Test: Focal Trio 6 Be, Studiomonitor

Beim Durchlesen der in Druckform beigelegten, gut geschriebenen und bebilderten Bedienungsanleitung (leider nicht auf Deutsch) kommt man schnell dahinter, weshalb der Hochtöner mit etlichen Warnhinweisen versehen wurde. Dieser 1“-Hochtöner besteht teilweise aus Beryllium und das ist mit Vorsicht zu genießen. Als Werkstoff hat er in der Luft- und Raumfahrt einen sehr guten Ruf, allerdings ist Beryllium teuer und leider auch giftig, weshalb bei der Herstellung sehr viel Aufwand zum Schutz der Mitarbeiter nötig ist. Beryllium wird auch in der Atom- und Röntgentechnik eingesetzt, selbst bei der Krebstherapie findet es Verwendung.

Ein fertig hergestelltes Bauteil aus Beryllium ist weitgehend unbedenklich, nur bei Beschädigung ist unbedingt Vorsicht angebracht. Das Gefährliche daran sind die bei Bruch oder Splitterung entstehenden Partikel, die über die Atemwege in die Lunge gelangen können. Und genau aus diesem Grund sind Klebepads beigelegt, um einen zerstörten Hochtöner sofort abkleben zu können.

Hält die Pappe dicht (eher: Das Beryllium)

Hält die Pappe dicht (eher: das Beryllium)

Die Focal Trio 6 Be sind aktive 3-Wege-Lautsprecher mit einem 8-zölligen Basstreiber, einem 5-zölligen Mitteltöner und dem bereits erwähnten 1-Zoll Beryllium-Hochtöner. Befeuert wird das System von drei Endstufen, jeder Lautsprecher hat also seine „persönliche“. Die Leistungen sind satt: 200 Watt für den Bass, 150 Watt für die Mitten und selbst dem Hochtöner stehen 100 Watt zur Verfügung. Das sind schon Leistungen einer kleinen Kompakt-PA, bin gespannt, wie das dann klingt und tönt.

Als Audioeingang gibt es eine XLR-Buchse und löblicherweise auch einen Umschalter der Eingangsempfindlichkeit von +4 dB auf -10 dB, somit lässt sich alles gängige Equipment anschließen. Darüber hinaus finden wir den Anschluss für ein Pedal zum Auslösen der „Focus“-Funktion, mit welcher der Basslautsprecher abgeschaltet und die Box somit zur 2-Wege-Ausführung wird. Über einen Klinkenausgang wird dieses Steuersignal an die zweite Box geführt. Es eignet sich jeder gängige Fußschalter, dabei sollte aber beachtet werden, dass es sich dabei tatsächlich um einen FußSCHALTER und um keinen FußTASTER handelt (wie z.B. ein Sustainpedal). Denn mit einem Fußtaster muss man ständig den Fuß auf diesem lassen, um die „Focus“-Funktion zu halten.

Ixelerix und sonst nix.... (plus Fußschalter-Anschluss)

XLR plus Fußschalter-Anschluss

Hier die wichtigsten technischen Daten, die ich der Website von Focal entnommen und „verdeutscht“ habe. Wer noch mehr Details benötigt, kann sich das Datenblatt und auch die Bedienungsanleitung auf der Focal-Website herunterladen.

Frequenzgang 3-Wege-Modus: 35 Hz – 40 kHz (+/-3 dB)
Frequenzgang 2-Wege-Modus: 90 Hz – 20 kHz (+/-3 dB)

Max. SPL 3-Wege-Modus: 115 dB (peak bei 1 m)
Max. SPL 2-Wege-Modus: 105 dB (peak bei 1 m)

Verstärker Bass: 200 Watt class G
Verstärker Mittenbereich: 150 Watt class G
Verstärker Höhen: 100 Watt class AB

Bestückung: Bass: 8-Zoll
Mitten: 5-Zoll
Höhen: 1-Zoll

Abmessungen: 520 x 278 x 360mm

Gewicht: 20 kg (pro Box)

Forum
  1. Profilbild
    t.bechholds  AHU

    Boaah. Wenn ich gewusst hätte, dass Du die Focals am Start hast, wäre ich auf eine Hörprobe mit einem Kasten Bier am Mann anbei gewesen.

  2. Profilbild
    AMAZONA Archiv

    WiFi Boxen sind so geil wird sich so ein Kauf lohnen eventuell ein Synthesizer verkaufen und in gute Boxen investieren danke für den Test hab selten was besseres gehört

  3. Profilbild
    AMAZONA Archiv

    oje scheiße das ist ja stueckpreise der Preis ich muss reich heiraten dennoch danke Das Leben ist kostspielig

  4. Profilbild
    Tascany

    „Ein fertig hergestelltes Bauteil aus Beryllium ist weitgehend unbedenklich, nur bei Beschädigung ist unbedingt Vorsicht angebracht“

    Puh, wer garantiert mir das, das sich nicht schon beim „damit arbeiten“ Partikel des giftigen Zeugs lösen?
    Ich hatte da schon ein etwas mulmiges Gefühl.

    • Profilbild
      AMAZONA Archiv

      was heißt das es ist ja kein Kryptonit für mich nicht schädlich sind diese Boxen gefährlich

  5. Profilbild
    AMAZONA Archiv

    lieber Siggi wie lang dauert es bis ich diese Boxen wegschießen ich gebe doch nicht 5000 € aus und sanplötzlich im Arschich denke für Hardcore Musik sind sie nicht geeignet

  6. Profilbild
    ie007

    Hi, sehr schöner Test.

    @ Onkel Sigi. Du hattest neulich auch mal die Genelec 8351a vor den Ohren.

    Kannst du die mal mit den Focal vergleichen, welche findest du „besser“ oder wo liegen die Unterschiede?

    Danke :-).

  7. Profilbild
    Onkel Sigi  RED

    Griass Di ie007 (Bond….? James…?),

    absoluter Gleichstand bei diesen beiden, ich kann keinem Pärchen den eindeutigen Vorzug geben. Die Focal können eine höhere Endlautstärke erzeugen und geben sich hierbei auch beim tiefen Bass nicht so schnell geschlagen (kein Wunder bei der Endstufenleistung). Quasi ist der Spaßfaktor bei „laut“ mit den Focal eine Ecke mehr vorhanden.

    Die „Tschennies“ sind im Vergleich wesentlich kompakter als die Trümmer von Focal und glänzen zudem mit ihrem Einmess-System.

    Arbeiten kann man mit beiden bestens, hier sollte alleine Dein Geschmack entscheiden, welcher Klang Dir mehr zusagt.

    Mit musikalischen Grüßen

    „Onkel Sigi“ Schöbel

    • Profilbild
      ie007

      Mein Name ist IE, IE 007 ;-) und das ist natürlich der einzig wahre Bond ;-).

      Natürlich hätte ich auch sofort die dudarfstboxenherstellerniedirektvergelichengeheimsprache anwenden sollen, aber das hast ja nun du perfekt gemacht :-).

      Ich kenne Focal noch, als die in Selbstbausets in den 90zigern zu uns kamen. Da ich im Moment eher aufdieohrenindasbein EDM Muke produzieren darf, werde ich wahrscheinlich den französischen Schönheiten den Vorzug geben.

      Dir nochmals für all deine tollen Artikel vielen, vielen Dank und weiter so. Das Forum und ich danken es dir muchomassmässig :-).

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.