AMAZONA.de

TobyB RED

Profilbild von TobyB

Mitglied seit: 02.04.2013

AHU Punkte: 8025

Kommentare: 2141

Erfahrungsberichte: 2

Artikel als AMAZONA.de Autor: 29

61200 Wölfersheim

Ich Bin Logistiker
Musikrichtungen Ich bin da nicht festgelegt. Nur auf die Instrumente, Keyboard, Synthie, Sampler, Grooveboxen, Drumcomputer.
Über mich Meine ersten Gehversuche hatte ich in der Jugend... Schulze/Engel Moderne Musikelektronik – Praxisorentierte Elektroakustik und Geräte zur elektronischen Klangerzeugung. Ein paar Sachen haben funktioniert. Die Tastatur war ähnlich der einer Monotribe. Der Klang und die Optik vom Gerät nunja. Mittlerweile sind ein paar Jahre ins Land gegangen, geblieben ist immer noch die Liebe zur Elektronischen und Anderer Musik. Mittlerweile wird das Equipment wieder mehr physisch, will sagen, bis auf einige Legacy Plugins und iVersionen einiger Klangversionen setze ich auf Hardware. Die iVersionen nutze ich ich um in Bus und Bahn Musikzumachen, Kopfhörer sind immer dabei. Musikalisch bin ich mal Jazz, mal Funk, mal Industrial, mal House, oder was auch immer. Man findet mich in der Soundcloud unter tobybybot
Musikalischer Status Semi-Professionell
Einflüsse Russische Science Fiction Filme der 70er, Jule Verne Verfilmungen aus den Barandov Studios Prag, Rock, Funk, Punk, Africa Bambata, East Bam, West Bam, Yello, Art of Noise
Im Web

Soundcloud Feed

Meine neuesten Testberichte

Meine neusten Kommentare

Hallo Klaus, ich hatte vermutlich das früh in der Versenkung verschwunden im Kopf :) Du weißt ja, die Neunziger waren bekloppt. Die Presets sind schon okay aber spätestens dann wenn du den ersten fetten Panoramasweep vernommen hast, bist du vom Editor angefixt. Und alleine die Spielereien mit dem Rampgeneratoren rechtfertigen einen Editor oder Hardwarecontroller. Drei M1000 sind natürlich ein Monster. Ich überlege noch ob ich einen Zweiten kaufe.
Hallo Marko, ich nehm das mal so hin ;-) Irgendwas haben die mit uns im Kindergarten falsch gemacht. Vermutlich zu früh Fröbelsteine :-D Der JX-3P ist doch klar durchstrukturiert. Der Synth mit der schnellsten Einarbeitungszeit. Jeden Parameter sparat aufrufen ist sicher nicht effizient. Aber Musikmachen hat ja was Entschleunigendes. Ich empfinde den D-110 schräge zu bedienen, geschweige zu editieren.
Super, Klaus! Neben dem Schlagzeug war mir Wright immer der sympathischste der Floyds. Und einer der, mit einer Spannbreite von Orgel bis Synth oder einfach nur ein Klavier, alles schön distinguiert und mit Soul gespielt hat.
Ich hab ja nicht um sonst die Krone abgetreten. Ich kann es nicht beurteilen ob Roger Taylor nun der Kopf war, Brian May hat jedenfalls einen Doktor der Astrophysik. Das Album ohne Synthesizer heisst "A Kind of Magic". Auf der Rückseite steht unten unter den Credits, "... this Album was made with out Fairlights" Bei den Intros zu Kind of Magic und Who wants hört mein Ohr Synthies. Oder zumindest ne Orgel ;-)

Aktion