width=

Test: Hercules Stative für Gitarren, Tablets und Smartphones

10. Oktober 2019

Halten, greifen und klammern

Es ist wahrlich nur sehr selten der Fall, dass ein deutsches Unternehmen faktisch eine Monopolstellung mit seinen Produkten in der Musikbranche innehat. In Sachen Ständer, Stative und Halterungen kommt man bisher nicht am Namen K&M vorbei, vorausgesetzt man möchte einen selbst gesetzten Qualitätsanspruch nicht unterschreiten. Neben der allgemeinen Verarbeitung sind es insbesondere Komponenten wie die Wandstärke der verwendeten Rohre, die Haltbarkeit der Kunststoffe in Sachen Nachhärten oder das Diffundieren der Lösungsmittel aus den Schaumstoffen in die Lacke der Instrumente.

Hinzu kommt noch eine leichte Handhabung, eine hohe Stabilität gegen äußere Einwirkungen während des Transports und das Ganze möglichst mit einem schlauen Faltsystem versehen, das die Produkte möglichst in einer kleinen Tasche verschwinden lässt. Möchte man alle diese Faktoren in einem Produkt vereinen, kommt man an einem entsprechenden Ladenpreis nicht vorbei, weshalb oben genanntes Unternehmen bisher primär seinen festen Stammplatz im hochpreisigen Profibereich hat.

Um genau diesen Bereich geht es bei der Offensive der Firma Hercules Stands, die sich in der Kombination gute Verarbeitung und aufgrund der chinesischen Fertigung bei moderatem Preis anschickt, diese Vormachtstellung zu brechen. Zum Test liegen uns die Gitarrenständer HCGS-200B, HCGS-412B, HCGS-405B und die iPhone / iPad Halterungen HCDG-305B und HCHA-300+ vor.

Konstruktion

Jedes Unternehmen brauch ein optisches Markenzeichen, möglichst eins, das man auch aus der Ferne gut erkennen kann, ohne den Schriftzug oder das Emblem zu sehen. Im Fall von Hercules Stands hat man sich auf die Kombination schwarz/gelb festgelegt, was zum einen dezent, aber dennoch sehr prägnant wahrgenommen wird.

Hercules Stands informiert in seinen Unterlagen darüber, dass keinerlei Weichmacher in ihren Schaumstoffen verwendet werden. Nichtsdestotrotz sollte man sich gerade bei Nitro Lackierungen darüber im Klaren sein, dass es bei längerem Kontakt mit dunklem Schaumstoff zu einer Verfärbung des Lacks kommen kann. In den meisten Fällen diffundiert die Farbe allerdings auch wieder aus dem Lack hinaus, dies kann allerdings Monate bzw. Jahre in Anspruch nehmen.

Auf geht’s!

Gitarrenständer HCGS-200B

Fangen wir direkt mit dem kleinen Ständer und dem großen „Hoppla-Effekt“ an. Meines Wissens nach gibt es zurzeit keinen zweiten Ständer, der sowohl einer akustischen als auch einer elektrischen Gitarre Halt bietet und sich dabei so unfassbar klein zusammenfalten lässt! Die Abmessungen von 25 x 10 x 3,6 cm bei einem Gewicht von 545 Gramm sprechen eine klare Sprache.

Der von Hercules Stands verwendete Slogan eines „Stativs in deiner Hosentasche“ ist vielleicht etwas gewagt bei einer eng sitzenden Jeans, aber in einer ausladenden Beintasche oder aber einem Gigbag findet der Ständer problemlos Platz. Das patentierte Faltsystem ist in der Tat einfach und revolutionär zugleich. Nach dem Aufstellen des Ständers mittels einer einfachen Klappmechanik, welche die Auflagefläche für den Korpus des jeweils gewählten Instruments angleicht. Die Stabilität des Ständers und die Sicherheit für das Instrument sind eher im Mittelmaß angesetzt, der Platzbedarf während des Transports ist jedoch minimal. Eine echte Bereicherung für den Ständermarkt.

Gitarrenständer GS-412B+

Auch wenn sich natürlich alle Ständer für den mobilen Betrieb eignen, so muss man dennoch zwischen Bodenständern und Kompakt-Ständern unterscheiden. Der HCGS-412B ist zu der ersten Kategorie zu zählen, wobei er sich aufgrund der Hängekonstruktion als Spezialist für sehr große Instrumente entpuppt. Selbst sehr lange Instrumente des Flying V Typs finden auf diesem Ständer ihren Platz. Zudem verfügt die Haltevorrichtung über das Auto Grip System AGS, das eine zusätzliche Sicherung darstellt.

