Test: Audio Technica ATH-M40X, Studiokopfhörer

Daten

Der Audio Technica ATH-M40X ist mit 40 mm Treibern ausgestattet. Für die Magnete wird leichtes Neodym verwendet, die Schwingspule besteht aus kupferummanteltem Aluminiumdraht. Im Frequenzbereich von 15 Hz bis 24 kHz kann der Headphone nach Werksangaben arbeiten, das ist deutlich mehr als der vom menschlichen Ohr wahrzunehmenden Frequenzumfang. Er kann einen Schalldruck von 97 dB aufbieten, die maximale Eingangsleistung liegt bei 1600 mW, gemessen bei 1 kHz. Die Impedanz liegt bei 35 Ohm, womit er sich auch für mobile Gerätschaften eignen dürfte.

 

Verarbeitung

Das Produkt besteht vorwiegend aus Plastik, dieses scheint aber recht hochwertig zu sein. Ohr- und Kopfpolster bestehen aus Kunstleder, das sich angenehm und fast wie echt anfühlt. Die Längenverstellung der Bügel ist aus Metall und in 17 Stufen unterteilt, die recht fest einrasten. Die Ohrmuscheln lassen sich um 90° zur Seite neigen und um 180° vertikal drehen. Somit lassen sich auch das Wegdrehen einer Muschel und das Einklemmen des Hörers zwischen Ohr und Schulter, das für DJs wichtig ist, gut lösen. Die Ohrmuscheln lassen sich einklappen, was sehr praktisch für den Transport ist. Diese klappbaren Bügel besitzt der Vorgänger nicht, also wieder ein Punkt für die Produktpflege.

Zusammen geklappt

Zusammengeklappt

Allerdings ist der Klappmechanismus zu leichtgängig, so dass dauernd die Muscheln wegrutschen, das kann schnell nervig werden.
Die mitgelieferten Kabel besitzen an der Hörerseite einen vergoldeten 2,5 mm Klinkenstecker, der mit einer Verriegelung gegen unabsichtliches Rausrutschen gesichert ist. Auf der anderen Seite kommt eine 3,5 mm Miniklinke zum Einsatz, ein Adapter auf 6,3 mm liegt natürlich auch bei. Das Kabel ist einseitig geführt und wird an der linken Ohrmuschel eingesteckt. In der Verbindung links nach rechts ist das Kabel unsichtbar geführt, auch das ist besser gelöst als beim Vorgänger, da lief das Kabel zwischen Ohrmuschel und Kopfbügel frei und konnte u.U. geklemmt und beschädigt werden.

Kabelanschluss

Kabelanschluss

Forum
  1. Profilbild
    rio  

    Ein übler chemischer Geruch machte sich beim auspacken breit und verursachte Instant Kopfschmerzen. Ich hab die Teile direkt wieder weggeschickt …

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.