ANZEIGE
ANZEIGE

Test: Acoustic Research AR-H1, Studiokopfhörer

(ID: 235677)

Praxis und Klangeindruck des Acoustic Research AR-H1

Der Acoustic Research AR-H1 bietet einen Frequenzgang von 10 bis 60.000 Hz. Nicht, dass das einer der AMAZONA.de Leser überprüfen könnte, aber das erscheint zunächst einmal sehr beachtlich. Die Empfindlichkeit liegt bei 99 dB/V, die Impedanz bei 33 Ohm. Wie üblich wurde der Acoustic Research AR-H1 an unterschiedlichen Quellen getestet. Hierzu gehören ein iPhone, der Kopfhörerausgang der RME HDSP, ein Mackie 1604 Pult sowie ein Phonitor Mini. Damit ist ein Großteil des voraussichtlichen Einsatzgebietes abgedeckt.

acoustic research ar-h1

ANZEIGE

Der erste Höreindruck ist recht hell, der Acoustic Research AR-H1 bietet oben herum ein sehr klares und mit viel Brillanz versehenes Klangbild. Im Gegensatz zu den Vergleichskopfhörern Shure SRH940 und Focal Listen Professional sind die Höhen sehr ausgeprägt. Erstaunlich tiefgehend ist der Bassbereich, ohne dass man den AR-H1 gleich in die typische „Hip Hop“-Schublade stecken muss. Der Bassbereich ist da, wird äußerst akkurat abgebildet, wird aber bei Weitem nicht überbetont oder dominiert gar das gesamte Klangbild. Der AR-H1 reicht einfach nur deutlich tiefer hinunter als so manch anderer Kopfhörer. Sehr präsent ist der Mittenbereich. Teilweise gelangen die Signale hier schon sehr plakativ ans Ohr, an gewissen Stellen ist das teils schon ein wenig zu viel des Guten.

acoustic research ar h1

Das Klangbild des Acoustic Research AR-H1 wird mit Sicherheit spalten. Interessenten, die auf viel Höhen stehen, werden hiermit möglicherweise glücklich, anderen wird dies mit Sicherheit deutlich zu viel des Guten sein. Positiv hervorheben muss man beim AR-H1 den tiefgehenden und äußerst akkurat agierenden Bassbereich, hier schlägt er die Konkurrenz teils sehr deutlich. Mitten- und Höhenbereich werden dagegen unterschiedliche Meinungen hervorrufen. Mir persönlich sagt dieses Klangbild aber nicht zu.

ANZEIGE

acoustic research ar-h1

Den Acoustic Research AR-H1 findet ihr ab sofort auch in unserem Artikel „Alles rund um Studio-Kopfhörer und DJ-Headphones“. Neben einer Liste und den zugehörigen Tests aller aktuell erhältlichen Kopfhörer findet ihr in diesem Artikel auch viele Tipps & Tricks sowie Erklärungen rund um das Thema Kopfhörer.

acoustic research ar-h1

ANZEIGE
Fazit

Der Acoustic Research AR-H1 ist ein guter Kopfhörer, der mit einer überaus guten Verarbeitung und einer edlen Optik zu überzeugen weiß. Die zum Einsatz kommenden Materialien zeugen allesamt von guter und solider Qualität, vornehmlich kommt Aluminium und (Kunst-) Leder zum. Einsatz.

Hinsichtlich des Klangbilds sagt mir der AR-H1 nicht zu und das, obwohl er wirklich einen hervorragenden Bassbereich bietet und diesen sehr gut abbilden kann. Im Mitten- und Höhenbereich kann der AR-H1 mich aber nicht überzeugen. Auch kleinste Details des Klangbilds vermag der Acoustic Research gut abzubilden, allerdings sagt mir die klangliche Abstimmung persönlich nicht zu. In der Gesamtwertung schafft es der Acoustic Research AR-H1 somit auf zwei Sterne.

Plus

  • Verarbeitung
  • Bassbereich

Minus

  • klangliche Abstimmung
  • Gewicht
  • nur ein kurzes Kabel im Lieferumfang enthalten

Preis

  • Ladenpreis: 699,- Euro
ANZEIGE
Forum
  1. Profilbild
    uelef

    Na, da habe ich aber schon bessere Kopfhörertests gelesen. Irgendwie steht im Test im Bezug auf den Klang vor allem, dass dem Tester die Klangcharakteristik nicht gefällt – etwas dürftig: „Mir persönlich sagt dieses Klangbild aber nicht zu.“ So steht es im vorletzten Absatz vor dem Fazit und zweimal fast wortgleich auch noch im Fazit. Etwas peinlich. Und gibt es hier eigentlich ein Lektorat?

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum, um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Politische Inhalte und Statements werden durch die Redaktion gelöscht.

Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.

ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
X
ANZEIGE X