AKAI MPC 2.10 Update: Neue Instrumente, Effekte, erweiterte USB-Unterstützung

20. Juli 2021

Sattes Update mit neuen Sounds & Effekten

akai mpc 2.10 update

AKAI MPC 2.10 Update: Neue Instrumente, Effekte, erweiterte USB-Unterstützung

In den letzten Monaten hatte AKAI immer wieder mal mit limitierten Sondereditionen ihrer MPCs für Aufmerksamkeit gesorgt. Heute bekommt ein Großteil der aktuellen MPC-Produkte ein neues Update spendiert. Version 2.10 bringt u. a. neue Instrumente, Effekte und eine Unterstützung für USB-Audiointerfaces mit sich.

Neue Effekte des AKAI MPC 2.10 Update

Es hat lange gedauert, aber tatsächlich bekommen die MPCs mit diesem Update Vocal-Effekte spendiert. Drei Effekte stehen zur Auswahl: Vocal Tuner, Vocal Doubler und Vocal Harmonizer. Alle wurden vom hauseigenen Software Spezialisten AIR entwickelt und stehen erstmals in den Standalone MPCs zur Verfügung. Die Namen der Effekte verraten bereits um was es sich hierbei dreht. Der Tuner sorgt für die passenden Töne im Auto-Tune-Stil, der Doubler sorgt für fettere und breitere Gesangsparts und der Harmonizer übernimmt Zweit- und Drittstimmen und stattet euren Song quasi mit dem passende Background-Gesang aus.

akai mpc one retro

Neben den drei Vocal Effekten, die AKAI/AIR als Vocal Suite zusammenfassen, gibt es aber noch weitere neue Effekte. So gibt es insgesamt sieben neue Insert-Effekte:

  • Half Speed
  • Stutter
  • Diode Clipper
  • Diffuser Delay
  • Granulator
  • Sample Delay
  • Limiter

Klingt alles nach viel Spaß und der Möglichkeit neben Vocals zu bearbeiten, auch Beats und Melodieinstrumente zu verformen bzw. anzureichern und direkt in der MPC zu mastern. Weitergehende Informationen zur Vocal Suite findet ihr hier.

akai mpc 2.10 update a

AKAI MPC 2.10: Neue Instrumente

Neben den o. g. Effekten stattet AKAI die aktuellen MPCs mit diesem Update mit vier neuen Instrumenten aus. Auch hier zeichnet wieder AIR verantwortlich:

  • AIR Hype: Synthesizer
  • AIR Mellotron: der Name ist Programm
  • AIR Solina: der Name ist wieder (Strings-) Programm
  • WayOutWare Odyssey: Nachbildung des bekannten Arp Synthesizers

Auch hier stellt AKAI auf der folgenden Website weitere Informationen zur Verfügung:

akai mpc 2.10 new instruments

Die neuen Instrumente der AKAI MPCs

Neue USB-Funktionen für AKAIs MPC

Sehr praxisnah ist die Möglichkeit die AKAI MPCs ab sofort mit externen Class Compliant USB-Audiointerfaces zu erweitern. Bis zu 32 Ein- und Ausgangskanäle sind hiermit nun möglich, toll.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Das 2.10 Update ist für alle registrierten User kostenlos erhältlich. Da muss man AKAI durchaus für loben, das ist eine schönes Produktpflege. In den Genuss der neuen Funktionen und Sounds kommen die Modelle MPC One, MPC Live I/II, MPC und die Desktop Softwware MPC 2.

Forum
  1. Profilbild
    padbell

    Wie geil !!!

    Sie haben das Bitten der Community erhört und unterstützen nun USB-Audiointerfaces.
    Und die vielen anderen schönen Sachen…*boah ey, staun…*
    Dafür wäre auch ein Versionssprung auf 3.0 gerechtfertigt gewesen.

    Akai, supergeil und vielen, vielen Dank!

    • Profilbild
      Morphoder  

      Also könnte ich das Behringer Flow8 an die MPC anschliessen ?? Ich überlege derzeit intensiv ob ich mir die MPC One hole !

    • Profilbild
      astral_body  

      >Dafür wäre auch ein Versionssprung auf 3.0 gerechtfertigt gewesen.

      Und andere Hersteller versuchen Dir für so ein Update eine MK 2 zu verkaufen…

      AKAI ist echt super, was updates angeht. Der Mpc Live 2 war eine meiner besten Entscheidungen.
      Und das sage ich als Synthesizer-Fan (mit Beatmaking habe ich nix am Hut).

    • Profilbild
      padbell

      upps…leider funktioniert in der Desktop-Version der Link zum „get synth content“ (noch) nicht…somit lassen sich die neuen Synths noch nicht aufm Rechner antesten…

      • Profilbild
        MonsDuvall  

        Der funktioniert – aber dazu muss man eingeloggt sein. Dann kann man die File Downloaden und auf die SD-Karte entpacken und dann hat man die neuen Synths.

  2. Profilbild
    astral_body  

    > Class Compliant USB-Audiointerfaces zu erweitern. Bis zu 32 Ein- und Ausgangskanäle sind hiermit nun möglich, toll.

    :-) Da muss ich mal meinen Presonus StudioLive 24 R ausprobieren. Wäre zu cool, wenn das gehen würde.

