Test: Ibanez PGB1, E-Bass

Nimmt man die von Werk aufgezogenen D’Addario EXL140 Saiten des Instrumentes genauer unter die Lupe, wird schnell die Herkunft aus dem Metal Metier ersichtlich. Da der gemeine Metalbassist bekannterweise die tieferen Regionen seines Instrumentes bevorzugt, ist dieser Bass von Werk aus auf B-E-A-D gestimmt, die Paul Gray gleichermaßen auf den meisten Slipknot-Aufnahmen und live einsetzt.

Im einzelnen handelt es sich dabei um die Saiten-Stärken B .110E .090A .070D .050, die über eine Mensur von 34″ in einer String-through-body-Konstruktion um die Wette schwingen können.

Somit befinden sich auf diesem Bass sozusagen die ersten vier Saiten eines handelsüblichen Fünfsaiters, aber eben jedoch ohne G-Saite. Natürlich lässt sich der Bass auch in eine alltagstauglichere EADG Stimmung umstellen, wobei man zuvor jedoch noch die korrekten Saitenstärken aufziehen sollte, um den Basshals nicht all zu sehr zu strapazieren. Zusätzlich sollte dabei beachtet werden, dass der Sattel durch die Aufnahme der dickeren Saitenstärken höchstwahrscheinlich zuvor bearbeitet werden muss, um die Standard-Saitenstärken führen zu können.

-- Transparent Black Lackierung --

— Transparent Black Lackierung —

Hinsichtlich der Verarbeitung hat man beim Ibanez PGB1 regelrecht das Gefühl, einen unverwüstlichen Panzer in der Hand zu halten. Alles läuft wie geschmiert und zeugt von guter Verarbeitung. Selbst bei genauem Hinsehen können keine fehlerhaften Stellen ausgemacht werden, und alles sitzt fest an seinem vorbestimmten Ort.

Die Stimmmechaniken laufen rund und halten ihre Stimmung aufrecht. Ebenfalls die Potis von Volumeregler und der 3-Band-Klangregelung lassen sich geschmeidig drehen, bleiben präzise auf ihrer gewünschten Einstellung oder rasten in der Nullstellung ein. So ist es also selbst im Eifer des Gefechtes äußerst schwer und unwahrscheinlich, etwas durch eine unbedachte Handbewegung zu verstellen.

-- Lackierter und geschraubter Hals --

— Lackierter und geschraubter Hals —

Klangbeispiele
Forum

Es sind momentan noch keine Kommentare für diesen Artikel vorhanden.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.