ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE

Test: EBS Billy Sheehan Signature Drive, Effektpedal für Bass

(ID: 53549)

Der EBS Billy Sheehan Signature Drive in der Praxis

Ich möchte natürlich nicht versäumt haben, den Bodentreter mit zwei per Insert angesteuerten Vorstufen auszuprobieren. Also ab in den Proberaum und alles, was an Bassverstärkern vor Ort ist, ans Netz geworfen!

ANZEIGE

Zwei Y-Kabel hatte ich auch noch parat, den Clean-Loop verdrahte ich mit einem Peavey Combo, dessen Volume auf null bleibt, den Drive-Loop verdrahte ich mit einem Laney Topteil. Der Master-Amp mit Box ist der Gallien Krueger-Stack RB800. Was für ein Brett, nette Feedbacks und ein sattes Pfund ertönen aus den Speakern. Der Signature Drive verspricht, was Billy Sheehan angekündigt hat: Man kann ihn problemlos in jedes Setup, sei es noch so üppig, einbinden.

Im zweiten Test habe ich es etwas abgespeckt versucht. Da der Verzerrer ja schon genug Zerr-Power bietet, habe ich nur dem Clean-Insert eine zweite Klangregelung per Insert Kabel spendiert (der Peavey Combo) und meinem Gallien Krueger-Stack den Rest überlassen. Auch das bringt sattes Pfund und reichlich Nachjustiermöglichkeiten. Was soll ich sagen, ich bin überzeugt!

-- EBS Platine Compressor Finetuning --

— EBS Platine Compressor Finetuning —

Tipps und Tricks

Wenn man den Bodentreter aufschraubt, sieht man die verbaute Platine. Zwei Potis können sogar fein justiert werden. Beide Male wird der Kompressor-Sound verändert. Das THR Threshold-Poti setzt den Einganspegel, ab dem der Kompressor zugreift, nach oben oder unten. Dreht man das Justierrädchen im Uhrzeigersinn, wird der Threshold-Level niedriger, sprich der Kompressor packt früher zu. Am COMP-Poti kann man den Grad der Kompression trimmen, wenn der Kompressor in der Mid-Stellung vorn am Bodentreter eingestellt ist. So kann man sich, je nach Geschmack, ein eigenes Preset basteln, welches den eigenen Gegebenheiten am besten angepasst funktioniert.

Die Werkseinstellungen sehen beide Justierrädchen in der Mittelstellung vor.

Der Insert-Weg kann auch ohne ein Y-Kabel zweckentfremdet genutzt werden, steckt man ein normales Monokabel ein, kann man damit eine zweite Endstufe ansteuern, der Return-Weg bleibt somit außen vor.

ANZEIGE

EBS sieht den EBS AD-9+DC Netzteil-Adapter zur Stromversorgung vor. Vorsicht, durch Überspannung eines falsch angeschlossenen Netzteils erlöschen die Garantieansprüche.

Man könnte den EBS Billy Sheehan Signature Drive auch als Verteiler zu einer aktiven Monitoranlage, die den Bassisten beispielsweise von vorne beschallen kann, verwenden. Aber nur der Clean-Loop lässt das Signal ohne Klangregelung eins zu eins durch. Wenn man den Drive-Loop verwendet, käme am aktiven Monitor ein je nach Einstellung verzerrtes Signal an.

Klangbeispiele

Alle Klangbeispiele sind alle per Avalon U5 DI-Box direkt auf den Digi 002 Wandler eingespielt worden. Der Billy Sheehan Signature Drive hing zwischen Bass und Wandler, jedoch ohne dessen beide Insertwege zu nutzen.

Die mit EBS benannten Beispiele sind zuerst im Standby-Modus, dann mit variablem Poti am Drive eingespielt. Somit man die größtmöglichen Veränderungen hören. Die drei anderen Regler blieben dabei konstant unangetastet.

Die mit Rickenbacker beschriebenen Soundfiles sind mit einer festen Einstellung nach meinem Geschmack für den Bass-Sound entstanden, mal mit Steg-Pickup, mal mit Hals-Pickup.

ANZEIGE
Fazit

Für knapp über 200,- Euro kommt der analoge EBS Billy Sheehan Signature Drive ins Wohnzimmer geflattert und zerrt ordentlich die Hütte voll! Der Clou: Das eingehende Signal wird einmal clean und einmal nach Wunschgrad verzerrt durch das Gerät geschickt und erst am Ende zusammengemischt. So entstehen keine verwaschenen Sounds und der Grundcharakter des Basses, gerade im Fundament, wird nicht überdeckt.

Ferner bieten beide Signalwege noch je eine Insert Loop-Buchse zum Einschleifen externer Quellen, das können weitere Effekte oder auch ganze Amp-Stacks sein. Auch wenn man nur die konventionelle Bass-Bodentreter-Amp Situation nutzt, bietet der EBS Billy Sheehan Signature Drive breit gefächerte Zerrsound-Angebote. Nutzt man hingegen die zwei Insert-Buchsen, ergeben sich mannigfaltige Einbindungen in anderes Outboard-Equipment. Preislich im oberen Drittel der z.Zt. am Markt erhältlichen Bass-Verzerrer, innovativ und qualitativ ein Volltreffer. Unbedingt anspielen und im eigenen Setup probieren!

Plus

  • grundsolide Verarbeitung
  • Qualität der Effekte
  • Zerr-Grundsound-Angebot
  • vielfältigste Verschaltmöglichkeiten

Minus

  • Netzteil nicht im Lieferumfang enthalten
  • Batteriekabel

Preis

  • Listenpreis 255,85 Euro
  • Straßenpreis: 215,- Euro
ANZEIGE
Klangbeispiele
Forum
  1. Profilbild
    Wavemaster

    Hallo,

    habe das Teil seit ein paar Tagen im Einsatz und bin echt begeistert. Damit kann man z.B. einem Stingray noch deutlich Sound-Addon geben, was dann noch fetter rüber kommt.
    Es lohnt sich auf jeden Fall, das Gerät in Ruhe anzutesten.

    • Profilbild
      jochen_schnur RED

      @Wavemaster Hallo Wavemaster,
      stimme deiner Meinung vollkommen zu und habe deshalb auch das BestBuy Sternchen aktiviert.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum, um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Politische Inhalte und Statements werden durch die Redaktion gelöscht.

Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.

X
ANZEIGE X