Test: Audio Technica ATH-M40X, Studiokopfhörer

Nun kommt ein letztes Mal das alte Modell zum Vergleichseinsatz.

Der alte ATH-M40fs

Der alte ATH-M40fs

 

Der neue ATH-M40x

Der neue ATH-M40X

Leute, da liegen Welten dazwischen. Der Bass ist beim ATH-M40fs zwar auch da, neigt aber zur Verwaschenheit. Im Mittenband sind eher die Tiefen betont, die Höhen klingen belegt. Auch die Ortung kann längst nicht mit dem Audio Technica ATH-M40X mithalten. Nun habe ich den alten ja als Recordingkopfhörer eingesetzt, da hat er sich über die Jahre auch nicht schlecht geschlagen, zum Musikhören oder aber auch am Studioarbeitsplatz kann das neue Modell aber ganz andere Ergebnisse bieten.

Fazit

Mit dem Audio Technica ATH-M40X wurde das zweitgrößte Modell der M-Serie nicht nur optisch dem Spitzenmodell angepasst, sondern auch in Ausstattung und Klang deutlich zugelegt.

Zum kleinen Kurs ersteht man ein Produkt, das nicht nur zur ernsthaften Studioarbeit taugt, sondern auch beim Musikhören, mobil oder zuhause Spaß bereitet. Allein für den Einsatz als DJ-Kopfhörer sehe ich ihn nicht als ideal an, dafür sind die Bässe wohl zu neutral und der Klappmechanismus ist zu leichtgängig.

Für den avisierten Einsatzbereich Studio dürfte der ATH-M40X in seiner Preisklasse aber auf wenig Konkurrenz treffen.

Plus

  • Klang
  • Tragekomfort
  • Materialien
  • abnehmbare Kabel
  • Preis/Leistung

Minus

  • Klappbügel

Preis

  • UVP: 118,- Euro
  • Straßenpreis: 94,- Euro
Forum
  1. Profilbild
    rio  

    Ein übler chemischer Geruch machte sich beim auspacken breit und verursachte Instant Kopfschmerzen. Ich hab die Teile direkt wieder weggeschickt …

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.