EDITORIAL: AUS „DRUMS“ wird „BEATS“

16. Oktober 2015

Move to the Groove


Beats Start

Vor zwei Jahren hatten wir beschlossen, uns dem Thema DRUMS mit einer eigenen Redaktion anzunehmen. Mit einem Schwerpunkt auf akustische Drum-Sets und Percussion gelang es uns nach und nach, einen treuen Leserkreis aus Schlagzeugern zu gewinnen. Doch sobald wir in der DRUMS-Redaktion elektronisches Equipment wie E-Pads oder Grooveboxen vorgestellt hatten, erhöhten sich die Zugriffe um ein Vielfaches.

Manchmal kann man seine Wurzeln einfach schwer verleugnen. AMAZONA.de wurde Ende 1999 als erstes digitales Magazin für Electronic-Music-Equipment gegründet, und entsprechend hat sich hinter AMAZONA.de auch eine Lesergemeinschaft etabliert, die zum einen aus der elektronischen Musik kamen, zum anderen über die folgenden Jahre das Magazin auch entscheidend geprägt haben.

Mit einem lachenden und einem weinenden Auge haben wir uns daher im Sommer entschieden, die Redaktion DRUMS in BEATS zu transformieren und akustische „Trommeln“ und „Percussion“ nicht länger zu featuren. An dieser Stelle möchten wir dem DRUMS-Chefredakteur Peter Zettl für seine Arbeit danken, der es überhaupt ermöglicht hat, dass diese Redaktion ins Leben gerufen werden konnte und diese mit einem sehr engagierten Team mit Leben erfüllte, sprich, mit hochwertigen und spannenden Artikeln.

Von Grooveboxen...

Grooveboxen ….

WAS DARF MAN  VON BEATS ERWARTEN?

BEATS wird sich künftig auf Groove-Equipment stürzen, das ohne Zuführung von Strom relativ wenig Sinn macht. Also von klassischen Drumcomputern bis hin zu moderner Groove-Software, von Hardware Stepsequencern bis hin zu E-Drum-Pads. Und drum herum. Und damit die BEATS-Welt nicht nur von Samples, Bits und Filtern spricht, gibt’s frisch angerichtete Workshops, die euch in die Welt der elektronischen BEATS einführt.

Personell haben wir für die Leitung der BEATS-Redaktion keinen Geringeren gefunden als „der Jim“. Nein, das ist kein Grammatikfehler, denn „der Jim“ hat schon vor vielen Jahren für diverse Magazine (z.B. KEYS) unter diesem Pseudonym gearbeitet und war bereits zu dieser Zeit ein eher „scheuer“ Mitbürger, dessen Identität selbst uns bis heute nur zum Teil bekannt ist.

Aber da Jim seit ca. 5 Jahren nun schon fest zum Autorenstamm von AMAZONA.de gehört, Testberichte für Analogequipment verfasst und die NEWS-Redaktion steuert, wissen wir zumindest, dass es kaum einen Besseren gibt, der eine Ahnung davon hat, wie man mit Strom-Apparaturen Beats erzeugt wie kaum ein anderer.

Sie dürfen also gespannt sein,

denn ab sofort ist jeder Sonntag BEATS-Tag.

... bis hin zu E-Drums, dass ist die AMAZONA.de-BEATS -Welt

… bis hin zu E-Drums, das ist die AMAZONA.de-BEATS -Welt

Plus

  • jeden Sonntag neu!

Preis

  • as always, its free!
Forum
  1. Profilbild
    changeling  AHU

    Da ich gerade mit Schlagzeug-Unterricht anfange finde ich das ziemlich schade, zumal Schlagzeug ohnehin hinter Gitarren und Synths ziemlich zurück steht und wenn man sich das Musiker-Board anschaut sogar hinter E-Bässen.

