Test: KME, Pano, Hybridsystem

Der Mittelhochtöner QH 5045

210

Die Hybridarrayeinheit QH 5045 hat eine Abstrahlung horizontal von 50° und vertikal 45°. Neu an dieser Konstruktion ist, dass sie eine Kombination aus Linesource- und Pointsource-Technologien darstellt. Die QH 5045 verfügt über vier 1“-Hochtontreiber, die aufgrund neuer firmeneigener Entwicklung von Waveguide-Techniken einen nahtlosen Übergang zwischen mehreren Array-Elementen bei hohen Frequenzen gewährleisten soll. Die beiden Mitteltonsysteme sind horngeladen. Sie sind mit 2x 10‘‘-Chassis mit Neodymmagneten ausgestattet, die einen hohen Wirkungsgrad versprechen. Die QH 5045 kann gleichermaßen gestapelt oder geflogen werden, sowohl senkrecht, als auch waagerecht. Bei Verwendung von zwei QH 5045 pro Seite hat man eine horizontale Abstrahlung von 100°. In der oben erwähnten Endstufe ist ein entsprechendes Preset vorhanden.

Technische Daten:

  • Lautsprecherbestückung: 2x 10” + 4x 1” Neodym
  • Belastbarkeit: 700 W, 1400 W Spitze
  • Impedanz: 8 Ohm
  • Schalldruck: 137 dB max.
  • Frequenzgang: 120 – 20000 Hz
  • Trennfrequenz: 1800 Hz
  • Anschlüsse: 2x Speakon NL 4
  • Ausstattungsmerkmale: 6 seitlich versenkte Schalengriffe
  • Maße in mm (BxHxT): 450 x 800 x 370
  • Gewicht: 34 kg

210Freq

Der Tieftöner QLB 215

215

KMEs QLB 215 ist ein passiver Subwoofer mit 2x 15‘‘-Lautsprechern. Das Gehäuse ist mit Basshorn und Bassreflexöffnungen versehen. Stapeln ist mit Stapelelementen und Fußmulden recht gut zu bewerkstelligen. In die M8-Gewinde können Transportrollen eingeschraubt werden. Mit den hauseigenen Prozessorendstufen können direktionale Bassarrays aus mehreren Einzelsystemen aufgebaut werden. Neben den zwei Speakon-Anschlüssen auf der Rückseite befindet sich eine im Frontgitter eingelassene Anschlussbuchse, ein sehr freundliches Feature. So muss kein Roadie weit unter die Bühne krabbeln, um die Box zu verkabeln. Der QLB 215 bietet durch die der beiden 15”-Langhubchassis eine vergleichsweise unbestreitbar druckvolle, präzise Basswiedergabe. Das Basssystem kann mit Line Array Elementen oder mit anderen Topteilen betrieben werden. Das Gewicht von 53 kg ist natürlich immer noch nicht gering, aber verglichen mit früheren Systemen und verglichen mit dem gewaltigen Output in Ordnung.

Technische Daten:

  • Lautsprecherbestückung: 2x 15” Neodym
  • Belastbarkeit: 1500W max.
  • Impedanz: 4 Ohm
  • Schalldruck: 133 dB max.
  • Frequenzgang: 40 – 250 Hz
  • Maße in mm: (BxHxT): 800 x 450 x 790
  • Gewicht: 53 kg

215Freq

Forum
  1. Profilbild
    danielmertins

    Ist das mit der Dimensionierung für ein Konzert mit 100 Personen so ernst gemeint oder ist das ein Schreibfehler? Mir kommt das gefühlt etwas wenig vor. Hat hier irgendwer weitere Praxiserfahrung mit dem System sammeln können?

  2. Profilbild
    m.muenster  AHU

    Hallo Daniel,

    man bekommt durchaus mehr Menschen hinreichend beschallt. Kommt ganz auf die Art der Musik an, aber für bis 400 gemäßigt laute Gäste ist das System durchaus ausreichend. Kommt ganz auf die Ansprüche an.

    Lieben Gruß!

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.