ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE

Test: Orange Bax Bangeetar, Effektgerät für Gitarre

(ID: 119274)

Der Bax Bangeetar am Mixer

Nicht ganz so glücklich wirkt der Orange Bax Bangeetar dagegen beim Einsatz als Recording-Amp, also direkt im Mixer eingeklinkt. Positiv sei zuerst hervorzuheben, dass beim Einsatz ohne Endstufe und Box zumindest die Dynamik und somit das Spielgefühl nicht zu sehr leidet, das nuancenreiche Feedback der weißen Kiste ist auch hier in dieser Umgebung noch deutlich zu spüren. Der über den „Cab Out“ abgegebene Sound kann aber bei weitem nicht so begeistern, wie es das Setup als Preamp vor einem Gitarrenamp tut. Es ist schon ein mehr oder minder deutliches Kratzen in den Höhen zu vernehmen, das sich auch mit dem Einsatz des EQs nicht wirkungsvoll kaschieren lässt. Zumindest nicht für Sounds mit wenig Gain, wie sie ja gerne für Blues oder einfachen Rock benutzt werden.

ANZEIGE
ANZEIGE

Für alles Heftigere könnte man aber auch hier sicher den einen oder anderen interessanten Klang finden, denn hier fällt dieser Umstand nicht so stark auf, wie es bei einem nur leicht angezerrten Crunchsound der Fall wäre. Einfach mal ausprobieren!

Bag

— In Seide gehüllt erreicht der Bax Bangeetar seinen neuen Besitzer —

ANZEIGE
Fazit

Ob als Preamp, zusammen mit Endstufe und Box, als „Luxuszerrer“ mit charmanter Färbung für den Gitarrenamp oder als knackiger Booster vor dem Röhrenamp – der Orange Bax Bangeetar kann all diese Jobs problemlos übernehmen! Durch die gnadenlos zugreifende Mittenregelung und die vielseitigen Zerrstufen von Crunch bis Ultraheavy reicht das Einsatzgebiet des Bangeetars vom sanften Blues, über alle Arten des Rock ’n‘ Roll bis zum heftigsten Shredgewitter.

Abzüge in der Note gibt es lediglich für den nicht ganz so gelungenen Sound aus dem Recording Out und das Rauschverhalten bei hohen Gainsettings.

Die mikrofonierten Klangbeispiele wurden mit einem Bugera V22 und einem AKG C3000 Mikro in Logic aufgenommen. Für das Beispiel des Cab Out Signals wurde der Orange Bax Bangeetar direkt in den Mixer eingeklinkt.

Plus

  • sehr vielseitiger Sound
  • sehr gute, robuste Verarbeitung
  • effektiver EQ
  • ausreichende Gainreserven

Minus

  • Rauschverhalten bei hohen Gainsettings
  • Soundqualität des Recording Out Signals

Preis

  • Ladenpreis: 359,- Euro
ANZEIGE
Klangbeispiele
Forum
  1. Profilbild
    r.biernat RED

    Also, ich finde den Sound aus dem Line Out mit Boxen-Simulation gar nicht so verkehrt, das hab ich schon schlechter gehört. Diese Simulationen abzustimmen ist auch ein schmaler Grat, entweder es klingt zu dumpf oder zu kratzig und manchmal sogar beides. LG

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum, um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Politische Inhalte und Statements werden durch die Redaktion gelöscht.

Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.

X
ANZEIGE X