ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE

Superbooth 24: ASM Hydrasynth Silver Edition, Synthesizer

Limitierte Sondereditionen

16. Mai 2024
ASM Hydrasynth Silver Edition

ASM Hydrasynth Silver Edition

Mit der ASM Hydrasynth Silver Edition feiert der Hersteller Ashun Sound Machines sein 5-jähriges Jubiläum. Sowohl die Keyboard-Version als auch die große Deluxe-Version des Hydrasynth werden im silbernen Look auf der Superbooth 24 am Stand H205 gezeigt.

ASM Hydrasynth Silver Edition, Synthesizer

Mit dem Hydrasynth, mit dem sich 2019 der Hersteller ASM wie aus dem Nichts vorstellt, gelang ein sofortiger Erfolg. In der Zwischzeit wurde vier Varianten des digitalen Wavemorphing Synthesizers entwickelt. Unter den folgenden Links findet ihr unsere Testberichte zum ASM Hydrasynth Desktop, zum ASM Hydrasynth Explorer und zum Hydrasynth Firmware-Update 2.0.

ANZEIGE

Von der normalen Keyboard-Version als auch von der Deluxe-Version, die mit einer doppelten Engine aufwarten kann, produziert ASM nun jeweils 200 Stück in einem silbernen Outfit. Zu jedem Exemplar gibt es ein Zertifikat mit handschriftlich eingetragener Seriennummer (1-200) und auf dem Panel prangt der Aufdruck: 5th Anniversary Silver Edition.
Außerdem wurde in den Synthesizern eine speziell angefertigte Bank mit Patches des ASM Sounddesigner-Teams vorinstalliert.

ANZEIGE

Die Exemplare der Silver Edition in der Keyboard- und der Deluxe-Version werden von ASM auf ausgesuchte Händler verteilt werden. Als Lieferdatum wird (voraussichtlich) der 1. Juni 2024 genannt. Der Preis wurde noch nicht mitgeteilt, er soll aber etwas höher als bei den Standardausführungen liegen.

ANZEIGE
ANZEIGE
 Beats  Keys  Studio  Vintage
Forum
  1. Profilbild
    LostSongs

    Das ist für eine Farbe ja mal ein richtig saftiger Preisaufschlag. Laut gearnews ist die UVP für die 49-Tasten-Variante 2049,- € und für die Deluxe-Variante 2649,- € gegenüber 1129,- € und 1689,- €

    • Profilbild
      chardt

      @LostSongs Ich schrieb anderswo mal, dass es für mich inzwischen ein Pluspunkt ist, wenn ein Synthi mal *nicht* in Schwarz daherkommt. Also 100 € Aufpreis wäre mir das durchaus wert. Aber 1000 € ? Da greife auch ich zum Schwarzen. (Zum Glück flasht mich die Klangerzeugung des Hydrasynth nicht so sehr, wieder mal Geld gespart ;)

  2. Profilbild
    MadMac

    Und weiter gehts. Limitiert, handsigniert, anders lackiert, mit was sich so alles Umsatz generieren lässt. 😉

  3. Profilbild
    AMAZONA Archiv

    Scheint nun die neueste Mode zu sein, korg auch mit seinem reverse Design fürn lächerlichen Preis! Diese Ladenhüter werden am Ende nur noch für den regulären Preis verscheppert werden. Klar manches Mal steht auch ein dummer morgens auf, aber momentan sind die meisten Menschen eher sehr sparsam und das nicht freiwillig.

    • Profilbild
      Filterpad AHU 1

      Umsätze kann man heutzutage nur noch über Masse generieren (Quantität statt Qualität) . Ein furchtbarer Trend meiner Ansicht nach, aber ist halt so. Deshalb gibt es auch von bekannten Interpreten nahezu monatlich neue Songs (z.B. Schlagerfamilie Reim) und bei Korg und Co. sind es eben Instrumente: Für jeden Geldbeutel, verschiedene Größen und vor allem Farben. Ständig und immer wieder damit man in den Köpfen der Konsumenten bleibt.

  4. Profilbild
    CKMUC

    Ich finde, der sieht wirklich sehr, sehr gut aus.
    Besser wäre es allerdings gewesen, die schon lange bekannten Bugs zu fixen. Dann hätte ich mir vielleicht auch überhaupt mal einen Hydrasynth gekauft.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum, um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Politische Inhalte und Statements werden durch die Redaktion gelöscht.

Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.

ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
X
ANZEIGE X