ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE

Strymon BigSky, Reverb-Pedal im Plug-in-Format

Bodentreter im Plug-in Format

19. Oktober 2022
strymon big sky

Strymon BigSky, Reverb-Pedal im Plug-in-Format

Die Firma Strymon ist vor allem in Gitarristen-Kreisen beim Weitem kein Unbekannter. Unzählige Pedale hat das Unternehmen bereits auf den Markt gebracht, darunter der weitverbreitete Bodentreter Big Sky. Und jetzt bringen die US-Amerikaner davon sogar ein Plug-in auf den Markt. Ab sofort kommen also auch alle DAW-User in den Genuss dieser tollen Hall-Programme.

Strymon BigSky

strymon big sky

ANZEIGE

Das Strymon Big Sky Plug-in enthält insgesamt zwölf Reverb-Machines. Von Room, Hall, Spring und Plate bis hin zu Cloud, Shimmer, Magneto und Non Linear steht klanglich so einiges zur Auswahl. Je nach gewähltem Preset bietet das Plug-in unterschiedliche Parameter, die den Sound entsprechend beeinflussen. Optisch ähnelt das Plug-in seinem Hardware-Vorbild, so dass man neben der gleichen Grundfarbe auch ähnliche Potis „verbaut“ hat. Hierüber lassen sich u. a. Decay, Pre-Delay, Tone und Mod justieren. Den „Low End“-Regler findet man an der Hardware dagegen nicht, hier ist dieser Parameter nur über ein Untermenü zu erreichen. Hier das offizielle Video zum Big Sky Plug-in, Audiobeispiele findet ihr auf der Strymon Website:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

ANZEIGE

Das Plug-in könnt ihr ab sofort zum Preis von 239,- Euro kaufen. Definitiv kein No-Brainer, aber günstiger als die Hardware ist das Plug-in immerhin. Diese kostet aktuell 449,- Euro. Und das Plug-in könnt ihr in der DAW gleich mehrere Male einsetzen.

Eine Demoversion, die ihr für sieben Tage nutzen könnt, bietet Strymon ebenfalls an. Eine Art Kombi aus Hardware und Software bzw. Rabatt für User der Original-Hardware gibt es leider nicht.

Als Systemvoraussetzungen gibt Strymon macOS (ab 11.6.4., 64 Bit) und Windows 10 (oder neue, 64 Bit) an. Einsetzen könnt ihr es als VST3, AU und AAX-Plug-in. Autoristiert wird das Plug-in über einen iLok-Account, wobei kein physischer Dongle notwendig ist.

ANZEIGE
Forum
  1. Profilbild
    fingermen

    So sehr ich die Strymon-Pedale liebe, da muss es schon einen massiven Rabatt geben, bevor die Plugin Variante interessant wird.

  2. Profilbild
    Nick MD

    Ganz richtig, der Preis ist unanständig, vergleicht man den gebotenen Leistungsumfang und die Klangqualität mit den ebenfalls exzellenten Eventide- oder Valhalla-Plugins, die deutlich erschwinglicher sind.

    Warten wir mal die Black-Friday-Deals in 2023 oder ’24 ab, wenn die Verkaufsraten des Big Sky rückläufig werden … ;-)

      • Profilbild
        Tom Herwig

        Danke für den Tip. Hab mir direkt mal Demos angehört….klingt nett. Als ich gesehen habe, dass der Big Sky als Plug-In kommt war ich direkt Feuer und Flamme…..aber der Preis ist….huiii……

    • Profilbild
      anselm

      Unanständig kann der Preis nicht sein, denn es wird niemand genötigt, etwas zu kaufen.

      Schokolade von Lindt ist teurer als ein No Name Schokoriegel. Ist das unanständig? Ich finde nicht. Niemand braucht Schokolade und wer sie dennoch kauft, kann eine andere nehmen.

  3. Profilbild
    Codeman1965 AHU

    Preisdiskussionen sind ja immer so ’ne Sache.

    Jeder kann verstehen, daß die Leute bei Strymon (gut) leben wollen.
    Und es wird etliche Leute geben, denen die Software (ebenso die Hardware) das Geld wert ist.

    Strymon ist bekannt für obergeile Produkte, und auch Software muss erst einmal programmiert, adaptiert und gepflegt werden.
    Was es dem Einzelnen wert ist, weiss jeder für sich. Wenn ich das Geld mal übrig habe, dann kommt mir auch etwas von Strymon ins Haus, weil da einfach unglaublich schöne Sachen mit machbar sind. Aber es ist definitiv kein No-Brainer.

