ANZEIGE
ANZEIGE

Test: Magma Solid Blaze Pack 180, wasserabweisender Reiserucksack

Gut transportiert ist doch schon halb gewonnen

21. September 2023
Test Magma Solid Blaze Pack 180, wasserabweisender Reiserucksack

Magma Solid Blaze Pack 180, wasserabweisender Reiserucksack

Magma Solid Blaze Pack 180 – so heißt der aktuelle Rucksack für DJs, Live-Acts und Content Creators aller Art. Wir haben ein Modell bekommen und zeigen euch heute, für wen es sich eignen kann.

ANZEIGE

Magma Solid Blaze Pack 180 – ist groß gleich gut?

Im DJ-Bereich dominieren Controller in sämtlichen Ausführungen das Jahr und das ist auch gut so. Aber wer einen solchen Controller oder anderes Equipment mit zum Gig nehmen möchte, sollte auch auf die passende Transportmöglichkeit achten. Wir durften schon das kleinere Modell, den Magma Solid Blaze Pack 120, unter die Lupe nehmen. Den Testbericht dazu verlinken wir euch hier, aber können eins vorwegnehmen, wir waren von dem Produkt ziemlich begeistert. Dahingehend freuen wir uns, nun die noch größere Variante hier zu haben. Ist größer aber wirklich besser?

Gesamtansicht des Magma Solid Blaze 180

Der Rucksack in voller Pracht

Der Rucksack im Überblick

Gucken wir es uns an. Zum Produkt an sich können wir ein paar Dinge im Vorfeld ansprechen: Das Material des Magma Solid Blaze Pack 180 besteht aus recycelten Plastikflaschen. Wie der Name andeutet, aus ganzen 180 Flaschen. Beim Außenmaterial hat man sich für robustes und wasserabweisendes RPET 900D Polyester mit umweltfreundlicher, wasserbasierten PU-Beschichtung entschieden. Also genau wie beim kleineren Modell. Bei den Reißverschlüssen wurde auch auf die AquaGuard-Modelle von YKK gesetzt. Wer noch ein extra Maß an Sicherheit hinzufügen möchte, kann das Reißverschlusspaar für das Hauptfache mit einem Vorhängeschloss sichern. Dieses muss aber extern erworben werden.

Magma Solid Blaze 180 in der Seitenansicht

An der Seite des Rucksacks kann das Innenfach erweitert werden

Da wir dies tatsächlich oft im Einsatz haben, können wir bestätigen, dass das Material hält, was es verspricht und wir, trotz des einen oder anderen Schauers, in dem wir unterwegs waren, keinerlei Probleme mit Wasserdurchlässigkeit hatten.

Der Magma Solid Blaze lässt sich über einen Reißverschluss an der Außenseite „erweitern“ beziehungsweise verjüngen, je nachdem, wie viel Platz tatsächlich benötigt wird. Daraus ergeben sich die folgenden Maße:

Die äußeren Dimensionen weisen 56 x 37 x 23 – 31 cm (H x B x T) auf und inneren Maße werden mit 51 x 32 x 9  bis 16 cm (H x B x T) angegeben.

Wie man daran sieht, ist schnell klar, dass hier einiges mittransportiert werden kann.

Natürlich muss dabei auch auf das Gewicht des Rucksacks an sich geachtet werden. Dieses ist mit 2,5 kg sicherlich nicht gering, aber für die Größe vollends vertretbar.

Die offenen Fächer auf der Vorderseite des Magma Solid Blaze 180

Die vorderen Fächer eignen sich für Kabel und Soundkarten

Der Hauptfaktor des Rucksacks ist aber natürlich, neben den vielen einzelnen Taschen, die individuell anpassbaren Stücke im Innenleben des Hauptfachs.

