Sound Mangling One, OSC-Shaping im Korg Minilogue XD

21. Juli 2019

Inspiriert vom Moog One

Sound Mangling One ist ein weiteres Oszillatormodell, das von Tim Shoebridge für die Multi-Engine des Korg Minilogue XD entwickelt wurde.

Sound Mangling One

Sound Mangling One

Sound Mangling One wurde nach Angaben des Entwickler vom Moog One inspiriert. Nur inspiriert, wohlgemerkt, er soll keinesfalls den Analog-Boliden ersetzen. Das Oszillatormodell erzeugt Saw, Trinagle und Ramp, zwischen denen wie beim Vorbild nahtlos gemorpht werden kann. Das Morphing wird über den Shape-Parameter des Korg Minilogue XD gesteuert und ist somit auch modulierbar.
Eigentlich arbeiten innerhalb von One drei digitale Oszillatoren, die sich auch gegeneinander verstimmen lassen. Zusätzlich ist ein steuerbarer Sättigungsparameter vorhanden, womit sich der Klang des Oszillators weiter verändern lässt. Dafür ist in One ein eigener, einfacher LFO implementiert.

Wie zur das Oszillatormodell Pluck wurde One ebenfalls nicht mit der Intention eines finanziellen Gewinns von Tim Shoebridge entwickelt. Der Preis, der ab 7,- Dollar aufwärts vom Interessenten selbst festgelegt werden kann, dient hauptsächlich zur Kostendeckung des Distributionskanals und der Update-Pflege von One, zum Beispiel im Falls eines Firmware-Updates von Korg.

Momentan ist One nur für den Korg Minilogue XD erhältlich. Vermutlich wird One, wie auch die anderen Oszillatormodelle von Sound Mangling, demnächst auch für den Korg Prologue verfügbar sein.

Hinweis: Das Plugin wird über den Korg Sound Librarian installiert. AMAZONA.de-Leser hatten von Problemen mit der Software berichtet, die anscheinend mit älteren Windows-Versionen nicht richtig läuft. Vor dem Erwerb einer Erweiterung, sollte man also den Betrieb des Librarians unbedingt testen.

Preis

  • ab 7,- Dollar (Donate)
Forum
  1. Profilbild
    mariemusic   1

    Zur Korg Sound Librarian: Ich hatte mit meinem Prologue tatsächlich das Problem, kein User OsziModell in die Librarian zu bekommen. Aktuell habe ich entdeckt, dass Korg am 28.6.2019 eine neue Librarian Software im Support hat (obwohl der Vers.Nr. die gleiche geblieben ist), zudem am 19.7.2019 auch einen aktualisierten USB MIDI Treiber eingestellt hat (auch dieser mit der gleichen Vers.Nr. wie der Vorige). Ich habe die beiden Vorgängerversionen von meinem Win7 Rechner deinstalliert, die neuen Versionen installiert; und siehe da, es läuft jetzt. Wer erst einmal testen möchte ob es läuft, Origami ist kostenlos, da läßt sich nichts falsch machen. Jetzt freue ich mich, wenn Mr. Shoebridge sein OsziModell „One“ auch für den Prologue bringt.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.