ANZEIGE
ANZEIGE

t.akustik stellt Vocal Head Booth vor, mobile Sprach- und Gesangskabine

22. September 2021

Mobile Kabine für Sprache und Gesang

takustik vocal head booth

t.akustik stellt Vocal Head Booth vor, mobile Gesangskabine

Der zum Musikhaus Thomann gehörende Hersteller t.akustik stellt mit der Vocal Head Booth eine mobile Gesangskabine vor. Vor einigen Wochen berichteten wir bereits über den Desktop Absorber, nun folgt die auf einem handelsüblichen Mikrofonständer zu platzierende Vocal Head Booth.

Was ist die t.akustik Vocal Head Booth?

Die Vocal Head Booth ist für die Aufnahme von Sprache,  Gesang und Podcasts geeignet und soll vor allem in akustisch unbehandelten Räumen ihren Vorteil ausspielen. In den letzten Monaten, vor allem natürlich durch die Pandemie bestimmt, mussten viele Gesangs- und Sprachaufnahmen im heimischen Wohn-, Schlaf- und Arbeitszimmer durchgeführt werden. Doch diese Entwicklung nahm bereits vor Corona ihren Anfang und wird mit großer Wahrscheinlichkeit auch weiterhin anhalten. Die Kosten für passendes Recording-Equipment sind mittlerweile verschwindend gering, vor allem im Hinblick auf Sprach- und Gesangsaufnahmen.

ANZEIGE

takustik vocal head booth

Diesem Trend folgt nun auch t.akustik und hat mit der Vocal Head Booth eine mobile Gesangs- und Sprachkabine entwickelt, die mit den Maßen 53 x 54 x 75 cm genau passend für eine Person samt Mikrofon und Texthalter konzipiert ist.

takustik vocal head booth

In die t.akustik Vocal Head Booth ist ein LED Licht integriert. Dazu lässt sich mit Hilfe eines Magnets ein Noten- oder Textblatt an der Rückseite befestigen

Die Rückseite der aus MDF-Platten und mit 40 mm starkem PET-Polyester überzogenen Kabine lässt sich auf Wunsch hochklappen, integriert ist ein LED-Licht sowie die Möglichkeit, einen Text per Magnet an die Rückseite zu hängen.

ANZEIGE
takustik vocal head booth 5

Die Montage erfolgt auf einem handelsüblichem Mikrofonständer. Die hintere Aussparung bietet Platz für einen Poppschutz

Auf einen handelsüblichen Mikrofonständer lässt sich die Vocal Head Booth montieren und bietet dazu die Möglichkeit, auch einen Poppschutz (hier findet ihr einen großen Vergleichstest dazu) sowie einen Haken für Kopfhörer anzubringen.

Die Spezifikationen im Überblick:

  • Gesangs- und Sprachkabine
  • ermöglicht optimierte Vocal Aufnahmen in akustisch suboptimaler Umgebung / akustisch problematischen Räumen
  • Rückplatte nach oben aufschiebbar
  • verstellbare Halterung für eine Mikforonspinne (in der Tiefe sowie bis zu 5 cm in der Höhe verstellbar)
  • Aluminium-Stange zur Montage eines Pop-Filters
  • Halterung für Kopfhörer
  • LED-Licht
  • Magnethalterung für gedruckte Texte
  • Material: 40 mm PET Polyester auf schwarz lackierter MDF-Platte
  • integrierter Adapter zur Montage auf einem Stativ mit Rohr-Ø 35 mm

Die t.akustik Vocal Head Booth ist ab sofort zu einem Preis von 399,- Euro erhältlich.

ANZEIGE
Forum
  1. Profilbild
    Marco Korda  AHU

    Diese Art „Gesangskabinen“ sind ehrlich gesagt unzureichend, zumindest will man professionelle Aufnahmen gestalten. Es geht nichts über einen akustisch optimierten Raum mit einem guten Mikrofon.

  2. Profilbild
    soundart

    Kann mir nicht vorstellen, dass mit sowas jemand eine gute Performance entwickeln kann, über die hygienischen Aspekte gerade in Coronazeiten denkt man besser nicht nach. Mundgeruch darf man auch nicht haben. Jedenfalls keine Lösung für Profis, eher Alibi.

  3. Profilbild
    Synchead  

    Die letzte t.Akustik Box sah aus wie die Dachisolierung zur Zwischensparrendämmung von Hornbach.
    Hier entspricht das Design nun wenigstens dem Zeitgeist. Vom Waldorfskind handgefilztes Dämpfungsmaterial passend zum Alugrau des dezent nachhaltigen Apples im Homestudio.

  4. Profilbild
    SongJoy

    Welcher Musiker von heute kommt mit nur EINEM Blatt aus, wenn er singt? Die meisten Songs können locker – allein schon vom Text her – mindestens 2 Blätter füllen, ganz zu schweigen von richtigen Noten. Und welcher Musiker von heute arbeitet NUR mit Papier, und nicht etwa mit einem (per Bluetooth scrollbarem) iPad + App? In dem Ding findet das iPad wohl kaum einen geeigneten Platz. Für €399 baue ich mir lieber was Eigenes, was besser ist.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum, um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Politische Inhalte und Statements werden durch die Redaktion gelöscht.

Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.

ANZEIGE