ANZEIGE

Der Magma Solid Blaze Pack 180 eignet sich auch für DVS-Nutzer

Gute Nachrichten für alle, die auf die neusten Laptops gesetzt haben: Beim Magma Solid Blaze Pack 180 gibt es ein separates Fach für Rechner bis 17 Zoll, sodass auch hier alles untergebracht werden kann. Dieses separate Fach emfinden wir als extrem angenehm. Egal wie voll bepackt der Rucksack ist, ermöglicht einem dies immer einen schnellen Zugriff auf den Laptop, ohne diesen halb auspacken zu müssen. Das ist gerade auf Reisen sehr angenehm, da man beispielsweise im Zug sein Endgerät simpel erreichen und wieder verstauen kann. Neben dem Laptop kann zudem noch ein Laptop-Ständer im selben Fach verpackt werden. Für alle, die mit einem Digital-Vinyl-System-Setup spielen oder die ein zusätzliches Effektgerät bei ihren DJ-Sets im Einsatz haben, ist das eine attraktive Ergänzung.

Das Laptopfach des Magma Solid Blaze 180

Schnell erreichbar ist das Laptopf-Fch am Magma Solid Blaze 180

Wie es seit einigen Jahren im Trend liegt, gibt es auch die Möglichkeit, eine Powerbank in der Innenseite des Rucksacks anzubringen und ein beiliegendes Kabel ermöglicht den Anschluss des Smartphones außerhalb des Rucksacks.

Auf der Vorderseite haben wir zwei separate Außentaschen für kleinere Gerätschaften und zusätzliche Kabellage.

Beim Magma Solid Blaze Pack 180 ist mit den richtigen Gurten alles gut gesichert

Natürlich ist die Rückseite des Rucksacks ordentlich gepolstert und weist eine Geheimtasche für Dokumente auf. Diese haben wir bislang dazu benutzt, unsere Rechnung bei Auftritten zu verstauen. Abseits davon haben wir die Tasche nicht genutzt.

Die ergonomischen Schultergurte mit Metallschnallen können natürlich angepasst werden, gleiches geht für den Brustgurt. Schnell eingestellt und schnell gelockert, eignet sich die Gurte perfekt für das rege Treiben.

Wer wirklich viel Last im Magma Solid Blaze Pack 180 transportiert, kann zudem noch einen Hüftgurt an dem Rucksack anbringen. So schwer haben wir das Modell aber nicht bepackt. Dennoch gilt auch hier: Besser haben und nicht brauchen als andersrum.

Der abnehmbare Hüftgurt des Magma Solid Blaze 180

Der abnehmbare Hüftgurt des Magma Solid Blaze 180 mit zusätzlicher Tasche

Für die schnelle Handhabung gibt es zudem noch auf der vertikalen und der horizontalen Seite des Rucksacks einen extra Tragegriff.

Abseits davon besitzt der Magma Solid Blaze Pack 180 noch einen Trolley-Sling und kann so einfach und sicher auf bestehende Koffergriffe gesetzt werden. Die Polsterung des Rucksacks ist absolut ausreichend für jeglichen normalen Transport.

Der Magma Solid Blaze 180 auf einem DJ-Trolley

Dank Trolley Sling gut gesichert

Der Hersteller gibt an, dass folgende Geräte ohne Probleme mit dem Rucksack transportiert werden können: Pioneer DJM-S11, Pioneer DJM-S9, Pioneer DDJ-REV1, Pioneer DDJ-FLX4, Pioneer Toraiz SP-16, Rane Seventy-Two, Rane Seventy, Reloop Elite, Akai MPK 225, Akai MPC Live, Akai MPC Live 2, Ableton Push 2, NI Maschine und der Denon Prime Go.

Das modulare Innenleben des Magma Solid Blaze Pack 180

Darüber hinaus gibt es natürlich eine Vielzahl an weiteren möglichen Produkten, die mitgenommen werden können. Gerade durch das einstellbare Innenleben kann der verfügbare Platz in mehrere Sektionen aufgeteilt werden, sodass Equipment unterschiedlichster Größen sicher verstaut wird. Wir haben beispielsweise unsere Synthesizer-Module der Roland Boutique-Reihe, die wir für unser Live-Set benutzen, gut unterbringen können und hatten darüber hinaus noch Platz für die meisten Kabel.

