Test: EastWest, Hollywood Orchestral Woodwinds, Soundlibrary

17. Oktober 2012

Diamond Edition

Box/Header

Box/Header

Vor etwa zwei Jahren begann EastWest, eine neue Sample-Serie mit dem Titel „Hollywood Orchestral“ zu etablieren. Sinn und Zweck ist es, eine Library zu entwickeln, die auf die vier Gruppen eines Orchesters spezialisiert ist: Streicher, Blechbläser, Holzbläser und Schlagwerk/Percussion. Den Anfang machten gleich die mit gewaltigen 320GB großen HW Strings, bei der – wenn ich ehrlich bin – bis heute noch nicht alle Artikulationen durch habe. Danach kamen die HW Brass, die edel und groß klingen. Nun ist mit HW Woodwinds die dritte Library der Serie an der Reihe. Als letztes wird wohl noch die HW Percussion folgen. So soll diese Library – sofern man sich alle vier Gruppen gönnt – ein in sich stimmiges Orchester werden. Damit das auch in sich homogen klingt, wurde das Ganze wie immer vom fast schon legendären Shawn Murphy im EastWest Studio 1 aufgenommen. Was letztlich auch dazu führt, dass die gesamte Library wie aus einem Guss klingt und alle vier Gruppen sich perfekt ergänzen.

Vom Winde verweht

Und von FedEx geliefert innerhalb eines Tages von Hollywood nach München. Die Library kommt wie immer in einer schicken Box. In ihr, und das ist mittlerweile auch schon fast Standard, befindet sich eine 500GB-Festplatte mit dem Format (Mac oder Win) Eurer Wahl. Die Installation ist denkbar einfach. Ich kopiere den 145GB (Diamond Edition) Inhalt auf meine „Librarys-Arbeitsplatte“ und packe die Original-Harddisk als Backup in den Schrank. Dann erst mal „unbedingt“ die Engine und (wenn verfügbar) die Library online updaten. Dann entstehen meistens nicht die Probleme, die man in Foren und FAQs immer wieder zu lesen bekommt. Denn auf die halbe Stunde kommt’s dann wirklich auch nicht mehr an!

Engine Screen

Engine Screen

Basics

Hier oben seht ihr die aktuelle Play-Engine 3 (im Lieferumfang 64-bit/32-bit). Sie besteht aus zwei sehr intuitiv zu bedienenden Oberflächen. Es gibt eine Player- und eine Browseransicht. Auf der Browserseite könnt ihr mit einem Rechtsklick die neue Library suchen und anmelden. Und schon öffnet sich in der zweiten Spalte (von insgesamt 4) die Liste der einzelnen Gruppen Alto Flute, Bass Clarinet, Bass Flute, Bassoon, Clarinet, Contra Bass Clarinet, Contra Bassoon, E♭ Clarinet, English Horn, Flute, Flute 2, Oboe, Piccolo Flute. Ich will Euch nicht das Inhaltsverzeichnis vorlesen, das ja ohnehin mitgeliefert wird, daher hier die Liste der Artikulationen. Vorab zu den verfügbaren Versionen: Es gibt bei der Gold-16Bit Version dieses Mal keine Einschränkungen bei den Artikulationen zur Diamond Version! Der Unterschied liegt lediglich in der Auflösung 16 statt 24Bit und nur einer Mic-Position (Gold) und fünf (Diamond). Das klingt harmlos, macht aber soundtechnisch einen gewaltigen Unterschied, wie ihr weiter unten hören werdet.

13 Soloinstrumente

Alphabethisch sortiert und diese sind wiederum unterteilt in vier Artikulationsgruppen „Long, Short, Keyswitch & Legato“. Lediglich die beiden Klarinetten  (Contrabass und E♭) kommen mit jeweils sechs Artikulationen aus.

Articulations

Articulations

Wozu Holzbläser?

Die Gruppe der Holzbläser gibt dem Orchester-Arrangement eine gewisse Würze und sie bläst wortwörtlich Luft zwischen die Streicher. Eine Piccolo-Flöte kann zart klingen, das Bassoon lustig, und die Oboe spielt oft das Klischee der Traurigkeit. Diese Gruppe sorgt mit ihrem „holzig-luftigen“ Charakter für Wärme in den Melodien und entscheidet nicht selten mit über die gesamte Stimmung und den milden Sound. Des weiteren kann man wunderbar musikalische Kontrapunkte setzen zu dem Rest des Orchesters, respektive der Hauptmelodie. Man hört sie proportional relativ wenig, aber man spürt sofort, dass was fehlt, wenn deren typische Mittenfrequenzen wegfallen. Daher sind sie für mich absolut gleichwertig mit den Streicher- und Blechgruppen. Im Gegensatz zu Streichern, die es eher verzeihen, wenn man nicht jedes Mal die korrekte Artikulation verwendet, ist es bei Holzbläsern sehr schwer etwas zu faken, speziell im Solobereich. Um das Ganze glaubwürdig in Szene zu setzen, bedarf es einer enormen Liste an Artikulationen, die, wie ihr in der obigen Liste sehen könnt, nichts vermissen lässt.

Klangbeispiele
Forum
  1. Avatar
    AMAZONA Archiv

    Soeben teilte mir EastWest mit, dass Mitte November 2012 ein Update erscheinen wird. Ich habe unter anderem bei der Oboe Fehler in den Samples gefunden. Hoffe dass diese dann behoben sind!

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.