experimentelle Aufnahme- und Klangerzeugungstechnik umgesetzt. Fantastic Voyage geht es eine Nummer kleiner an und versetzt den Computermusiker eher in die Situation, die seinerzeit in Heim- und Kleinstudios vorherrschte.

Fantastic Voyage wurde jetzt nur in einem Clip ohne weitere Erläuterung vorgestellt, doch das User-Interface ist weitestgehend selbsterklärend. Die Software ist eine virtuelle vierspurige Bandmaschine samt einigen Effekten: Tape Echo, Filter, Reverb, EQ, aber auch Glitch, Modulatoren und Looper sind vorhanden, dazu kommt Infinite Stretching in Echtzeit. Zusätzlich ist ein VST-Host integriert, über den man FX-Plugins wie Amp-Simulation und ähnliches einbinden kann. Über eine Bounce-Funktion lassen sich Spuren und Effekte schichten, wie es früher oft gemacht wurde. (Und die Flucherei, wenn man sich vertan hat, dann alles noch mal von vorn begonnen werde durfte ;-)

Die vier Aufnahmespuren und die Effekte lassen sich über eine Pin-Matrix frei verknüpfen. Darüber hinaus gibt es Menüs, um MIDI-Controller und Tasten (von der Computertastatur?) den verschiedenen Funktionen zuzuweisen. Ebenso sind Load- und Save-Menüs vorhanden.
Im Video wird eine Mac-Version gezeigt. Andere Software-Produkte von Giorgio Sancristoforo sind nur für MacOSX verfügbar, lediglich Berna wird auch für Windows angeboten. Fantastic Voyage gibt es zunächst nur als Mac-Version, ob eine Windows-Version folgen wird, bleibt abzuwarten. Der Preis beträgt 14,99 Euro.

Preis

  • 14,99,- Euro
 Beats  Keys  Studio  Vintage
Forum
  1. Profilbild
    Aljen  

    Nette Idee, in der vorliegenden Version leider eine mittlere Beta. Im Gegensatz zu den (von mir damals heiß geliebten – auf Gegenseitigkeit basierend) Tascams ihrer goldenen Ära ist das Ding alles andere als intuitiv zu nutzen. Das Konzept scheint konsequent darauf ausgerichtet zu sein, es dem Anwender so schwer wie möglich zu machen. Ohne aufwändige PIN-Verbindungen gibt es erst mal überhaupt keinen Klang. Dann muss es zum Aufnehmen anders „gepinnt“ werden als zum Abspielen. Lauter solche Scherze. Eher da ein erster sinnvoller Sound rauskommt, bin ich in Live schon mit dem Mastern durch. Nichts gegen diese nerdige Matrix, aber in der nächsten Version wäre es nett, den Recorder zusätzlich noch für Nicht-Otaku verwendbar zu machen. Sonst ist es unter „nett“ in einem hinteren Ordner der Festplatte abgelegt. Schade.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.