Roland Boutique Synthesizer im Magma Solid Blaze 180

Unsere Boutique-Synthesizer kriegen wir problemlos verstaut

Einen Punkt, den wir gegenüber dem kleineren Modell vermissen, ist die zusätzliche Seitentasche, in der problemlos ein kleines Stativ mitgeführt werden kann. Gerade bei einer Vermarktung, die neben DJs und Live-Acts auch generell Content-Creator anspricht, wäre dies noch ein weiteres sehr dankbares Feature. Denn auch für Kameras aller Art inklusive mehrerer Objektive eignet sich der Magma Solid Blaze Pack 180 ideal durch das anpassbare Innenleben.

Wir fokussieren uns hierbei jedoch natürlich eher auf DJ- und weiteres Musik-Equipment.

Roland TR8S im Magma Rucksack

Unsere Drum-Machine findet genügend Platz

Auch eine Drum-Machine wie der Roland TR8S findet innerhalb des Rucksacks genügend Platz und kann sicher befördert werden. Auch der Transport von Schallplatten ist möglich. Bis zu 40 Vinyls konnten wir problemlos in den Rucksack bekommen, so ist der Backpack auch interessant für DJs, die mit einem digitalen Vinyl-System auflegen und Timecode-Schallplatten befördern wollen.

Generell würden wir aber auf Grund der doch eher weichen Eigenschaften des Backpacks die Empfehlung aussprechen, auf einen Hardcase-Koffer zu setzen.

der mit Schallplatten bepackte Rucksack

Selbst mit 40 Schallplatten noch nicht vollends ausgereizt

Im Lieferumfang vom Magma Solid Blaze Pack 180 gibt es neben den angeführten abnehmbaren Hüftgurtapplikationen insgesamt zehn verschieden große Trenner, die über Klettverschlüsse variabel im Innenraum des Rucksacks angebracht werden können. Zudem gibt es noch Boden- und Seitenpolster. Hiermit wird einem also ermöglicht, das Innenvolumen so aufzuteilen, dass man sogar zwei Geräte übereinander transportieren kann.

Ein weiterer Pluspunkt des Rucksacks ist, dass man ihn, was das Hauptfach angeht, komplett aufklappen kann und so wirklich gut packen kann. Hier muss nichts von oben gestopft werden.

Die Verarbeitung des Rucksacks

Farblich wird bei dem Rucksack klassisch auf Schwarz gesetzt. Das Innenleben in hellem Grau sollte für die meisten Kleinteile kontrastreicht genug sein, um auch im dunklen Clubumfeld zielgerecht Adapter oder Kabel identifizieren zu können.

Von der Verarbeitung her fühlt sich der Magma Solid Blaze Pack 180 wertig und robust an. Da wir das kleinere Modell seit einiger Zeit im Einsatz haben können, wir auch hier sagen, dass das Material langlebig ist und auch mit einer etwas raueren Umgangsart zurechtkommt.

Die beiden Vordertaschen sind wiederum in mehrere Segmente aufgeteilt, bei denen Kabel, Kopfhörer oder auch kleinere Soundkarten problemlos organisiert verstaut werden können.

Die gewählte Aufteilung ist definitiv sinnvoll und ermöglicht es, schnell ein eigenes System für seine Gerätschaften und weiteren technischen Accessoires aufzubauen.

Auch abseits des DJ-Alltags kann der Rucksack unserer Meinung nach gut für die eine oder andere Reise genutzt werden. Der großzügige, mit einem Reißverschluss erweiterbare Innenraum bietet hier natürlich nicht nur technischen Geräten Platz, sondern ermöglicht auch das Verstauen von Kleidung. Durch das separate Laptop-Fach und die beiden Taschen auf der Vorderseite bleibt aber auch hier noch genügend Platz für alle technischen Notwendigkeiten – und das organisiert.

