ANZEIGE
ANZEIGE

HEDD erneuert seine Studiomonitore-Serie und stellt Subwoofer vor

3. Dezember 2020

Überarbeitete Speaker und neue Subwoofer

HEDD Type Serie Mk2

HEDD erneuert seine Studiomonitore-Serie und stellt Subwoofer vor

Bei den Berliner Firmen ist aktuell einiges los. Gestern hat Neumann sein mit dem Fraunhofer Institut entwickeltes MA 1 System vorgestellt, heut legt ein weiterer Berliner nach. HEDD hat seine Studiomonitore überarbeitet und bringt diese in Form von MK2-Modellen ab Januar auf den Markt. Dazu gibt es erstmals auch Subwoofer von HEDD.

Grundsätzlich bleibt das Sortiment des Unternehmens bestehen, so dass es neben den Nahfeldmonitoren Type 05 und Type 07 weiterhin die größeren Speaker Type 20 und Type 30 gibt. Allerdings wurden alle überarbeitet und liegen nun in Form von MK2-Versionen vor. Zusätzlich bietet HEDD ab sofort auch passende Subwoofer an. Bass 8 und Bass 12 ergänzen die Studiomonitore und sollen für adäquates Bassfundament sorgen.

ANZEIGE
hedd-bass-8-12

Die ersten Subwoofer von HEDD: Bass 8 und Bass 12

Wie der Name bereits vermuten lässt, bieten Bass 8 und Bass 12 jeweils 8- bzw. 12-Zoll-Woofer. Ausgestattet sind sie mit 300 bzw. 700 Watt und decken einen Frequenzgang von 24 bis 80 Hz (Bass 8) und 20 bis 80 Hz (Bass 12) ab. Interessant ist die zum Einsatz kommende CoP-Technologie, die die Basswiedergabe euren Vorlieben anpassen kann und sowohl bei den neuen Subwoofern als auch den Lautsprechern angewendet werden kann. Mit Hilfe von Stöpseln könnt ihr den Bassport entweder offen oder geschlossen lassen, was entweder zu einem akkurateren, überschaubarem oder einem mehr Punch bietenden Klangbild führen soll. In Kombination mit dem DSP-basierten FIR-Filtering vermutlich eine gute Sache.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Bei den MK2-Versionen der Studiomonitore bieten Type 05 und Type 07 nun identische Verstärkereinheiten, so dass für beide 2x 100 Watt vorgesehen sind. Ebenfalls neu ist das Lineariser-Tool, das HEDD bereits vor einiger Zeit vorgestellt hatte. Hiermit kann die Phase linearisiert werden, was zu einer impulstreueren Wiedergabe führen soll.

ANZEIGE
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Als weitere Anpassungsmöglichkeiten bieten die HEDD MK2 Monitore High-, Low- und Desk-Filter, worüber ihr die Studiomonitore an eure räumlichen Gegebenheiten anpassen könnt. Neben analogen XLR-Anschlüssen bietet die komplett Serie auch digitale AES3-Eingänge.

hedd-bass-8-12

Ab sofort sind auch passende 2.1-System bestehend aus Studiomonitor und Subwoofer denkbar

Ab Januar sollen die Speaker der MK2-Serie (erhältlich in schwarzer und weißer Ausführung) ausgeliefert werden, die Subwoofer Bass 8 und Bass 12 (nur in Schwarz erhältlich) folgen kurze Zeit später. Die Preise werden wie folgt aussehen:

  • HEDD Type 05 MK2: 629,- Euro
  • HEDD Type 07 MK2: 779,- Euro
  • HEDD Type 20 MK2: 1.949,- Euro
  • HEDD Type 30 MK2: 2.499,- Euro
  • HEDD Bass 8: 969,- Euro
  • HEDD Bass 12: noch nicht bekannt

ANZEIGE
Forum
  1. Profilbild
    funkateer  

    Da ich in meiner Umgebung die HEDD-Boxen nicht Probe hören konnte, verband ich meinen jährlichen Berlin-Trip mit dem Besuch zweier Händler, die selbige Boxen im Programm haben. Die Type 07 sollte es werden und ich bin immer noch von dieser Box begeistert, wenngleich ich mich dann doch für die KSdigital C5 entschieden habe. Sollte ich mal mehr Platz und monetäre Mittel zur Verfügung haben, dann wird es aber definitiv die Type 20. Das ist eine Bombe.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.

ANZEIGE