    Zur Info: Der Studiolive 24 R funktioniert auch am ipad ohne Treiber mit z.B. Cubasis als 24 Track Audiointerface. Nicht gerade portable aber sehr cool.

    • Profilbild
      astral_body  

      Das Presonus 24R wird zwar erkannt. Aber es funktioniert nicht

      „Could not get PCM Hardwareconfiguration from Device Code -22“

      Das Steinberg UR 22 MK 2 wird hingegen erkannt (gesampelt habe ich aber nicht)

  3. Profilbild
    VMNN   1

    Wie geil ist das denn? Gleich so viele neue Features auf einmal… Die MPC One war eine gute Entscheidung und AKAI weiß offensichtlich was Produktpflege bedeutet!!!

    • Profilbild
      bolau

      Ich muss sagen, ich hoffe sehr, dass sie neben großer neuer Features bei der Force auch mal die Basics fixen. Zum Beispiel gibt’s immer noch kein automatisches Crossfade wenn ein Clip am Ende ankommt und von vorne spielen. Die dadurch entstehenden Klick-Artefakte machen die Clip-Record-Funktion für mich ziemlich unbenutzbar. Sonst wäre es ein genialer Ableton-Style Live-Looper.

      • Profilbild
        8-VOICE  AHU

        In einem Akai Video habe ich gesehen dass -zumindest beim slicen- ein „Release“ Parameter dazu gekommen ist. Das Sample kann ausklingen auch wenn bereits das nächste gestartet wurde. Sie nannten es nicht „Release“ aber den korrekten Ausdruck habe ich vergessen…

  4. Profilbild
    Der_Brechreiz  

    Nice, das nenne ich Produktpflege:)

    Der Elektron analog heat müsste ja theoretisch, dank class compliant, jetzt auch über USB laufen oder?

  5. Profilbild
    moinho  

    Neben den großen Schlagzeilen (jawohl, Autotune kann ich jetzt auch machen) sind noch ein paar andere Schätze versteckt. Zum Beispiel ne Pitch Envelope für die Drum und Keygroup Programs. Ich bin ziemlich begeistert über das, was Akai bei der Produktpflege macht.

  6. Profilbild
    m+r

    hello again,

    habe das update installiert.

    mpc one

    soweit, so gut.

    nur die neuen synthesizer fehlen…

    hat jemand einen tip für mich?

    danke dafür.

    lg stefan

    • Profilbild
      Seancool[Music]

      In deinem AKAI Account gibt es den Synthcontent zum download.

      Zip entpacken und den Synths folder ( müsste der zweite Ordner sein in der Unterstruktur ) auf einen USB Stick oder SD Karte packen -> diesen dann als obersten Ordner hinlegen.

      Im „Synths“ Ordner sind die Inhalte enthalten.

      Wenn du die Synths dauerhaft haben willst, dann wie ich in der MPC auf die interne HDD oder SSD legen.

      Der Content muss manuell hinzugefügt werden und wird wohl nicht selber von der MPC kopiert oder zugeordnet.

      Gruß Sean

    • Profilbild
      MonsDuvall  

      Die Synths gibt es als extra File bei den Downloads. Damit der der Download funktioniert muss man eingeloggt sein. Die File runterladen, den Ordner „Synths“ entpacken und auf die SD-Karte packen – die funktionieren dann direkt nach dem einstecken der SD-Karte.

      • Profilbild
        m+r

        danke für die schnelle antwort.

        habe ich alles so gemacht….

        nach einstecken der sd karte bzw. usb stick passiert nicht mehr…

        ?? ?? ??

  7. Profilbild
    Seancool[Music]

    Super update!

    Aber Behringer Flow8 wird nicht unterstützt. Fehlermeldung da kein 44,1 khz support.

    Rode NT USB wird erkannt und kann als Mikro in und für Audio out auch genutzt werden, aber es gibt gelegentlich Tonaussetzer.

    Roland VT4 wird nicht erkannt. Obwohl 44,1khz Unterstützung gleiche Fehlermeldung wie beim Flow8. Läuft also nicht ganz rund und ist somit eingeschränkt nutzbar.

    Etwas Schade aber ansonsten wirklich tolle neue Funktionen.

    • Profilbild
      Grebog

      Ich bekam mit meinem X Air X18 auch die 44,1 kHz Fehlermeldung. Im X18 habe ich auf 44,1 umgestellt, danach konnte ich in der MPC One das X18 auswählen und habe jetzt 18 Audio Spuren. Einfach genial.
      Und der Hype Synth ist einfach geil. Der Rest der Neuerungen aber auch.

  8. Profilbild
    m+r

    nochmal ich,

    erstmal danke für die hilfe bis jetzt….

    ich lege den synth ordner auf eine sd karte,

    danach komme ich nicht weiter….

    nach einschalten der mpc one sind keine neuen synth zu finden,

    über den mpc browser sind sie zu sehen….

    wat nun?

    danke für die antworten

    _stefan

  9. Profilbild
    m+r

    moin, moin

    ich habs raus…

    scheinbar habe ich immer den falschen synth content erwischt.

    heute früh habe ich AKAI.DE kontaktiert, 1 std. später bekam ich den richtigen tipp.

    danke an alle, hier im forum & AKAI für die hilfe.

    lg

    _stefan

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.