AMAZONA.de

Test: Lovepedal HSR-3 Multi Reverb, Effektpedal für Gitarre


Aus Liebe zum Hall!

In aller Regel fallen ja die sogenannten „Boutiquepedale“ neben ihrer hochwertigen Verarbeitung auch insbesondere durch ihr auffälliges Design aus dem Rahmen. Einige Hersteller lassen ihre Geräte sogar handbemalen, dagegen wirkt unser heutiger Testkandidat Lovepedal HSR-3 Multi Reverb in seinem mattschwarzen Gehäuse versteckt geradezu bieder. Aber was unterm Strich zählt, ist natürlich der Klang und die Inspiration, die ein gutes Reverbpedal bietet. Drei Modi, Hall, Shimmer und Modulate besitzt das HSR-3 Multi Reverb. Und denen gehen wir nun auf die Spur!

 

Top

— Das Lovepedal HSR-3 Multi Reverb —

Facts & Features

Überhaupt, wer braucht schon ein edel designtes Effektpedal, wenn das Teil ohnehin Tag für Tag sein Leben auf dem Fußboden zwischen Kabeln und verschütteten Getränkeresten verbringen muss? Beim Lovepedal HSR-3 Multi Reverb ist das kein Problem, denn die schwarz-gräuliche Zweifarblackierung des Gehäuses ist zwar kein Hingucker, dafür ärgert man sich über die zwangsläufig im Laufe der Zeit entstehenden Gebrauchsspuren aber deutlich weniger. Eine Stompbox wird in aller Regel nun mal mit dem Fuß geschaltet und daher immer etwas härter rangenommen, daher sind Kratzer und Beulen wohl kaum zu vermeiden.

Vier fest mit dem Stahlblechgehäuse verschraubte Potis sorgen zusammen mit dem Dreifach-Programmschalter für die Einstellung der gewünschten Sounds. Interessant ist beim HSR-3 Multi Reverb, dass dem Parameter „Predelay“, also der Verzögerung, bevor das eigentliche Hallsignal einsetzt, ein eigener Regler zugewiesen wurde. In vielen Geräten der Konkurrenz wird dieser Parameter zumeist mit anderen zusammen unter einen Hut bzw. Regler gepackt. Hier steht dieses für einen räumlichen Höreindruck so wichtige Mittel jederzeit zum Zugriff bereit.

1 2 3 >

Klangbeispiele

  1. Profilbild
    amazonaman AHU

    Ich finde es schon beachtlich dass die blaue LED nicht zu hell leuchtet, man könnte ja beim Live Auftritt geblendet werden. Ich persönlich finde das Halldingens hier stink langweilig und für 219 Euro zu teuer. Wieviel Hall Tretminen will die Menschheit noch herstellen bis mal einer versteht, daß es Halls wie Sand am Meer gibt. Naja, und zur Abwechslung mal ein nicht verrückt designtes Gehäuse, vielleicht überzeugt das schnöde Design. Tut mir leid, daß ich das so schreibe, aber nichts neues im Westen.

  2. Profilbild
    costello RED

    Hallo Stephan, das „Best Buy“-Label gilt aber nicht im Vergleich etwa zum Strymon Big Sky? Das HSR-3 wie das Big Sky sind ja beide zunächst Gitarren- Effektpedale. Aber mit 12 Hallprogrammen, vielen Presets und Speichermöglichkeiten und Stereoanschlüssen (was es auch interessant für Keyboarder macht) spielt das Big Sky schon noch in einer anderen Liga.

    • Profilbild
      Stephan Güte RED

      Hi costello,

      Das „Best Buy“ bezieht sich auf die Preisklasse, in der das LP seinen Platz hat. Das Strymon BS ist eine andere Liga, aber auch nur in den von dir aufgezählten Fakten. Rein vom Hallsound ist beides Premium Klasse und es gibt nicht wenig Leute bzw. Gitarristen, denen das Big Sky viel zu overdosed, d.h. zu kompliziert in der Bedienung ist. Was im Studio und zu Hause cool ist, muss noch lange nicht auf der Bühne funktionieren – jedem Tierchen sein Pläsierchen :)

      Viele Grüße,
      Stephan

      • Profilbild
        mb-music

        > Was im Studio und zu Hause cool ist, muss noch lange nicht auf der Bühne funktionieren
         
        Den Anschlüssen nach scheint dieses Pedal Mono zu sein. Fürs Studio würde ich keinen Mono-Reverb haben wollen. ;-) Wenn man einen Reverb braucht, um damit Gitarre über einen Mono-Lautsprecher zu spielen, braucht man natürlich keinen Stereo-Hall.

  3. Profilbild
    Macilias

    Da ich sowieso finde dass der Shimmer-Effekt (der technisch eine Kombination aus gepichten Hall rein in ein Dalay und dann das ganze wieder in den Hall rein ist) eher den Delays zuzuordnen ist, allein schon deswegen weil es mehr als relativ saubere Räumlichkeit ist, als den Hall Effekten, würde ich jeden empfehlen eine Kombination aus Strymon TimeLine mit Strymon Flint zu testen. So hat man Alles was in guten FX-Loop eines stereo Amps passt (abgesehen von vielleicht noch ein Maximizer wie BBE Sonic Stomp). Der Timeline hat den Schimmer-Effekt und alle jede Menge coller Deleays, der Flint 3 klasse Hall Effekte (in stereo) und 3 klasse Tremolos. My 5 Cent (and my fx-loop ;))

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.

Über den Autor

Bewertung

Lovepedal HSR-3 Multi Reverb

Bewertung: 6 Sterne Bewertung des Autors
Leserbewertung: 4
Jetzt anmelden und dieses Produkt bewerten.

Aktion