Über die klappbare Rückenstütze kann man den Auflagepunkt an der Rückseite der Gitarre/Bass sehr schnell individuell einstellen, das Gleiche gilt für den Griff auf der Rückseite, der die Gesamtlänge des Ständers verwaltet. Bei optimaler Einstellung für das jeweilige Instrument bietet der Ständer eine hohe Standfestigkeit, insbesondere für Korpustypen, für die es nur sehr wenige (Flying V) beziehungsweise gar keine (Explorer) Kompaktständer gibt.

Gitarrenständer HCGS-405B

Als typischer Vertreter der Kompakt-Ständer ist der HCGS-405B speziell für den mobilen Betrieb geeignet, wobei er sich gleichermaßen für akustische Gitarre/Bass als auch elektrische Gitarre/Bass eignet. Die Mittelstange des Ständers ist beweglich gelagert und sorgt in Zusammenarbeit mit der gebogenen Hals-Halterung dafür, dass auch die zuweilen tumb herumstolpernden Frontmänner euer Schmuckstück nicht allzu leicht in Gefahr bringen.

Über insgesamt drei Schnappverschlüsse können sich sowohl die Füße als auch die beiden Halterungen in eine einzige Richtung biegen lassen, sodass der Ständer problemlos in einem Stativ-Case oder -Tasche seinen Platz findet.

Tablet Halterung HCDG-305B

Ob als Aufnahmegerät oder als Textstütze – das Smartphone hat längst den Weg in Proberäume oder auf die Bühne geschafft. Ähnlich wie ein Mikrofon ist ein entsprechendes Stativ immer noch die beste Methode, das Smartphone schlüssig und sinnvoll zu platzieren. Umso mehr sind entsprechende Halterungen heutzutage ein Muss. Hercules Stands versucht mit dem HCDG-200B alle Bereiche abzudecken, indem es zwei verschiedene Stativausführungen (eckig und rund) abdeckt und mittels einer Kugelkopfhalterung alle Ausrichtungen erlaubt.

Das Montieren geht schnell, die Ausrichtung ist flexibel und die Verarbeitung praxisgerecht. Über eine Schnappvorrichtung lassen sich alle gängigen Smartphones zwischen 43,5 mm und 90 mm Breite einspannen, während die Kugelkopfmutter auch schnelles Nachjustieren erlaubt. Aufgrund der breiten Aufnahmefläche können ebenfalls Smartphones aufgenommen werden, die sich in einer Schutzhülle befinden.

Smartphone Halterung HCDG-200B

Die Samrtphone Halterung von Hercules ist passend für Handys mit einer Breite von 43,5 – 90 mm. Sie lässt sich ganz unkompliziert an Mikrofonstative anbringen und hält dort auch bombenfest. geeignete ist die Klemme für runde (Ø 15,8 – 24 mm) und eckige (<19 mm ) Stativrohre. Dank des Kugelgelenks lässt sich das Smartphone wirklich unkompliziert drehen und schwenken. Also wirklich ideal für Sänger oder Gitarristen, die auf der Bühne ihr iPhone mal schnell nachjustieren wollen.

Praxis

Der Praxisteil fällt angenehm kurz aus. Alle Produkte erfüllen die Ansprüche, die man an einen professionellen Ständer bzw. eine professionelle Halterung haben kann. Die Handhabung ist leicht, selbsterklärend und rein auf die Praxis zurechtgeschnitten. Zudem sind alle Metallflächen eloxiert, was sowohl den unangenehmen Geruch als auch die Flugrostbildung verhindert.

Fazit

Mit sehr guter Qualität bei günstigen Preisen setzt Hercules Stands an, sich im professionellen Stativmarkt zu etablieren. Aufgrund der sehr guten Verarbeitung, kombiniert mit interessanten Detaillösungen hat der ambitionierte Kunde die Wahl eines zusätzlichen Anbieters, der nicht den minderwertigen Billigsektor abdeckt.

Leider merken viele Musiker erst viel zu spät, wie immens wichtig ein so unspektakulärer Markt wie das Stativwesen ist. Nämlich erst dann, wenn ihr geliebtes Instrument im besten Fall mit Lackabsplitterungen oder im schlechtesten Fall mit Kopfplattenbruch auf dem Bühnenboden liegt.

Plus

  • Verarbeitung
  • Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Praxistauglichkeit
  • Detaillösungen

Preis

  • Hercules Stands HCGS-200B: 16,90 Euro
  • Hercules Stands HCGS-412B: 39,- Euro
  • Hercules Stands HCGS-405B: 35 ,- Euro
  • Hercules Stands HCDG-305B: 49 Euro
  • Hercules Stands HCDG-200B 29,-€
Forum

Es sind momentan noch keine Kommentare für diesen Artikel vorhanden.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.