ANZEIGE
ANZEIGE

Top News: Elektron Machinedrum und Monomachine abgekündigt

Das Ende zweier Kultmaschinen

16. Juni 2016

Elektron Machinedrum sowie die Monomachine werden nach 15- bzw. 13-jähriger Produktionszeit abgekündigt.

Elektron-16_9-Silver-Funeral

ANZEIGE

Elektron gibt bekannt, dass die beiden Machines nur noch bis zum 21. Juni über die Elektron-Website bestellt werden können. Danach kann man sich höchstens noch bei Händlern nach Lagerbeständen umsehen.

Die erste Elektron Machinedrum wurde 2001 vorgestellt. Sie überzeugte von Anfang an durch ihr sehr durchdachtes Bedienkonzept und die flexible Klangerzeugung mit fünf verschiedenen Synthesemodellen für die Drums. Zwar sind ihre Klänge nicht so kräftig wie von richtigen Analog-Drummaschinen, doch fand der Sound insbesondere bei Minimal- und House-Produzenten Anklang.
Vor allen die vollständige Programmierbarkeit mit Parameter-Locks auf allen Parametern ist einer der großen Vorteile der Machinedrum. Dazu kommen eine Reihe sinnvoller Features für den Live-Einsatz.
Später gab es die UW-Version, mit der man eigene Samples (User Waves) in die Machinedrum dumpen konnte. Außerdem wurde die Machinedrum für die MKII-Version noch einmal überarbeitet und in einem etwas flacheren Gehäuse untergebracht.

Machinedrum Endlosdatenrad

Machinedrum Endlosdatenrad

Mit der Monomachine übertrug Elektron das Machinedrum-Konzept auf einen Synthesizer. Die Monomachine bietet sechs monophone Synthesizer mit jeweils eigenem Sequencer. Auch hier gibt es vollständige Parameter-Locks. Speziell für das Sprachsynthese-Modell ist das essentiell, da damit einfache Phrasen erzeugt werden können.
Der Monomachine-Sequencer kann außerdem über sechs weitere Spuren externe Synthesizer ansteuern und es sind darüber hinaus 12 Arpeggiatoren vorhanden.

ANZEIGE

2_Elektron-Monomachine_01_Aufmacher_Front.jpg

Offenbar haben nun Analog 4 und Analog Rytm den beiden Elektron-Klassikern den Rang angelaufen. Doch schlechter geworden sind die Machines deswegen nicht. Wer also mit einer Anschaffung liebäugelte, aber noch zögerte, sollte schnell reagieren.

(PS: und natürlich stellt sich die Frage: Kommt da etwas Neues von Elektron???)

ANZEIGE
Forum
  1. Profilbild
    AMAZONA Archiv

    Ja, die Monomachine kann ich nur absolut uneingeschränkt empfehlen! Sehr innovativ und durchdacht. Die Synths können durchaus auch warm und voll klingen, das Klangspektrum ist enorm. Die Sprachsynthese ist auch sehr interessant. Eine Beatbox ist auch dabei….also sehr viel Krach in einer Box! Die Sequencer sind logisch aufgebaut und komplex, sodass auch ohne keyboard problemlos programmiert werden kann. Minimal? Nee…

  2. Profilbild
    AMAZONA Archiv

    Achja ein Testbericht über ein Produkt das es jetzt nicht mehr gibt. Cool. Wahrscheinlich gibt’s Native Instruments Ultimatum 10 bald auch nicht mehr, da die 11 er Version sehr bald kommt! Also 699 anstatt 999. Finde ich ehrlich noch interessanter

    • Profilbild
      Kosh

      testbericht? siehst du hier einen testbericht? das ist eine news… get your shit together…

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum, um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Politische Inhalte und Statements werden durch die Redaktion gelöscht.

Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.

X
ANZEIGE X