ANZEIGE
ANZEIGE

Gretsch Richard Fortus Signature E-Gitarren

12. November 2021

Richard Fortus Signature Falcons

Vor kurzem mal wieder Guns’N’Roses gehört – ausgerechnet die Chinese Democracy. Ganz ehrlich? Bis auf die peinlichen Industrial-Spielchen befinden sich tatsächlich großartige Lieder. An dieser Stelle möchte ich allen, die Axl Rose noch irgendwie aushalten, nahelegen, dem Album eine zweite Chance zu geben.

ANZEIGE

Eine tragende Säule der Band, Richard Fortus, hat von Gretsch zwei Signature Falcon gewidment bekommen. Gretsch Gitarren sind so eine Sache – man liebt sie, oder kann nichts mit ihnen anfangen. Die Richard Fortus-Signature Modelle sind jedenfalls ausgeklügelte Exemplare, und die White Falcon, die wir im Test hatten, sicher das Streckenpferd der Marke.

Richard Fortus Signature Modelle Falcon

Richard ist bekannt als komplementärer Gitarrist von Slash, der mit seinen hochverzerrten Sounds das Rampenlicht stets einnahm, sich aber darauf verlassen konnte, dass Richard mit seinem Gretsch-Sound ihm den Rücken freihielt und nicht ganz so krachig klang wie er selbst.

Beide Gitarren bestehen aus Ahorn mit einem Fichtenblock in der Mitte und haben die Namen G6636-RE und G6636T-RF. Bei ersterem kommt ein Tune-O-Matic-Steg zum Einsatz mit Stoptail Tailpiece, bei zweiterer wird mit einem Bigsby B6CP gearbeitet. Das U-Profil ist typisch für die Falcon – man braucht schon große Hände, um die Gitarre meines Erachtens richtig zähmen zu können. Ganz fein eben: Ahorn am Hals. Das verspricht eine feine Spielführung. 22 Medium-Jumbo Bünde Pearloid Griffbretteinlagen runden das Ganze ab.

Die Gitarren besitzen darüber hinaus neben unterschiedlichen Brücken auch unterschiedliche Mensuren: Das Bigsby-Modell kommt mit 25,5 Zoll aus, das Stoptail-Modell kommt 24,6 Zoll aus.

Gretsch Bigsby und Spotail Gitarren mit Filtertron

Der Sound dürfte interessant sein. Gretsch Humbucker haben einen klaren Vintage-Sound. Ordentliches Low End, leichter Scoop, nach oben hin brillant. Leider klingen diese Pickups bei hohen Zerreinlagen oft ein bisschen müde und schlaff. Deshalb hat man hier mit den Filtertron Humbucker Pickups in erster Linie versucht, das zu vermeiden. Mit einer PAF-Schlagseite soll der Sound auch ordentlich drücken und bei Leads glänzen können.

Darüber hinaus besitzen die beiden Gitarren Master-Volume mit Treble-Cap. So könnt ihr hervorragend die Lautstärke variieren, ohne dass es dumpf klingt. Einen Tone-Regler und Dreiweg-Schalter gibt’s obendrauf. Insgesamt also eine sehr runde Angelegenheit und endlich mal eine Guns’N’Roses Nummer, bei der der Name Slash ausnahmsweise nicht die zentrale Rolle spielt.

ANZEIGE
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

ANZEIGE
Forum

Es sind momentan noch keine Kommentare für diesen Artikel vorhanden.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum, um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Politische Inhalte und Statements werden durch die Redaktion gelöscht.

Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.

ANZEIGE