ANZEIGE
ANZEIGE

Erica Synths Kick Drum, EDU-DIY Eurorack-Modul

Bassdrum selber bauen

13. August 2023

erica synths kick drum edu diy eurorack modul

Eigentlich war die „mki x es.edu“-Reihe schon abgeschlossen und der dazugehörende Rahmen voll, aber nun legen Moritz Klein und Erica Synth mit Kick Drum bereits zum zweiten Mal ein Eurorack-Modul der EDU-DIY-Reihe nach.

ANZEIGE

Erica Synths Kick Drum, EDU-DIY Eurorack-Modul

Kick Drum ist das erste Drum-Modul der Reihe. Eigentlich gehört zum EDUcation-Aspekt, dass es sich um einfache Module handelt, die auch DIY-Neulinge leicht bewältigen können. Eine analoge Drum-Schaltung ist jedoch recht komplex, da hier in der Regel gleich mehrere Oszillatoren, Filter, VCAs und Hüllkurven zum Einsatz kommen, um nur einen einzelnen Sound zu erzeugen.

Moritz Klein hat für das 10 TE breite Modul eine möglichst einfache Schaltung gewählt. Die Kick Drum ist ein wenig an die Konzepte der bekannten analogen Roland Drumcomputer angelehnt, ohne diese jedoch zu emulieren.

Der Kick-Sound kann mit Decay, Pitch, Tone, Tune Depth und Tune Decay sowie Distortion eingestellt werden. Pitch lässt sich auch über einen CV-Eingang mit separatem Abschwächer von einer externen Signalquelle modulieren.

Wie bei allen EDU-Modulen gibt es eine ausführliche Bauanleitung sowie ein Video mit umfangreichen Hintergrundinformationen, damit das DIY-Projekt problemlos realisiert werden kann.

Das Erica Synths Kick Drum EDU-DIY Modul kann ab sofort bestellt werden. Der Preis beträgt 65,- Euro, zzgl VAT und Versand.

YouTube

ANZEIGE

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

ANZEIGE

Preis

  • 65,- Euro + VAT und Versand
ANZEIGE
Forum
  1. Profilbild
    Softek

    Hätte nicht gedacht, dass mit so einer minimalistischen Schaltung so ein guter Klang und sieben Einstellparameter möglich sind. Werde ich mir mit Sicherheit nachbauen.. allerdings ohne mir das Kit zu kaufen, sondern „full DIY“ auf Stripboard :)

  2. Profilbild
    chardt

    Wer’s nicht weiß: „VAT“ ist britisch für „MwSt.“ ;)

    Dafür ne dumme Frage von mir: Ist eine Bassdrum-Schaltung normal echt so komplex? Ich meine, ein Osci mit „Hüllkurve abwärts“ kommt doch schon recht nahe.

    • Profilbild
      Wursthaut

      @chardt So eine Frage vom „Passiv-Experten“? 😉
      Normalerweise brauchst du noch eine Hüllkurve und einen VCA. Moritz erklärt aber genau das innerhalb der ersten drei Minuten des Videos. ✌️

      • Profilbild
        chardt

        @Wursthaut Danke für das Video! Was für ein faszinierender Mix aus Minimalismus (nur vier Module) und totalem Overkill (Funktionsgenerator – WTF?) ;)

        OK, also Osci, VCA und ein bis zwei Hüllkurven als Minimum.

        • Profilbild
          Wursthaut

          @chardt Kein Problem. Bei dem Video hat bei mir damals „Klick“ gemacht. Im wahrsten Sinne des Wortes.

        • Profilbild
          fx_berg

          @chardt es geht mit weniger ;) ein resonanzfähiges Filtermodul (zb DOEPFER A101) mit einem LP sowie BP CV Input und nur eine hüllkurve (und vielleicht n multiple) .. ehrlich gesagt finde ich filterkicks wesentlich cooler (.. und einfacher!) und je nach Filter variiert das dann richtig schön .. aber klar, komplexer geht immer!

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum, um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Politische Inhalte und Statements werden durch die Redaktion gelöscht.

Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.

X
ANZEIGE X