ANZEIGE
ANZEIGE

Reon Muton, semi-modularer Synthesizer

Driftbox im neuen Gewand

21. September 2022

reon muton semi modular synthesizer

Reon Muton ist ein semi-modularer Synthesizer aus Japan. Die vom Entwickler Shin Arakawa gegründete Firma hatte vor einigen Jahren versucht, mit der Driftbox-Serie am Markt Fuß zu fassen, was trotz der Unterstützung von Roland jedoch leider nicht wirklich gelang. Nun tritt Muton in die Fußstapfen der Driftbox.

ANZEIGE

Auch wenn sich Muton an die Driftbox-Synthesizer anlehnt, handelt es sich um eine komplette Neuentwicklung. Muton ist nach der Drum-Maschine Cistron das zweite Gerät der sogenannten Fusion-Serie, die darauf ausgelegt ist, dass die Geräte untereinander sowie mit der früheren Driftbox-Serie leicht interagieren können.
Muton ist mit drei VCOs ausgestattet, die zueinander synchronisiert werden können. Als Besonderheit verfügt VCO 3 über einen Random Signal Generator, mit dem sich einzigartige Klangfarben erzeugen lassen sollen. Die Oszillatoren lassen sich zur weiteren Bearbeitung einem resonanzfähigen Tiefpassfilter, das über eine eigene Hüllkurve verfügt, und einem Delay separat zuweisen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

ANZEIGE

Mit der FAM-Engine (Flexbible Advanced Multiplier) stehen drei von Reon neu entwickelte Gate-Generatoren und drei LFOs zur Verfügung. Die Gate-Generatoren lassen sich zu einem internen oder externen Clock-Signal synchronisieren und erzeugen Impulse unterschiedlicher Länge in regulären oder zufälligen Intervallen. Auch die LFOs können synchronisiert werden und erzeugen in Kombination mit einem Gate-Generator auch ein Sample&Hold-Signal. Über sechs frei zuweisbare Tasten lassen sich hiermit schnell und intuitiv Soundveränderungen erzielen. Sechs Setting sind intern abspeicherbar.
Über 18 Patch-Buchsen können weitere Verbindungen im Signalweg hergestellt oder externe Synthesizer in Muton eingebunden werden.

Muton besitzt einen Master-Ausgang und drei Einzelausgänge für die drei VCOs. Neben dem MIDI-I/O ist ein USB-Port vorhanden, über den auch zukünftige Firmware-Updates ausgeführt werden können.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Reon Muton wird derzeit über ausgewählte Händler in Japan verkauft, die auf der Reon-Website verlinkt sind. Aufgrund der aktuellen Mangellage bei Bauteilen sollte man sich bei Interesse vorab beim Hersteller über die Verfügbarkeit erkundigen. Der Preis liegt bei ungefähr 682,- Euro (97.900 Yen).

ANZEIGE
ANZEIGE
Forum
  1. Profilbild
    Tresl

    ich wollte ja schon immer die ursprüngliche driftbox… war aber zu spät dran, da war sie nicht mehr lieferbar. der Nachfolger klingt auch sehr interessant, wobei die frage bleibt, wie leicht man den synth aus japan bekommt… wäre cool für ein Gewinnspiel :))!
    schade ist nur, dass bei der demo Effekte dabei sind und man sich kein bild vom Originalsound machen kann…
    interessant auch der andere synth im Hintergrund: Cistron – offenbar eine FM-Groovebox von der ich auch noch nie gehört habe…

  2. Profilbild
    Tom Aka SYNTH ANATOMY RED

    Zu den aktuellen REON Geräten muss man wissen, dass ihnen das CE Zertifikat usw. fehlen und somit nicht in Europa verkauft werden dürfen. Einer der Gründe wieso wir das Gerät oder auch den Cistron nicht in Deutschland sehen werden.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum, um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Politische Inhalte und Statements werden durch die Redaktion gelöscht.

Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.

ANZEIGE