ANZEIGE
ANZEIGE

Presonus R65 V2, R80 V2, überarbeitete Nahfeldmonitore

21. Oktober 2021

Verbesserter Klang, erweiterte Klangregelungen

presonus r80 v2 r65

Presonus R65 V2, R80 V2, überarbeitete Nahfeldmonitore

Rund zwei Jahre ist es her, dass wir die R65 Nahfeldmonitore von Presonus bei uns im Test hatten. Nun hat sich der US-amerikanische Hersteller diesen und den nächst größeren Speakern R80 angenommen und einige Elemente überarbeitet und teils mit erweiterten Funktionen ausgestattet.

Was bieten Presonus R65 V2 und R80 V2?

Die beiden Produktbezeichungen R65 und R80 geben die Größe der Woofer an, so dass im Nahfeldmonitor R65 V2 ein 6,5 Zoll Woofer, im R80 V2 ein gutes Stück größerer 8 Zoll Woofer seinen Dienst verrichtet. Bei beiden Studiomonitoren kommt jeweils ein Hochtöner mit ultra-dünner Kapton-Membran (<0,01 mm) hinzu. Den Frequenzbereich gibt Presonus mit 45 Hz bis 22.000 Hz beim R65 V2 an, der R80 V2 kommt noch 5 Hz tiefer, geht im hohen Frequenzbereich aber ebenso bis 22 kHz.

ANZEIGE

presonus r80 v2

Angetrieben werden die beiden 2-Wege-Monitore von Class-D-Endstufen. Diese bieten bei beiden Speakern eine Leistung von 75 Watt (LF) bzw. 65 Watt (HF).

presonus r80 v2

Nachdem Presonus nach und nach die Eris Speaker mit Updates versehen hat, bekommen nun auch die beiden Monitore der R-Serie erweiterte Einstellungsmöglichkeiten. So bieten R65 V2 und R80 V2 einen Gain-Regler, eine Anpassungsmöglichkeit für den mittleren Frequenzbereich (-6 dB bis +6 dB) sowie einen Regelung für den hohen Frequenzbereich (-6 dB bis +6 dB). Ein Low-Cutoff lässt sich dreistufig schalten (Flat, 80 Hz, 100 Hz), dazu gibt es einen ebenfalls dreistufigen Acoustic Space Regler (-4 dB, -2 dB, 0 dB), der zum Einsatz kommen sollte, sofern die Nahfeldmonitore direkt an der Wand platziert werden.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

ANZEIGE

R65 V2 und R80 V2 bieten gleichermaßen analoge RCA-, Klinke- und XLR-Eingänge sowie einen Power-on/off-Schalter.

Wer sich für den Kauf des R65 V2 oder den R80 V2 entscheidet, bekommt von Presonus noch eine spezielle Version der Studio Magic Suite hinzu. Dieses Software-Bundle enthält Ableton Live Lite, Arturias Analog Lab Intro sowie einige Plug-ins diverser Hersteller. Weitere Informationen dazu findet ihr hier.

presonus r80 v2

Die ersten Presonus R65 V2 Speaker sollen in den nächsten zwei Wochen ausgeliefert werden, der größere R80 V2 folgt dann Ende November. Preislich liegen die Studiomonitore bei 299,- Euro (R65 V2) bzw. 399,- Euro (R80 V2).

ANZEIGE
Forum
  1. Profilbild
    mfk  

    Die Boxen sehen schon sehr nach Adam Audio F5/F7 aus, die es leider nicht mehr neu gibt.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum, um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Politische Inhalte und Statements werden durch die Redaktion gelöscht.

Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.

ANZEIGE