Fachbuch: Die DX Story (Edition Klangmeister, 1)

16. März 2020

FM Synthese – die magische Formel für den Sound der 80er

Unser langjähriger AMAZONA.de-Autor Klaus-Peter Rausch, hat seiner FM-Leidenschaft nun ein Buch gewidmet. Bitteschön:

Frequenzmodulation als magische Formel für den Sound der 80er.

Mit nur drei Buchstaben schreibt der japanische Instrumentenhersteller Yamaha Anfang der 80er Jahre Musikgeschichte: Der DX7 kommt auf den Markt. Ein Tasteninstrument mit völlig neuer Klangästhetik. Das Zauberwort heißt FM Synthese, erfunden von Dr. John M. Chowning an der Stanford University in Kalifornien.

Dieses Buch erzählt die spannende Geschichte des DX7, von Anfang an. Wie der Erfinder eher zufällig die FM Synthese entdeckt, daran forscht und bei der Industrie zunächst abblitzt. Und mit Yamaha dann endlich einen kompetenten Partner findet. Es wird gemeinsam getüftelt und entwickelt, viele Prototypen sind nötig, bis endlich der Ur-DX7 konstruiert ist. Damit wird praktisch über Nacht die moderne Musiklandschaft verändert, denn die typischen FM Sounds sind das Markenzeichen vieler erfolgreicher Produktionen der 80er.

Aus dem Inhalt:

  • Allle Instrumente der DX Generation mit Steckbrief und vielen Fotos
  • Exklusives Vorwort von Dr. John M. Chowning
  • Das faszinierende DX Logbuch von 1983 bis 1989
  • Interviews mit Dave Bristow, Reinhold Heil, Hubertus Maass, Klaus Schrön
  • Übersichten zu Sounds, Software, Tutorials
  • 3rd Party Produkte, Expansions, Adressen, Websites

Forum
  1. Profilbild
    Willemstrohm  

    Müsste ein gutes Buch sein. Thematisch interessant und dahinter steckt ein kluger Kopf mit einer guten Schreibe. Viel Erfolg!

  2. Profilbild
    nativeVS  AHU

    Sofort bestellt!
    Als (stolzer?) besitzer eines CE-20 (leider nicht funktional) konnte ich gar nicht nein sagen.

  3. Profilbild
    lightman  AHU

    Feine Sache, werde ich mir anschauen! Es ist gut, daß diese Syntheseform wieder zu neuen Ehren kommt, auch bezüglich neuer Hardware, da gibts noch viel zu entdecken, und selbst bei alten Kisten wie dem DX7 oder DX100 ist das letzte Wort noch lange nicht gesprochen.

    Der größte Unterschied zu früher liegt darin, daß die Leute mittlerweile selbst in die Tiefen der Synthese abtauchen und nicht nur Presets durchnudeln, wie das seinerzeit der Fall war. Das alte Mantra „FM ist zu kompliziert“ hat eine komplett neue Branche des Sounddesigns geschaffen, zum Glück hat man sich aber umorientiert, wozu natürlich auch diverse Soundeditoren beigetragen haben.

    Für mich ist FM nach wie vor die vielseitigste und leistungsfähigste Syntheseform.

    • Profilbild
      kiro7  

      In dem Zusammenhang „local“ noch von mir eine Empfehlung: man kann bei genialokal.de online Bücher bestellen und Sie zu seinem Lieblingsbuchladen zum Abholen senden lassen, oder auch nach Hause wie von Amazon etc. gewohnt.

      Seinen Lieblingsbuchladen kann man auch fest einstellen, so erhält dieser immer einen gewissen Anteil, selbst wenn man sich nach Hause liefern lässt.

      Eine schöne Sache, finde ich, auch die kleinen Läden zu unterstützen, selbst wenn man es bequem haben möchte. Muss man ja nicht alles amazon zuschanzen.

      • Profilbild
        Anthony Rother  

        Hey danke für deinen Tipp.
        Ich nutze mittlerweile Amazon nur noch zur Recherche und bestelle dann bei meinem local Buchladen per e-mail. Ich gehe sehr gerne zum Laden das Buch abholen.

    • Profilbild
      wolftarkin  

      Ja. Für ein Fachbuch in geringer Auflage ein angemessener Preis.
      Wenn du bereit bist den Preis zu zahlen. Wird ja keiner gezwungen. Reich wird der Autor damit bestimmt nicht.
      Ich hab Bücher, die haben das fünffache gekostet, War es mir Wert.
      ¯\_(ツ)_/¯

    • Profilbild
      Healfix  

      Ja, 50€ für <200 Seiten ist mir auch zu heftig. Aber ich kann verstehen, dass ein derart spezielles Buch teuerer ist...

    • Profilbild
      SynergyMan  

      Manchmal sind 2 Seiten Gold wert, ausserdem ein Buch bleibt, Youtube und Webseiten vergehen. Wenn sich jemand die Mühe macht, etwas fundiertes zu produzieren, sollte man das auch zu honorieren wissen. Bestellt :)

  4. Profilbild
    SynergyMan  

    Bitte FM nicht auf die 80iger reduzieren. In den 90igern dominierte FM Synthese in der Gaming- und Jingle-Industrie den Markt und wird bis heute auch in Industrieanlagen verwendet (akustische Signalisierung). Und natürlich auch in der Musik von heute (Arbeiten von Brian Eno, Aphex Twins (DX9) uva.). FM mit und ohne Yamaha ist alles andere als retro oder tot ;)

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.