width=

Test: Zoom iQ5, Mikrofonaufsatz für iOS

2. Juni 2014

Zwergenalarm im iOS Lager

Zoom iQ5. Wahrscheinlich hatte Steve Jobs schon bei der Entwicklung des iPhones tief drinnen in seinem Hinterkopf eine Vorahnung, dass sich sein Megaseller auch mittelfristig zu einem Aufnahmemedium entwickeln würde. Dass sich die Hardware-Industrie im Bereich der Interfaces und Mikrofon-Technologie aber dermaßen auf die iDevices stürzen würde, hatte aber auch bestimmt noch nicht einmal Mr. Selbstbewusst himself auf dem Plan. Dabei reicht die Produktpalette der Erweiterungen von einfachen Mikrofonaufsätzen bis hin zu professionell klingenden Klangsystemen, die dem mobilen Recording neue Dimensionen eröffnen.

Irgendwo dazwischen befindet sich das Aufsteckmikrofon Zoom iQ5, das die zugegebenermaßen nach wie vor erbärmlich klingenden intern verbauten Mikrofone des iPhones, iPads und iPods durch eine, bei minimalen Abmessungen, wohl durchdachte Mono/Stereo-Lösung aufwerten soll. Erhältlich in den Farben Schwarz und Weiß bei einfachster Handhabung schickt sich das in China gebaute Produkt an, das iOS Device in ein anspruchsvolles Aufnahmegerät zu verwandeln.

Zoom iQ5 Front

Zoom iQ5 Front

Klangbeispiele
Forum
  1. Profilbild
    AMAZONA Archiv

    Ich oute mich mal als eine Art Zoom-Fan. Eine ganze Reihe derer produkte find ich richtig gut, namentlich versehen bei mir ein Zoom R16 (sowohl als Audio-Interface als auch als Multitracker) und ein H1 ihren Dienst.
    Und gerade im Vergleich mit Letztgenannten (das preislich fast auf den Punkt im selben Bereich liegt) frage ich mich, ob dieses Mikro hier wirklich sinnig ist. Selbstverständlich kann man direkt nach der Aufnahme z.B. am iPhone einiges mit der Aufnahme anstellen, aber davon wird die Laufzeit des Apfels auch nicht besser :)
    Sicherlich wird es hier eine Zielgruppe geben, mal schauen, ob es sich für Zoom rechnet.

  2. Profilbild
    gaffer  AHU

    „Natürlich kann man auch ein Adapterkabel verwenden, was das Zoom iQ5 allerdings in diesem Fall labberig ohne Führung oder Fixierung in der Gegend herum eiern lässt.“

    Also mir wäre das Rumeiern die angenehmere Lösung, ich finde die Mode mit den direkt aufsteckbaren Geräten übel, aber was solls, so werden schneller neue iOS Geräte verkauft, der Hebelwirkung sei Dank.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.