width=

Test: Decksaver Staubschutzcover

Positiver Aspekt der Cover ist, dass diese passgenau über den Geräten liegen. Abgewinkelt an den Seiten überlappen sie das Gerät auch an der Seite um etwa 8 mm. Dabei liegen sie am gesamten Rand des Gerätes (siehe Technics 1210) auf oder liegen teilweise auf (siehe 12-Zoll Mixer).
Schön zu sehen, dass bei den Produkten nicht nur auf Passgenauigkeit geachtet wurde, sondern auch auf Funktionalität Wert gelegt wurde. So deckt das Cover für CD-Player nicht nur die Hinterseite ab, sondern an der Vorderseite auch den Schlitz zum CD-Laufwerk. Keine schlechte Idee, ist dies doch ohne Frage ein Staubsammler an einer ungünstigen Stelle.

Das Cover für einen Pioneer CDJ-900Nexus, vorne wird der Einwurf zum CD-Laufwerk mit geschützt.

Das Cover für einen Pioneer CDJ-900Nexus, vorne wird der Einwurf zum CD-Laufwerk mit geschützt

Ein Nachteil der Cover jedoch zeigte sich besonders am Plattenspieler. Hier zeigt die Erfahrung, dass aufgelegte Deckel, zumeist durch Mangel an Scharnieren und zusätzlich häufig fehlende Gummipuffer an der Vorderseite des Deckels zu Schäden durch Abschürfung an den Außenkanten, primär den vier Ecken, des Plattenspieler führen können.
Dies fällt besonders bei Plattenspielern auf, da diese Geräte sicherlich die „ältesten“ Geräte in einem Setup sind. Auf lange Sicht könnten diese Schäden auch an Mixern oder CD-Playern auftreten, sollten die Cover für diese ebenso stark und regelmäßig belastet werden, wie es häufig bei Plattenspielern der Fall ist.

An der Ecke liegt das Cover auf dem Plattenspieler auf, Filz oder ein Gummipuffer wären hier hilfreich.

An der Ecke liegt das Cover auf dem Plattenspieler auf, Filz oder ein Gummipuffer wären hier hilfreich

Da ich selbst über ein Cover aus dem Hause Decksaver für meinen Plattenspieler verfüge und auf diesem häufig auch höhere Gewichte abstelle, teils andere Plattenspieler, habe ich die vier Ecken mit Filz ausgeklebt, so dass das Cover sanft auf dem Plattenspier aufliegt und keine Schäden verursachen kann.
Unter Umständen sei dieser kleine Eingriff wohl empfohlen – gerade bei Plattenspieler, unter Umständen aber auch Controller mit matter oder sensibler Oberfläche. Mixer sind durch die Metalloberfläche sicher ein wenig besser geschützt und sind wir mal ehrlich, Kunststoff-Geräte wie CD-Playern haben eine zu kurze Halbwertszeit, als dass man sie auf Watte betten müsste, geschweige denn einen so ideellen Wert wie ein Technics.

Hier wäre Nachholbedarf für die herstellenden Firmen, das betrifft nicht nur Decksaver, sondern auch Prodector. Eingeklebter Filz oder Gummipuffer wären sicherlich im Budget drin und würden bei vielen Geräten einen echten Mehrwert bringen.

Da die Anzahl der Cover so umfassend ist, dass es hier den Rahmen sprengen würde, möchten wir einfach einmal direkt auf die Auflistung auf der Seite von Decksaver, die ihr hier findet: Liste der Decksaver-Cover.

Perfekt angepasst an Buttons oder Potis.

Perfekt angepasst an Buttons oder Potis

Forum

Es sind momentan noch keine Kommentare für diesen Artikel vorhanden.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.