    • Profilbild
      Tyrell  RED 11

      Das kann ich gut nachvollziehen, aber es gibt Plattformen die ganz speziell auf Drummer ausgerichtet sind, Du wirst also ganz bestimmt fündig werden :-)

  2. Profilbild
    Son of MooG  AHU

    Tipps und Grids für lebendige Grooves können nur von Nutzen sein. Vor ganz langer Zeit gab es etwas Ähnliches im „Keyboards“ zusammen mit Leser-Sounds für damals aktuelle Synths (DX-7, CZ 1000, JX3P etc.). Auch das könnte man wieder einführen…

    • Profilbild
      Tyrell  RED 11

      Du hast Recht, Warum nicht. Ich laß mir was einfallen wie wir das unterbringen!!! Ehrlich :-)

  3. Profilbild
    Kosh  

    an der neuorientierung habe ich nichts auszustzen, aber bitte, dieses PINK grenzt an körperverletzung. gibt doch so viele andere farben….

    • Profilbild
      Tyrell  RED 11

      Hi Kosh, na dann beschwer dich mal bei „der Jim“, der dachte er lässt es mit Pink mal knallen. „Trommeln“ gehört zum Handwerk, aber keine Bange, das Pink ist nciht für immer. Wir wollen jetzt nur mal etwas Aufmerksamkeit wecken :-)

  4. Profilbild
    SpotlightKid  

    Ich hoffe, wir können uns trotzdem weiterhin auf die tollen Videoworkshops von Benno Sattler freuen! Gerade das über den Tellerrand Schauen an den Grenzen zwischen elektronischem und akustischem Equipment finde ich spannend. Und mehr Artikel zu Performance-Themen statt immer nur das neueste Gear fände auch ich sehr angenehm.

  5. Profilbild
    Filterpad  AHU

    Ok – finde ich auch wirklich schade. Gerade habe ich mich daran gewöhnt (auch an P. Zettl), gehört alles Drum-Thema der Vergangenheit an. Die Tipps für Drums waren Klasse und außerdem sind doch Grooveboxen u. ähnliches eher rückläufig als wie das es sich lohnt, hier einen eigenen Tab aufzumachen. Hier würde ich lieber zwischen „Analog“, – und „Digital“-Synths (plus Keyboards) unterscheiden, als wie ’neue‘, moderne analoge Synths …“Vintage-Synths“… zu nennen. Nur meine Idee. :)

  6. Profilbild
    bytechop  

    Richtig gute „Beats“ bestehen für mich auch aus Drumbreaks. Dafür kommt oft BFD/Kontakt und andere Sampler zum Einsatz. Ich habe auch schon oft Samples von Drumsessions mit einen Schlagzeuger verwendet. Für mich gehört das schon noch alles zusammen. Der Ausdruck „Beats“ ist eben sehr hip und jetz wohl auch im Mainstream angekommen. Wer sich wirklich mit Produktion und der Kultur dahinter beschäftig wird schnell merken das es das keine Abgrenzung gibt. Bitte verfolgt hier nicht den Hype um „moderne“ Tanzmusik.

  7. Profilbild
    Filterpad  AHU

    Aber das ihr keine Probleme mit Beats Electronics (Beats by Dr. Dre) bekommt!! Markenrecht/Patent usw. …macht euch da mal schlau! Auch wenn das ein normaler Gegenstand (Mehrzahl Rhythmus englisch = Beats) ist. Bei solchen Mega-Konzernen weis man nie so recht!

    • Profilbild
      Tyrell  RED 11

      Nein, BEATS bei uns ist eine Redaktion und keine Marke. Ich dürfte in einem Fruchtmagazin jederzeit auch eine Redaktion APPLE nennen ;-)

      • Profilbild
        Filterpad  AHU

        Ah… Peter! …klingt plausibel und logisch. Hier muss man natürlich unterscheiden. Ich habe jetzt tatsächlich im weitesten Sinne an eine art „Marke“ gedacht. Fall erledigt! Trotzdem schade um die Drums-Redaktion mit Peter Z., aber so spielt nun mal das Leben. Wenn elektronische Musikinstrumente besser ankommen als akustische (macht ja Sinn als Webseite für e-Instrumente), dann muss das wohl so sein und mal ehrlich: Ich bin natürlich auch wegen der Synths (+Keys) gekommen und die Drums kamen erst, als ich hier schon einige Zeit Aktiv war. Ich bin mal gespannt, was die Beats-Redaktion im Laufe der Zeit zum Vorschein bringt und hoffe auf Berichte, die unter schweiß und Kopfschmerzen geschrieben werden.^^

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.