Alle modularen Applikationen des Rucksacks

Alle modularen Applikationen des Magma Solid Blaze Pack 180

Ein Detail, das uns besonders gut gefällt, sind die Schnallen an den Seiten und der Oberseite, mit denen ein gepackter Rucksack schnell noch zusätzlich komprimiert werden kann. So sitzt alles, was im Magma Solid Blaze Pack 180 verpackt wurde, fest und kann gar nicht groß im Rucksack selbst herumfliegen. Außerdem wollen wir ehrlich sein: Bei einem Rucksack dieser Größe ist man schlussendlich um jeden Zentimeter froh, den man an Platz sparen kann, denn das Navigieren in engen Bereichen wie im Zug ergibt schnell die eine oder andere Situation, wo man hängenbleiben kann.

Affiliate Links
Magma Solid Blaze Pack 180
Magma Solid Blaze Pack 180
Kundenbewertung:
(4)

Was kostet das Ganze?

Der Kostenpunkt des Magma Solid Blaze Pack 180 liegt bei 239,- Euro, was zugegeben nicht günstig ist, aber das sind gute Rucksäcke ehrlich gesagt selten gewesen. Durch die vielschichten Anwendungsmöglichkeiten und unserer Langzeiterfahrung mit dem kleineren Modell darf man jedoch sagen, dass es sich hier um eine vernünftige Investition handelt, die den Transport eures Equipments so sicher wie möglich vonstattengehen lässt.

ANZEIGE
Fazit

Für einen Preis von 239,- Euro bekommt ihr einen Rucksack mit einem wirklich großen Innenraum, der durch die beigelegten Trenner individuell anpassbar ist. Damit können verschiedenste Gerätschaften sicher von A nach B transportiert werden. Dabei ist die wasserabweisende Beschichtung bei der Technik, die gepackt wird, natürlich unabdingbar.

Der schnelle Zugriff auf den Rechner dank separatem Laptop-Fach ist immer gern gesehen und die beiden Taschen sind klug aufgeteilt, dass man hier auch kleinere Dinge nicht nur sicher transportieren kann, sondern auch schnell zur Hand hat.
Durch die Langlebigkeit des kleineren Modells und keinen uns aufgefallenen Verarbeitungsmängeln bei diesem Modell sind wir vom Magma Solid Blaze Pack 180 überzeugt.

Plus

  • erweiterbares Innenfach mit individuell anpassbaren Trennern
  • separates Laptop-Fach
  • gute Aufteilung der Taschen
  • Schnallen an den Seiten erlauben, den Inhalt weiter zu sichern

Minus

  • keine Möglichkeit mehr für die Mitnahme eines Stativs an der Außenseite des Rucksacks wie beim Magma Solid Blaze Pack 120

Preis

  • 239,- Euro
ANZEIGE
Forum
    • Profilbild
      The Droids RED

      @Lapin Hey Lapin,

      für uns ist es wirklich besser. Auch wenn wir den Solid Blaze Pack 120 mögen, gibt uns der Platz bessere Möglichkeiten noch etwas mehr zu transportieren, zu dem gefallen uns die beiden Fächer auf der Vorderseite des Rucksacks extrem gut, um Kabel oder eine Soundkarte zu verstauen.

  1. Profilbild
    Tim

    Top! Mega Artikel. Finde ich gut, dass ihr bei dieser Art von Hardware (oder sind Rucksäcke doch eher Software… ;D? ) auch mal ein Update gebt.

    Die Bilder sind super aufschlussreich. Ich habe bei Rucksäcken immer gezögert, nie gab es DEN Einen… Meist sind sie eher für diese oder jene Gear-Sorten ausgerichtet. Aber dieser hier scheint wirklich einfach Größe für ganz viele Bereiche zu bieten.

    Preislich habe ich sogar mit schlimmerem gerechnet, ehrlich gesagt. Wäre der Rucksack ein Modul, kämen wir mit Sicherheit auf 899,- :D

    Ich glaub den werde ich mir bald bestellen!

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum, um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Politische Inhalte und Statements werden durch die Redaktion gelöscht.

Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.

ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
X
ANZEIGE X