    Und in diesem Zusammenhang:
    Danke an @Kazimoto für den Tip, die Sky Box ist sicherlich einen Blick wert… :-)

    • Profilbild
      Flowwater AHU

      Ich verstehe die Preisdiskussion auch nicht so ganz. Strymon hat einen sehr guten Ruf – ob berechtigt oder nicht sei dahin gestellt – und die wollen auch leben. Und mal so nebenbei bemerkt: Auch in den USA ist die Inflation im Moment mit rund 8% alles andere als niedrig. Man muss es ja nicht kaufen.

      Ich überlege mir auch, was wäre, wenn Strymon jetzt Pleite gehen würde, so wie es leider bei vielen Synth-Herstellern im Moment passiert. Dann wäre das Wehklagen doch wieder groß.

      • Profilbild
        Bibbo

        Ich finde Preisdiskussionen haben immer dann ihre Berechtigung, wenn ein Hersteller aus preispolitischen Kalkül handelt, so wie das offensichtlich bei Strymon der Fall ist. Hätten sie ihr Plugin für 99 Euro verscherbelt, würde sicher einige auf die Idee kommen, lieber das Plugin anstelle der Hardware zu kaufen. Das kann Strymon nicht wollen, zumindest nicht ohne Abfederung. Und diese Abfederung lässt sich Strymon 239 Euro kosten. Mit einem guten Ruf oder Inflation hat das, glaube ich, nicht viel zu tun.

        • Profilbild
          Flowwater AHU

          Daran finde ich nichts Schlimmes, dass eine Firma versucht ihren Gewinn zu maximieren. Wie gesagt: Man muss es ja nicht kaufen. Es gibt gute Alternativen wie zum Beispiel das schon erwähnte (und von mir ebenfalls genutzte) „ValhallaDSP VintageVerb“.

        • Profilbild
          anselm

          Bei der Hardware müssen Bauteile, Zusammenbau der Teile, Lackierung, Lagerkosten, Logistik etc. bezahlt werden.
          Hinzu kommt die Problematik der Verfügbarkeit von Teilen.
          Das fällt bei Software alles weg.

  4. Profilbild
    gaffer AHU

    Natürlich wollen die Programmierer auch von ihrer Arbeit leben. Aber die Frage dürfte hier eher sein: leben Sie besser bei einem VK von 239 oder bei einem von 23,90? Selbstverständlich könnte es auch etwas dazwischen sein. Ich sage nur: Valhalla!

  5. Profilbild
    Lapin

    warten wir mal den ersten Sale ab bevor wir über den Preis diskutieren?

    Wer Plugins ohne Preisnachlass zum Listenpreis kauft ist sowieso selber schuld oder hat genug Geld, dass es egal ist.

  6. Profilbild
    dr.sax

    Im ersten Moment auch gedacht: Super, will ich haben. Muß ich mein Hardware Big Sky nicht einschleifen. Bei dem Preis dann gedacht: Es bleibt beim Einschleifen.
    Sie hätten zumindest für Hardware Besitzer einen Nachlass realisieren können. Z.B. Registrierung des Plug-Ins über die Hardware Seriennummer.
    Jetzt warte ich einfach. 😇

  7. Profilbild
    anselm

    Ich habe einige Eventide Reverbs in Plugin-Versionen.
    Auf Youtube gibt es einen Vergleich Strymon Big Sky versus Valhalla Shimmer Reverb. Der Youtuber sagt nach einem Klangbeispiel, das Valhalla klinge gleich.
    Da hat er aber Tomaten auf den Ohren.
    So gut die anderen Valhalla Plugins sein mögen, der Ausklang der Valhalla Shimmer Reverb ist , diplomatisch gesagt, unangenehm. Es kann nicht annähernd mithalten.

    Mein erster Eindruck vom Strymon ist, daß evtl. auch überzeugender ist als das Eventide Blackhole (Plugin-Version).

    Es gibt natürlich andere gute Reverb-Plugins. Das Flux IRCAM Verb ist sehr gut. Leider bislang keine Apple Silicon Version.
    Das gleiche bei TC Electronics. Zudem hatte ich da Probleme, mich bei musictribe auf der Webseite anzumelden, so daß ich beim Sale neulich auf den Kauf verzichtet habe.

    Dann gibt es noch das Phoenix Verb von Exponential Audio (jetzt iZotope), das hin und wieder für 20-30 USD zu haben ist.

    Das Strymon Big Sky ist qualitativ nicht zu verachten. Einige genannte angebliche Alternativen können dem nach meinem subjektiven Eindruck nicht das Wasser reichen.
    Ob der Preis es einem wert ist, muss halt wie immer jeder selbst wissen. Ich werde es für 240 nicht kaufen.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum, um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Politische Inhalte und Statements werden durch die Redaktion gelöscht.

Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.

X
ANZEIGE X