width=

Test: IK Multimedia iRig Mic HD, Mikrofon für iOS

15. Dezember 2014

iOS-USB-Mikro in HD

Das iRig Mic war vor gut drei Jahren mit das erste Mikrofon speziell für die Apple-Geräte. Insofern kann man dem umtriebigen italienischen Hersteller IK Multimedia nicht vorwerfen, mal eben schnell auf den immer schneller werdenden Zug – beladen mit stylishen iGeräten – aufgesprungen zu sein. Nein, die Jungs waren schon von Anfang an dabei und haben seitdem ihre spezielle iRig-Produktpalette auch ganz schön ausgebaut. Neben Audio- und MIDI-Interfaces (iRig MIDI 2, iRig Pro, iRig Pre, iRig HD), Controllern (iRig Pads, iRig Keys Pro) und dem DJ-Mixer iRig MIX finden sich auch einige Mikrofone: Das aufsteckbare Stereo-Mikrofon iRig Mic Field, das iRig Cast, das angesprochene (ältere) iRig Mic und jetzt auch dessen Weiterentwicklung, das IK Multimedia iRig Mic HD. Und das schauen wir uns heute mal näher an.

iRig Mic HD

iRig Mic HD

Technische Daten

Haken wir eben kurz den Faktencheck ab: Das iRig Mic HD ist ein iOS/USB-Mikrofon (Elektret-Kondensator mit Nierencharakteristik) mit integriertem Vorverstärker und Digitalwandler. Den Frequenzbereich gibt der Hersteller mit 40 – 18.000 Hz an, den maximalen Schalldruckpegel (Sound Pressure Level, SPL) mit 134 dB – das sollte selbst dann genügen, wenn jemand auf die Idee kommt, ein Düsentriebwerk aus 50 Zentimeter Entfernung aufzunehmen. Der integrierte A/D-Konverter schließlich arbeitet mit 24 Bit / 44,1 – 48 kHz.

Klangbeispiele
Forum

Es sind momentan noch keine Kommentare für diesen Artikel vorhanden.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.