ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE

Test: Ampeg, SVT7Pro & Ampeg Pro Neo 410, Bassverstärker

Lieferumfang und Ausstattung Ampeg Pro Neo PN410HLF

Mit der Philosophie „hohe Leistung bei geringem Gewicht“ folgt die Boxen-Serie Ampeg Pro Neo den gleichen Eigenschaften des Ampeg SVT-7 Pro Verstärkers. Somit bilden diese beiden Ampeg Produkte eine perfekte Kombination. Zur Auswahl stehen bei dieser Boxen-Serie ganz klassische Lautsprecherbestückungen von 4×10″, 2×10″ und 1×15″. Somit ist für jeden Geschmack etwas dabei. Ob mittenreich und knurrig, basslastig und voluminös oder sogar in Kombination, kann aus dem Vollen geschöpft werden. Im Test wurde die Ampeg Pro Neo PN410HLF Bassbox in Augenschein genommen. Trotz der jüngst eröffneten Ampeg Produktionsstandorte im asiatischen Raum, wurde die Ampeg Pro Neo-Serie in den USA entwickelt und wird sogar dort hergestellt. Beste Voraussetzungen also für ein qualitativ hochwertiges Produkt.

ANZEIGE
-- Ampeg Pro Neo PN410HLF --

— Ampeg Pro Neo PN410HLF —

Das geringe Gewicht der Bassbox von gerade mal 29 kg wird einmal durch den Einsatz von 15 mm dickem Birkensperrholz, aber auch durch die speziell für Ampeg entwickelten Eminence Neodym-Lautsprecher realisiert. Diese sind deutlich leichter als übliche Lautsprecher und versprechen eine fulminante Lautstärkeentwicklung mit einer Leistungsaufnahme von zusammen 850W bei 8 Ohm. Als Unterstützung wurde der Box noch ein Eminence APT:50 Hochton-Horn spendiert, das nach Belieben für die nötige Brillanz im Klang sorgt. Nicht gerade leicht, aber dafür optisch ein richtiger Hingucker, zeigt sich das pulverbeschichtete Frontgitter mit der horizontal ausgerichteten Lochung und dem Ampeg-Logo in der Ecke. Überzogen ist die Box mit einer strukturiertem Kunststoffschicht, die einen widerstandsfähigen Eindruck macht und so auch mal den ein oder anderen Knuff ohne weiteres einsteckt. 

ANZEIGE
-- Ampeg Pro Neo PN-410HLF Rückseite --

— Ampeg Pro Neo PN-410HLF Rückseite —

Auf der Rückseite befindet sich der Drehregler zur Anpassung des Hochtonhorns und die Eingänge für Klinken- oder Neutrik-Stecker. Abgerundet wird das Paket mit den vier Kunststofffüßen am Boden, die optional durch vier mitgelieferten Rollen ausgetauscht werden können, um die Box ganz praktisch und roadiefreundlich herumrollen zu können.

ANZEIGE
Klangbeispiele
Forum
  1. Profilbild
    Deepwave4

    Mal eine kleine technische Anmerkung zum Luefter:
    es wird hier mehrfach darauf hingewiesen dass es sich ja schliesslich um einen „Roehrenverstaerker“ handelt, und somit ein Luefter halt notwendig sei.
    Das ist natuerlich voelliger Unsinn, es handelt sich schliesslich nicht um eine Roehrenendstufe.
    Der Luefter wird zur Kuehlung der Class-D-Endstufe benoetigt! Es gibt mannigfaltige Geraete (Preamps, Verzerrer usw.) mit teils bis zu 5 (!) Vorstufenroehren (12AX7) und sogar mit kleinen Endstufenroehren (EL84), die alle OHNE Luefter auskommen

    • Profilbild
      a.dasic  AHU

      Hallo Deepwave4,

      danke für die konstruktive Kritik. Die Anmerkung trifft natürlich voll und ganz zu und wird in Zukunft berücksichtigt werden.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum, um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Politische Inhalte und Statements werden durch die Redaktion gelöscht.

Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.

ANZEIGE