ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE

Test: AKAI Synthstation 25

Kontakte!

ANZEIGE

Die Verbindung zur Außenwelt geht denkbar einfach vonstatten. USB-Kabel einstecken, und schon meldet sich die Synthstation bei allen gängigen DAWs an.
Die Funktionsbuttons sind ebenfalls mit Controller-Messages belegt und könnten z.B. zur Fernsteuerung der DAW benutzt werden. Leider senden die Programmwechsel-Tasten keine üblichen Programmchanges, sondern MIDI-Controller. Damit müsste man anderen Synths außer der Synthstation den Programmwechsel erst einmal beibringen.
Eine erfreuliche Dreingabe ist, dass das Audiointerface der Synthstation auch mit anderen Anwendungen/Synthesizern funktioniert und zum Beispiel die Player-Wiedergabe des iPod über das Stereo-Interface ausgibt.
Bisher nur kurz erwähnt war der Audio/MIDI-Recorder der Synthstation App. Hier ist es möglich, eine Performance als WAV- und MIDI-Datei aufzunehmen, welche man dann über ein WiFi-Netz mithilfe des PC-Browsers vom iPod herunterladen kann. Diese Performance kann aus dem reinen Abspielen eines Song-Arrangements bestehen oder eben das sein, was man sich in Echtzeit so zusammenarrangiert und schraubt, inklusive der live gespielten Parts. Der Export des Datei-Duos, bestehend aus WAV- und MIDI-Datei ist sehr einfach: Dazu tippt man einfach die nach der Aufnahme angezeigte IP-Adresse in den Browser seines Laptops/PCs ein, und die vom iPod herunterladbaren Dateien werden im Browser angezeigt. Im Browser kann man die nicht mehr benötigten Dateien dann auch löschen. Tipp: Dem iPod am besten eine feste IP-Adresse verpassen, dann funktioniert das reibungslos.

ANZEIGE

... und in inspirierenden Umgebungen

… und in inspirierenden Umgebungen

ANZEIGE
Fazit

Das Gesamtpaket aus Controller und Applikation ist wirklich stimmig, und es macht schon großen Spaß, damit Ideen festzuhalten und ggf. in einer DAW weiter zu bearbeiten. Obwohl der nur rudimentär ausgestattete Sequencer einen Flaschenhals des Arbeitsfluss darstellt, kann man im Handumdrehen Patterns erstellen und eine grobe Song-Struktur vorbereiten. Der musikalische Snack für unterwegs ist recht appetitlich.
Der Straßenpreis von 99 Euro für den Keycontroller ist nicht gerade ein Schnäppchen, aber die Qualität ist doch sehr hoch und schließlich nicht nur auf die Anwendung mit der zugehörigen App ausgelegt.
Wer also gerne unterwegs arbeitet oder seinen DJ-Gig um eine kleine Live-Performance erweitern will, ist mit dem Bundle gut gerüstet.

Plus

  • hohe Verarbeitungs- und Materialqualität (Controller)
  • geringes Gewicht
  • niedriger Batterieverbrauch (Controller und App)
  • guter Grundsound
  • selbsterklärende Oberfläche

Minus

  • Funktionsumfang des Sequencers
  • jeweils nur ein Effekt einsetzbar
  • eingeschränkte Editierbarkeit der Drumsounds
  • keine eigenen Drumkits erstellbar

Preis

  • UVP: 119,- Euro
  • Straßenpreis: 99,- Euro
  • Synthstation Application (erhältlich im iStore): 7,99 Euro
ANZEIGE
Klangbeispiele
Forum
  1. Profilbild
    stacoja  

    bei den Händlern steht, daß die app doch inclusive ist.
    ABER ich empfehle jedem sich NANOSTUDIO von blipinteractive anzuschauen.
    Die unterstützung der synthstation ist für das nächste update angekündigt.
    NANOSTUDIO kann alles was die akai app nicht kann und noch mehr!
    jan

  2. Profilbild
    El Blindo

    Schade, dass ich kein Iphone habe. Hätte ich mir sofort geholt. Perfekt um im Urlaub zwischendurch ein wenig zu musizieren.

  3. Profilbild
    daduke

    Hi Leute!

    Ich verwende die Synthstation seit etwa drei Monaten und bin total begeistert.

    Da ich das Gerät sowohl zum Produzieren als auch für Live-Einsätze verwende möchte ich vorweg gleich das (meiner Meinung nach einzige) negative zu dem Gerät sagen: es fehlt ein Netzteil (alternativ wäre auch eine Lösung mit dem iPhone-Ladegerät genial!)

    Die Synthstation-App ist gewöhnungsbedürftig, ist aber ganz OK als „Standard-App“ für die Synthstation.
    Das wahre Potential des Minikeyboards entfaltet sich aber mit Fremdapplikationen!

    Im App-Store gibt es außer den vielen iPhone Apps (die zwar nicht kompatibel, aber für sich schon genial sind) und der Synthstation App derzeit vier weitere Produkte, die sehr hochwertig und umwerfend einfach zu bedienen sind.

    -Nanostudio
    -Musicstudio
    -50in 1 Piano
    -iVoxel

    Ich habe alle Apps ausgiebig getestet und kann jedem Musiker der ein iPhone besitzt nur zur Anschaffung einer Synthstation raten.

    Wirklich sehr geiles Produkt!

  4. Profilbild
    h.gerdes  AHU

    hallo raimund,
    funzt die synthstation auch ohne ipod/phone? sie wäre dann nämlich eines der wenigen minikeyboards mit vollwertigen bend/mod-wheels und prima für unterwegs am laptop.

    • Profilbild
      Joghurt  AHU

      Hallo

      Ich bin zwar nicht Raimund?“, kann dir aber vielleicht trotzdem weiterhelfen.

      Du kannst die Synthstation ohne Iphone als MIDI-Keyboard verwenden. Für unterwegs mit Laptop ist es gerade so an der Grenze bezüglich der Grösse, aber ich nehme es auch machmal mit. Allerdings kannst du das Teil nicht wirklich auf die Tasten des Laptops legen.

      • Profilbild
        h.gerdes  AHU

        danke für die auskunft! prima, denn sonst gibt es nur das korg microkey mit wheels, aber das passt nicht in die tasche wg 3 oktaven.
        dann werde ich werde mir die station mal zulegen, die leere schale kann ich ja als aschenbecher benutzen ;-)

        • Profilbild
          h.gerdes  AHU

          Tasten und Wheels sind etwas straff gefedert, aber es funzt wunderbar ohne ipod/phone und zieht ohne Batterien nur 200 mA aus dem USB-Port. Momentan wohl das einzig brauchbare Microkeyboard mit Wheels für die Laptoptasche. Die Velocitykurve ist etwas naja, differiert aber nur minimal zwischen schwarzen und weißen Tasten.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum, um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Politische Inhalte und Statements werden durch die Redaktion gelöscht.

Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.

ANZEIGE