AMAZONA.de

Test: Yamaha AG06, Mischpult


Japan-Bonsai, großer Sound?

Das hier getestete Yamaha AG06 gehört zu der Kategorie Kleinpulte, die sich im Musikhandel unter Dutzenden (eher Hunderten) anderen Modellen von allen erdenklichen Herstellern und verschiedensten Ausführungen sich beweisen müssen. Die Preisspannen sind dabei enorm und das Yamaha Pültchen befindet sich eher im oberen Bereich, weshalb es der Logik von Kosten und Nutzen nach auch kritischere Audiogemüter (wie mich) zufriedenstellen sollte. Tut es das?

Ganz in weiß: Das Yamaha AG 06

Ganz in Weiß: Yamaha AG06

Die Vorgeschichte

Wie meine Leserschaft wohl schon des Öfteren bemerkt hat, verdiene ich meine Brötchen mit einem Aufnahmestudio, in dem eigentlich schon so manches teure „Gerümpel“ brav seinen Dienst tut. Ein sehr gutes Mischpult ist vorhanden, warum also braucht es da einen solchen Winzling?

Meine Tests für AMAZONA (vor allem die größeren PA-Lautsprecher) mache ich zum Teil in meinem Außenstudio in Haag und wollte dazu ein neutral klingendes USB-Interface haben, um entweder aus dem MacBook heraus Audiofiles wiederzugeben oder auch meinen CD-Player anschließen zu können. Dazu jedes Mal meine Motu Interfaces abbauen, will ich nicht und so war ich auf der Suche nach etwas Passendem.

Eine weitere Aufgabe: Wenn „Onkel Sigi Superstar“ seine eigenen Songs entwickelt, macht er das gerne auf einer separaten Audioschiene. Die Keyboards gehen auf einen Rackmischer und dieser dann in ein Kleinpult. So gibt es am großen Analogpult kein Durcheinander zwischen Kundschaft und „Do-It-Yourself-Music“. Auch bei einem Auftritt brauche ich ein Kleinpult als Ansteuerung für meine HK-Audio Nano 300, ebenso beim Partymachen außer Haus. Zudem kann ein gut ausgestattetes Kleinpult wie ein „Schweizer Audiomesser“ für Etliches und Sonstiges und überhaupt eingesetzt werden.

Aufgrund meiner überwiegend sehr guten Erfahrung mit Yamaha Produkten (Studio, Instrumente, Hi-Fi und Motorrad) interessierte mich das Yamaha AG06 doch deutlich mehr als andere Kleinpulte mit USB-Schnittstelle. Ihr wisst ja, was der Bauer nicht kennt …

1 2 3 4 5 >

  1. Profilbild
    Green Dino ••••

    Danke für den Test – Bin gerade auf der Suche nach so einem kleinen Mischpult.
    Ps.: Sind die mit den Motorrädern nicht ein gänzlich anderer Konzern, heißen einfach auch nur „Yamaha“?
    Grüße

    • Profilbild
      MatthiasH

      Nee, das ist schon exakt derselbe Konzern. Schau mal genauer aufs Logo: drei gekreuzte Stimmgabeln :)

      • Profilbild
        Onkel Sigi RED

        Genau so iss´es. Yamaha ist eine richtige Mega-Firma, die so etliches macht, was wir gar nicht wissen. Auf der globalen Webseite von Yamaha gibt es dazu übrigens einiges Interessantes zu lesen.

        Musikalische Motorradgrüße von Onkel Sigi (der gerne eine R3 hätte…..)

      • Profilbild
  2. Profilbild
    Onkel Sigi RED

    Noch eine Ergänzung zum Test:

    Für den Betrieb mit iPad/iPhone wird eine extra Stromversorgung benötigt sowie ein Lightning Adapter bzw. Camera Connection Kit von Apple. Und der Editor für die Dynamics/Effekte geht nur am Mac und PC, leider nicht am iPhone/iPad.

    Musikalische Grüße von Onkel Sigi

  3. Profilbild
    mbedres

    Interessantes Teil. Ist des denn auch möglich von einem Laptop ein Audiosignal an den Mixer zu schicken der diesen dann über den zweiten Stereoausgang wieder weitergibt?

    • Profilbild
      Onkel Sigi RED

      Griass Di mbedres,

      der zweite Stereoausgang gibt das identische Audiosignal wie der Main Out aus, wird aber nicht vom Main-Lautstärkeregler beeinflusst. Wenn Du also das Audiosignal vom Laptop zum AG06 schickst, dann liegt dieses stets am Main Out sowie am zusätzlichen Stereo Out gleichzeitig an. Drehst Du den Regler vom Main Out ganz herunter, dann ist das Signal dort stumm, am zusätzlichen Stereo Out liegt es aber unbeeinflusst weiter an. Es ist das Summensignal aller Eingänge (incl. Computer-Audio), welches aber nicht durch den Main Out Regler geführt wird.

      Musikalische Grüße von Onkel Sigi

      • Profilbild
        mbedres

        griass di Siggi und danke für die Rückmeldung
        schade, ich dachte schon dieses pult könnte meine eierlegende wollmilchsau werden. wenn diese kleinen mischpulte nur endlich mal ein paar line outs und routing optionen hätten das wär was feines.

  4. Profilbild
    amazonaman AHU

    Der ist ja wirklich süß der kleine, bin echt entzückt. Für so ein kleines Ding sooooo ein ausführlicher Bericht! Bin begeistert, auch wenn ich das Pult nicht benötige.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.

Über den Autor

Bewertung

Yamaha AG06

Bewertung: 5 Sterne Bewertung des Autors
Leserbewertung: 5
Jetzt anmelden und dieses Produkt bewerten.

Hersteller-Report Yamaha

AMAZONA.de Charts

Aktion