AMAZONA.de

Test: Audio Technica ATH-M70x, DJ-Kopfhörer


Beinahe zu schade zum Auflegen

Der ATH-M70x der japanischen Firma Audio Technica tritt die Nachfolge des M50 bzw. M50x an. Wer sich ein bisschen mit dem Werdegang der seit 1962 tätigen Firma beschäftigt, stellt schnell fest, dass das Unternehmen seit jeher viele technische Neuerungen hervorgebracht hat. Wenn Audio Technika (jap.: Ōdio Tekunika) also eine neue Version eines Produktes auf den Markt bringt, darf man gespannt sein.

ATH-m70x

ATH-M70x

Der ATH-M70x wird als Studio/DJ-Kopfhörer vermarktet. Mit 299,- Euro Ladenpreis liegt er dabei weit über dem immer noch beliebten Sennheiser HD-25. Das ist schon eine ganz schöne Marke für einen DJ-Kopfhörer, weswegen ich ihn auch lieber in der Studioecke verorten möchte (und auch Audio Technica selber schreibt auf die Packung: „Professional Monitoring Headphones“). Für das Geld bekommt man allerdings allerhand Zubehör geboten.


Lieferumfang

Der Kopfhörer wird in einem Hardcase ausgeliefert, in dem er sicher transportiert werden kann. Dazu gibt es ein Etui, in dem drei verschiedene Anschlusskabel zu finden sind. Zwei glatte Kabel mit einer Länge von 315 cm und 129 cm sowie ein Spiralkabel, das im ungestrecktem Zustand 165 cm lang ist.

das komplette Paket: ATH-M70x

Das komplette Paket: ATH-M70x

Der dynamische Kopfhörer ist ohrumschließend und geschlossen aufgebaut und wiegt dabei ohne Anschlusskabel 280 g, etwa doppelt so viel wie ein HD-25. Die Kopfhörermuscheln sind in beide Richtungen drehbar. In die eine Richtung kann man die Muscheln 90 Grad drehen und so das Gerät im Case verstauen. In die andere Richtung lassen sie sich ca. 25 Grad drehen. Gelagert sind die Muscheln über ein Metallscharnier.

Hinter dem Kunststoff, verbirgt sich ein Metallscharnier.

Hinter dem Kunststoff verbirgt sich ein Metallscharnier

1 2 3 >

  1. Profilbild
    Armin Bauer RED

    Hallo Thilo,

    ich hatte auf der Messe kurz die Gelegenheit den ATH M70x Probe zu hören.
    Auch mir fiel ein Mittenloch auf, gepaart mit für mich viel zu aggressiven Höhen.
    Da der M70x vorwiegend für Monitor/Studiotätigkeit vorgesehen ist, könnte ich mich damit nicht anfreunden.
    Den ATH M50x benutze ich seit meinem Test hingegen genau dafür.
    Der M70x ist übrigens nicht der Nachfolger für den 50er, sonder erweitert die ATH M-Serie nach oben.
    Als sehr angenehm und ausgewogen empfand ich übrigens den, ebenfalls neuen, ATH R70x, sehe ihn aber eher zum entspannt Musik hören als zum Arbeiten.

  2. Profilbild
    AQ AHU

    Hallo Tilo
    Wie ist das mit den Ohrpolstern? Bei meinem 50er sind diese aus Kunstleder und damit nicht für den Dauerbetrieb geeignet. Hat man das jetzt besser gemacht? Bei mehr als dem doppelten Preis der da abgerufen wird, sollte man eigentlich Polster aus Leder erwarten können?
    Gruss Andy

Kommentar erstellen Kommentar erstellen Leser-Story erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.

Über den Autor

Bewertung

Audio Technica ATH-M70x

Bewertung: 4 Sterne Bewertung des Autors
Leserbewertung: 4
Jetzt anmelden und dieses Produkt bewerten.

Hersteller-Report Audio Technica

AMAZONA.de Charts

Aktion